9 heiße Bücher, die du am besten alleine im Schlafzimmer liest

Illustration: Mallory Heyer
Vor einigen Jahren war gefühlt die ganze Welt von einem literarischen Phänomen besessen. Ich sah reihenweise Mütter im Freibad, die auf ihren Sonnenliegen rumhingen und in dem Buch blätterten, während ihre Kinder im Wasser plantschten. Ich sah, wie manche Leute im Zug oder Bus das Buch hinter anderen Büchern versteckten. Ich selbst lieh mir das Buch in der Bibliothek aus und las es während der Einführungswoche im Studium.

Lass mich eins gleich mal klarstellen: Das Buch, von dem ich rede, war weder besonders originell noch sonderlich gut geschrieben. (Es fing ja sogar als Twilight-Fanfiction an.) Trotzdem schien E. L. James’ Fifty Shades of Grey irgendeinen Nerv zu treffen, den vorher offenbar nichts so richtig hatte kitzeln können. Dabei leben wir in einem hypersexuellen Medienzeitalter; in beinahe jedem Film und jeder Serie gibt es Sexszenen, mal mehr, mal weniger explizit. 

Filme und Serien sind eine Sache; es kommt aber nur selten vor, dass wir uns kollektiv auf ein Buch stürzen, und dann auch noch für dessen erotischen Anreiz. Bei Fifty Shades of Grey kam es aber genau dazu, und die Geschichte erlaubte seinen Leser:innen, sich in eine erotische Welt zu stürzen, die zum Teil ihrer eigenen Fantasie entsprang.

Dabei ist James’ Trilogie natürlich längst nicht die einzige lesenswerte Erotikliteratur. Wir haben eine Liste aus Büchern zusammengestellt, deren eindrucksvolle Sprache und kreative Handlung deinen sinnlichen, sexuellen Horizont erweitern…

More from Books & Art

R29 Originals