#FragR29: Wie lange dauert es, bis ich nach einer Trennung wieder bereit zum Daten bin?

Foto: Refinery29
Nach einer Trennung werden die meisten von uns nur so mit Ratschlägen bombardiert. Je nachdem wie deine Familie oder deine Freund*innen so drauf sind, sagen sie dann so schlaue Sachen wie „Am besten kommst du über jemanden weg, wenn du dich unter jemand neues legst“. Oder sie raten dir, eine Weile nicht zu daten und dich nur um dich zu kümmern. Oder dir ein neues Hobby zu suchen (Brad Pitt scheint auf Bildhauerei zu schwören, nur fyi).
Diese Tipps sind sicher alle gut gemeint und manchen Menschen mögen sie sogar helfen. Aber welche Strategie du letztendlich verfolgst und wie viel Zeit du dir nimmst, bevor du dich wieder ins Getümmel wirfst, bleibt deine Entscheidung.
Werbung
Laut Datingcoach Natalia Juarez hängt es von verschiedenen Faktoren ab, wann du bereit zum Daten bist. Wenn du zum Beispiel selbst Schluss gemacht hast, dann hast du die Beziehung unterbewusst vielleicht schon vor einer ganzen Weile abgehakt. Du wurdest nicht verletzt und brauchst demzufolge nicht so lange, bis du dich in eine neue Beziehung (oder Affäre oder was immer dir guttut) werfen kannst. Wurdest du jedoch verlassen und dein Herz ist gebrochen, dann dauert es möglicherweise etwas länger, bis du dich auf eine neue Person einlassen kannst.

Das Timing

Die klinische Psychologin Dr. Chloe Carmichael rät, sich in einem solchen Fall ausreichend Zeit zum Nachdenken zu nehmen. „Wir tendieren dazu, auf unser Herz zu hören, aber manchmal hilft es, etwas Abstand zu gewinnen und den Kopf einzuschalten“. Ganz pragmatisch an die Sache heranzugehen und zu überlegen, was jetzt das Beste für dich ist, kann also den Heilungsprozess erleichtern.
Das heißt aber nicht, dass du dich nicht erst mal eine Runde gepflegt in Selbstmitleid suhlen darfst! Schlüpf in deinen Schlafanzug, versteck dich unter der Decke, iss eine ganze Tafel Schokolade oder mach, worauf auch immer du gerade Lust hast. Aber nicht zu lange: „Es ist nicht gut, wenn du dich zu lange zu Hause versteckst“, warnt Dr. Carmichael. Es ist okay, eine Datingpause einzulegen, aber du solltest die Zeit aktiv nutzen – und zwar, um darüber nachzudenken, was du von deiner nächsten Beziehung erwartest. Und ob du zum Beispiel ständig die gleichen Fehler machst. Oder du dir jedes Mal den gleichen Typ Mann oder Frau suchst, der oder die nicht gut für dich ist. In diesem Fall kann es hilfreich sein, eine*n Beziehungstherapeut*in zu konsultieren oder ein Fachbuch zum Thema Dating zu lesen, damit du beim nächsten Mal nicht in alte Muster verfällst.
Werbung
Wichtig ist auch herauszufinden, ob du wirklich schon wieder bereit für etwas Neues bist. „Manche wollen zwar auf Dates gehen, sind aber eigentlich noch gar nicht so weit“, so Dr. Carmichael. Das kann beispielsweise daran liegen, dass dir alle einreden wollen, du müsstest rausgehen und dich ablenken. Doch davon solltest du dich nicht beeinflussen lassen. Laut Datingcoach Juarez solltest du dir nach einer schmerzhaften Trennung mindestens drei Monate Zeit geben. Es ist aus und du bist single. Das musst du akzeptieren, bevor es weitergehen kann. Sonst nimmst du womöglich Trauer oder Wut aus der alten mit in die neue Beziehung und das ist keine gute Idee.

Die ersten Schritte nach der Trennung

So weit, so gut. Es geht dir mittlerweile besser und du hast die letzte Beziehung zu, sagen wir mal, 80 Prozent verarbeitet. Super! Dann erstelle jetzt am besten ein Onlinedating-Profil. „Manchmal brauchen wir einfach etwas ‚Leichtes‘. Casual Dating kann uns dabei helfen, uns auf die nächste ernsthafte Beziehung vorzubereiten“, erklärt Dr. Carmichael. Und selbst wenn du noch gar nicht auf Dates gehen willst, ist das Profil eine gute Idee: Jedes Match kann dazu beitragen, dein Selbstbewusstsein zu stärken. Außerdem bekommst du so ein Gefühl dafür, wie viele mögliche neue Partner*innen da draußen auf dich warten.
Sobald du dein Profil erstellt hast, wird es ziemlich eindeutig sein, ob du schon wieder bereit bist, dich zu verabreden. Irgendwann fängst du nämlich wieder an, zu überlegen, wer Beziehungspotential hat. „Es ist ein bisschen so, als wärst du lange krank gewesen – irgendwann kommt dein Appetit wieder zurück. Das ist meistens ein gutes Zeichen“, sagt Dr. Carmichael. Wenn dir also beim Anblick der*des süßen Barista*s das Wasser im Mund zusammenläuft, bist du bereit für ein neues Abenteuer.
Werbung

Mehr aus Sex & Relationships

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.