Die besten Tattoos für jedes Sternzeichen

Foto: Rochelle Brock
Nach monate-, wenn nicht sogar jahrelangem Kopfzerbrechen hast du dich also endlich dazu entschlossen, dich tätowieren zu lassen. Yay! Damit wäre der erste Schritt also schon mal getan. Der schwierigste Part steht dir allerdings noch bevor – und nein, damit meine ich nicht, die Schmerzen, die du beim Tätowiertwerden über dich ergehen lassen musst (obwohl die auch nicht ohne sind). Ich rede von der Motivwahl. Auf der einen Seite ist es einfach nur ein Tattoo – im schlimmsten Fall musst du es dir irgendwann entfernen lassen, weil es dir doch nicht mehr gefällt. Auf der anderen Seite wäre es natürlich schön, ein Motiv zu finden, das zu dir passt und das du auch in 30 Jahren noch gern anschaust. Etwas Zeitloses, aber trotzdem Individuelles soll es sein. Na dann hätte ich da einen Vorschlag für dich: Wie wäre es mit einem Sternzeichentattoo?
Dein Sternzeichen wird sich schließlich – anders als dein Lieblingsessen oder der Name deiner Freundin oder deines Freundes – mit hundertprozentiger Sicherheit bis zu deinem Lebensende nicht mehr verändern. Außerdem sind Sternbilder und Sternzeichensymbole selbsterklärend. Höchstwahrscheinlich wirst du deshalb nicht ständig von irgendwelchen Leuten gefragt, was du da auf dem Oberarm hast und was es bedeutet. Grund Nummer drei: Auch wenn Sternzeichentattoos gerade ziemlich angesagt sind, kannst du ihnen sehr einfach eine individuelle Note verpassen. Wie das Ganze dann aussehen kann, zeigt dir die folgende Slideshow.

More from Beauty

R29 Originals