Hört endlich auf, anzunehmen, ich sei schwanger!

Photo: Courtesy of Zoë Ligon.
Mir ist neulich was passiert: Ich wartete auf die Bahn. Aus heiterem Himmel wurde ein Mädchen, ungefähr in meinem Alter, auf mich aufmerksam und sagte einfach so: „Herzlichen Glückwunsch.“

Nun, sie hat diese zwei Worte im neutralsten, ruhigsten Tonfall und ohne jegliche Ausrufezeichen gesagt, aber da es nicht das erste Mal war, dass mir jemand einfach aus dem Nichts heraus gratuliert, wusste ich, was kommt.

Sie dachte, ich sei schwanger.

Ich blickte sie einen Augenblick lang an und sagte dann in erstaunlich ruhigem Tonfall: „Sie sollten nicht einfach annehmen, dass Leute schwanger sind, wenn Sie sich nicht wirklich 100% sicher sind. Denn wenn sie - wie ich - nicht schwanger sind, riskieren Sie, ihre Gefühle damit zu verletzen.“

Sie murmelte: „Oh, Entschuldigung.“ Ich ging ein bisschen verärgert weiter, war aber sehr stolz auf mich, weil ich sie auf eine reife und (hoffentlich) lehrreiche Art direkt angesprochen habe.

Das erste Mal, als mir jemand zu meiner „Schwangerschaft“ „gratulierte“, entschloss ich mich, den Köder zu schlucken. Als Reaktion auf das „Herzlichen Glückwunsch“ von zwei Männern antwortete ich: „Moment mal... Glückwunsch wozu?“ Worauf sie erwiderten „Zu deinem Baby, du dicke Kuh.“

Das war ganz offensichtlich eine andere Situation als die an der Bahn. Sie hatten gewusst, dass ich nicht schwanger war, und wollten mich beleidigten. Junge Frauen, die wirklich glauben, ich sei schwanger, wollen mir gratulieren, während unverschämte Männer das vermutlich nicht wirklich denken, sondern „Herzlichen Glückwunsch“ nur sagen, um meine Aufmerksamkeit zu erregen.

Ich persönlich denke, dass ich ganz schön sexy bin. Ich habe einen runden Bauch und ein gleichermaßen rundes Hinterteil – und ich liebe beides. Ich bin 20 Kilo schwerer, als noch vor ein paar Jahren, und weißt du was? Ich bin stolz darauf. Ich sollte es nicht nötig haben, meinen Körperbau zu rechtfertigen oder zu erklären. Ich verstehe es aber auch, dass manchenLeute annehmen, ich sei schwanger, wenn sie mich sehen.

Aber weißt du noch etwas? Das ist absolut kein Grund, jemandem zu einem Baby zu gratulieren, von dem Sie keine Ahnung haben, ob es überhaupt unterwegs ist. Und außerdem, warum hört ihr nicht einfach damit auf, meinen Körper zu analysieren und anzustarren? Und wer hat euch eigentlich beigebracht, es sei okay, mit Fremden über IRGENDETWAS anderes zu sprechen als über die Uhrzeit oder den Weg und sonstige Themen, die nicht aufdringlich sind?

Und außerdem, warum hört ihr nicht einfach damit auf, meinen Körper zu analysieren und anzustarren?

Die Leute denken, es wäre okay, in der Öffentlichkeit über weibliche Körper zu diskutieren. Es ist nicht okay, wie es auch nicht okay ist, in der Öffentlichkeit über männliche Körper oder IRGENDWELCHE Körper überhaupt zu diskutieren. Aber es sind Frauen, die am meisten dieser Überwachung ausgesetzt sind. Hast du eine Ahnung, wie viele Männer mit aufgeblähten Bauch ich regelmäßig sehe? Eine Menge Leute tragen ihr Gewicht auf ihren Oberschenkeln, Bäuchen oder Ärschen mit sich herum. Und das ist alles vollkommen normal, weil es die Art und Weise ist, auf die ihr Körper funktioniert. Er funktioniert verdammt noch mal eben so.

Sie sehen also mich als Frau - und Sie sehen meinen Bauch, der nicht flach ist und sich ein bisschen nach vorne wölbt - und dann auf einmal sind sie so drauf: OH! Sie ist eine Frau mit Bauch, also muss sie schwanger sein. NEIN! Lasst das bleiben! Das ist genauso lächerlich anzunehmen, dass ich eine Vagina habe. Ich könnte auch einen Penis haben.

Ehrlich gesagt ist die Annahme, eine Frau sei schwanger, genauso lächerlich wie die Annahme, ein Mann mit dickem Bauch habe ein Baby da drin. Worauf will ich also hinaus? Folgerungen, die auf Annahmen beruhen, sind lächerlich. Auf einer persönlichen Ebene war ich von meiner eigenen Reaktion überrascht. Ich habe mir schon sehr viel verletzendere und persönlichere Dinge in viel größerem Ausmaß über meinen Körper anhören müssen.

Warum verletzt mich dieser Schwangerschafts-Schwachsinn so viel mehr als Beleidigungen, die viel tiefer gehen? Ich wünschte, es wäre eines der Dinge, die ich abschalten, verdrängen und unter „unmögliche patriarchalische Angelegenheiten“ abhaken könnte, aber es passiert so häufig, dass ich es nicht ignorieren kann.
Ich denke, alle sollten ihre Klappe über die Körper anderer Leute halten, solange diese Leute sich nicht einverstanden erklärt haben, ihn bewundern/beleidigen/kommentieren zu lassen.
Werbung

Mehr aus Körper

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.