4 Tipps für alle, die sich längere Wimpern wünschen

Photo: Edward Berthelot/Getty Images.
Genau wie die Haare auf deinem Kopf folgen auch die Wimpern an deinen Augenlidern einem festen natürlichen Wachstumsmuster. Das ist auch der Grund dafür, warum es kein Wundermittel gibt, das dir über Nacht längere Wimpern zaubert – es sei denn du greifst zu Fake Lashes oder Mascara. Es gibt jedoch ein paar kleine Dinge, die du jeden Tag tun kannst, damit deine natürlichen Wimpern ihr volles Potential ausschöpfen können und so lang, voluminös und gesund wie möglich werden.
Im Folgenden verraten wir dir vier Tipps und Tricks von Celebrity-Wimpernexpertin Dionne Phillips, der Besitzerin des D'Lashes-Salons in Los Angeles.
Werbung

Hör auf dir die Augen zu reiben

Ich höre dich praktisch schon ironisch „Ach, wirklich?“ sagen. Doch nur weil der Tipp super offensichtlich ist, heißt das nicht, dass sich alle automatisch daran halten. Phillips meint sogar, das aggressive Augenreiben gehört zu den größten Fehlern, die ihre Klient*innen machen. „Wenn du in irgendeiner Form an deinen natürlichen Wimpern zupfst, ziehst oder sie reibst, verhindert das, dass sie richtig wachsen können“, erzählt sie. Ob aus Langeweile oder als Reaktion auf Stress, wenn du mit den Fingern oder Händen an deinen Wimpern rumspielst, wird dich das das eine oder andere Härchen kosten.

Sprich mit deiner Ärztin oder deinem Arzt über deine Ernährung

Deine Ernährung hat nicht nur Auswirkungen auf deine Haut, deine Nägel und deine Haare dem Kopf, sondern auch auf deine Wimpern (und Augenbrauen), so Phillips. Es könnte also sein, dass du das Wachstum deiner Wimpern mit der richtigen Ernährung – oder gegebenenfalls mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln – unterstützen und verbessern könntest. Bevor du jetzt einfach online irgendein Mittelchen bestellst oder dir in der Drogerie irgendwelche Pillen kaufst, solltest du dich besser von deiner Ärztin oder deinem Arzt beraten lassen. Sie oder er kann dein Blut untersuchen, einen möglichen Nährstoffmangel erkennen und Empfehlungen aussprechen. Es kann beispielsweise sein, dass du Zink, Biotin, Vitamin A oder Vitamin B zu dir nehmen solltest, wenn du kurze, wenige oder ausfallende Wimpern hast.

Versuch's mit einem Wimpernserum

Phillips sagt viele ihrer Klient*innen berichten, über Nacht einwirkende Wimpernseren oder Conditioner haben bei ihnen tatsächlich geholfen. Das einzige klinisch bestätigte wirksame Produkt, durch das die Wimpern länger wachsen, ist laut verschiedenen Ärzt*innen, Dermatolog*innen und Kosmetiker*innen Latisse. Während man in Amerika dafür ein Rezept braucht, ist es in Deutschland beispielsweise auch rezeptfrei in Onlineshops erhältlich. Es gibt jedoch zwei Probleme: Es kann nicht ganz ungefährliche Nebenwirkungen verursachen und ist auch noch wirklich teuer. Ich muss ehrlich sagen, diese Risiken und Kosten wäre es mir persönlich nicht wert.
Werbung
Es gibt auf dem Markt aber natürlich auch noch andere Mittel, die du ausprobieren könntest. Bei der Auswahl solltest du laut Phillips darauf achten, Produkte mit Parabenen zu vermeiden, weil sie verschließend wirken können. Setze stattdessen auf Inhaltsstoffe und Peptide, die die Haare mit Feuchtigkeit versorgen, wie Vitamin E und Squalan, die deine Wimpern pflegen und dicker aussehen lassen können, so Phillips.
Lipocils Expert von Talika (46,45 €) verspricht das Erscheinungsbild der Wimpern in nur vier Wochen zu verbessern. Neben Peptiden enthält es natürliche Wirkstoffe wie Brennnesseln. Extrem gut bewertet ist auch der RevitaLash Advanced Eyelash Conditioner (ab 63,79 €) mit Biotin, Peptiden, Calendulablütenextrakt, Ginsengwurzelextrakt und Co. Ebenfalls beliebt: das trucosmetics Eyelash Serum Strong (39 €), das beispielsweise von gofeminin volle Punktzahl in allen Kategorien (Anwendung, Wirkung und Preis) bekam. Fans von natürlicher, nachhaltiger Kosmetik können das Wimpernserum von Junglück (35 €) testen, das nicht nur auf Parabene, sondern auch auf Hormone, Duftstoffe und Silikone verzichtet.

Verwende einen besonders sanften Make-up-Entferner

Nicht nur tagsüber, sondern auch abends beim Abschminken solltest du so wenig wie möglich an deinen Wimpern reiben. „Bei der Make-up-Entfernung – und zwar besonders beim Entfernen von Mascara, Kajal und Eyeliner – solltest du so sanft wie möglich vorgehen“, rät Phillips. „Ich empfehle einen ölbasierten Entferner, der speziell für die Entfernung des Augen-Make-ups konzipiert wurde und die Augen sowie die empfindliche Haut darum nicht reizt.“
Werbung
Ich persönlich mag zum Beispiel den Augen-Make-up-Entferner mit beruhigendem Thermalwasser von Avène, den du in vielen Apotheken kaufen kannst und der sich wirklich angenehm und frisch auf der Haut anfühlt. Ein echter Klassiker ist natürlich der Take The Day Off Makeup Remover For Lids, Lashes & Lips von Clinique (21,90 €). Wenn du versuchst, nachhaltiger zu leben, kannst du es auch mal mit einem festen Gesichtsreiniger versuchen – wie beispielsweise dem von Lamazuna (12,90 €, erhältlich bei Naturalou).
Solltest du Fake Lashes tragen – egal ob einzeln im Wimpernstudio oder selbst zu Hause in Form eines Strips angeklebt –, gilt dieselbe Regel: Geh behutsam mit deinen Wimpern um. Sei lieb zu ihnen und sie werden lieb zu dir sein.
DashDividers_1_500x100
Refinery29 macht es sich zum Ziel, dir nur die besten Produkte vorzustellen, damit dich die Auswahl der Onlineshops nicht erschlägt. Deshalb wurde alles, was wir dir empfehlen liebevoll vom Team kuratiert. Wenn du über Refinery29 zu einem Onlineshop gelangst und etwas kaufst, bekommen wir gegebenenfalls einen Teil des Umsatzes über die Affiliate-Linksetzung.

More from Skin Care

R29 Originals