Schluss mit trockenen Lippen: Auf welche Inhaltsstoffe du achten solltest

Foto: Caroline Tompkins
Sobald es draußen ein bisschen frischer wird, sind sie so sicher wie ein Nuller im Lotto: trockene, rissige, blasse Lippen. Und da es sich mit denen besonders schlecht Glühwein trinkt (autsch), wird’s höchste Zeit, deine Lippen auf Vordermann zu bringen. 
„Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung“, heißt es so schön. Nun dann: Gehen wir deinen spröden Lippen doch erstmal auf den Grund – woher kommen sie, und was kannst du besser machen, um sie nicht bloß wiederzubeleben, sondern ihren alljährlichen Verfall von vornherein zu verhindern? Wir haben eine gefragt, die es wissen muss. Dr. Hadley King ist Dermatologin und sagt: „Die Lippenhaut ist dünn und empfindlich. Sie enthält im Gegensatz zur restlichen Haut keine Talgdrüsen, wodurch sie besonders schnell austrocknet.“
Werbung
Und da hast du’s: Genau deswegen fallen deine Lippen der kalten Luft so leicht zum Opfer. „Im Winter wird die Trockenheit auch davon begünstigt, dass die Luftfeuchtigkeit sinkt. Dadurch tritt mehr Feuchtigkeit von der Haut nach draußen“, erklärt Dr. King. „Wind macht alles nur noch schlimmer.“
Ihr dermatologischer Kollege Dr. Joshua Zeichner schiebt uns aber auch selbst einen großen Teil der Schuld in die Schuhe. Trockene Lippen, meint er, entstehen nämlich häufig auch durch übermäßiges Lecken der Lippen, hautreizende Lippenprodukte und sogar scharfes Essen. „Rissige Lippen bekommst du, wenn die äußere Lippenschicht gestört wird. Dadurch verlieren sie Feuchtigkeit und es kommt zu Entzündungen“, sagt er. Aber selbst, wenn du in der „Windy City“ Chicago wohnst oder selbst dein Müsli mit Sriracha würzt, heißt das nicht, dass du für immer mit trockenen Lippen leben musst. Laut Expert:innen hast du nämlich ein paar ganz einfache Möglichkeiten, deine Lippen zu schützen und mit Feuchtigkeit zu versorgen – auch in kälteren Ecken dieser Erde. Die da wären:

Fahre nicht dauernd mit der Zunge über deine Lippen.

Wenn deine Lippen trocken sind, spendest du ihnen eben mit der Zunge ein bisschen Feuchtigkeit – richtig? Falsch. Deine Spucke macht nämlich alles noch viel schlimmer. „Das Lecken deiner Lippen wirkt auf die trockene Haut vielleicht kurz beruhigend, trocknet sie aber langfristig nur noch mehr aus“, erklärt Dr. King. „Die Spucke verdunstet schnell und hinterlässt deine Lippen dann trockener als zuvor.“ Statt auf deine Spucke solltest du also lieber auf ein feuchtigkeitsspendendes Lip Balm setzen.

Vermeide austrocknende Inhaltsstoffe.

Werbung
Wo wir schon beim Thema sind: Nicht alle Lip Balms sind das „Balsam“, das sie zu sein versprechen. Einige richten sogar mehr Schaden an, als dass sie helfen. Deswegen solltest du dir laut Dr. King genau durchlesen, was eigentlich in deinen Pflegeprodukten enthalten ist: „Achte darauf, ein Lip Balm zu verwenden, das Emollientien, also Weichmacher, und undurchlässige Okklusiva enthalten. Zu Emollientien zählen zum Beispiel alle Ceramide; sie unterstützen die Hautbarriere. Okklusive Stoffe wie Vaseline, Bienenwachs und Kokosöl bilden eine Barriere, durch die keine Feuchtigkeit entweicht.“
Lippenpflege, die nur Humektantien, also Befeuchtungsmittel enthalten, solltest du laut Dr. King hingegen lieber meiden, da sie deine Lippen letztlich nur noch mehr austrocknen. „Lip Balms, die nur aus Feuchthaltemitteln wie Hyaluronsäure oder Glycerin bestehen, trocknen die Lippen weiter aus“, sagt sie. „Sie ziehen Feuchtigkeit an – und wenn die Umgebungsluft eher trocken ist, ziehen sie die Feuchtigkeit eben aus deiner Haut. Die verdunstet dann, und deine Lippen sind noch trockener als vorher.“ Dr. Zeichner betont außerdem: Hautreizende Inhaltsstoffe wie Menthol, Alkohol und Hydroxysäuren sind ein absolutes No-Go.

Setze auf feuchtigkeitsspendende Lippenpflege.

Statt solcher Produkte solltest du es also lieber mit reichhaltigen, natürlichen Ölen und medizinischen Stoffen versuchen, die du dann dick aufträgst – zum Beispiel das Vaseline Lippenbalsam (2,99 €) oder Eucerin Lip Repair (6,75 €). Dr. Zeichner empfiehlt das Alpha-H Liquid Gold Perfect & Plump Lip Balm (34,25 €), dessen enthaltenes Zinkoxid deine Lippen zusätzlich vor UV-Strahlung schützt. 
Für die Extraportion Feuchtigkeit hat Dr. King auch noch einen Tipp: ein Luftbefeuchter sorgt dafür, dass die Luft in deiner Wohnung – rate mal – feucht bleibt. Darüber freuen sich dann auch deine Lippen; und wenn du die eigenen vier Wände doch mal verlassen musst, achte darauf, deinen Schal (oder deine Gesichtsmaske) über den Lippen zu tragen. Wenn deine Lippen aber schon so spröde sind, dass sie bluten, kannst du laut Dr. Zeichner eine (apothekenpflichtige) Hydrocortisoncreme mit deinem Lieblings-Balm vermischen, um deine Hautbarriere wiederherzustellen. 
„Wenn sich deine Lippen nach zwei Wochen noch nicht gebessert haben, solltest du eine:n Dermatolog:in einen Blick darauf werfen lassen“, rät Dr. Zeichner. „Dort kann man dir dann gegebenenfalls eine rezeptpflichtige Pflege verschreiben oder herausfinden, ob nicht doch etwas anderes hinter deinen trockenen Lippen steckt – zum Beispiel eine Allergie.“ Am wichtigsten ist aber vor allem eins: Wenn du trockene Lippen hast, zupfe bitte nicht daran rum. Glaub uns, sie werden dir ewig dafür dankbar sein!
Refinery29 macht es sich zum Ziel, dir nur die besten Produkte vorzustellen, damit dich die Auswahl der Onlineshops nicht erschlägt. Deshalb wurde alles, was wir dir empfehlen, liebevoll vom Team kuratiert. Wenn du über Refinery29 zu einem Onlineshop gelangst und etwas kaufst, bekommen wir gegebenenfalls einen Teil des Umsatzes über die Affiliate-Linksetzung.

More from Skin Care

R29 Originals