Dein Finanzhoroskop 2020 – So stehen die Sterne in Sachen Geld und Karriere

Illustration by Vero Romero
Irgendwie ist der Winter schon eine komische Zeit für uns. Die Kälte und der graue Himmel geben uns oft das Gefühl, wir müssen um unser nacktes Überleben kämpfen – vor allem, wenn es um unsere Finanzen geht. Wir machen uns Sorgen über unsere Ersparnisse, ob wir wirklich große Anschaffungen machen sollten oder wie viel wir wieder mal an Steuern nachzahlen müssen.
Kosmisch gesehen, ist 2020 in finanziellen Angelegenheiten eher ein ernüchterndes Jahr. Wir werden dazu veranlasst, uns auf konkrete Grundlagen für unsere finanzielle Zukunft zu konzentrieren. Glücklicherweise hat sich ein Großteil der Welt über die letzten zehn Jahre von der andauernden unkontrollierten Misswirtschaft und Risikobereitschaft im Finanzbereich etwas erholen können. Und dank Pluto, Saturn, Jupiter und dem Steinbock, sind wir dieses Jahr fast schon etwas übervorsichtig mit unseren Geldanlagen.Wir sind dazu verleitet, jetzt noch sparsamer und genügsamer zu sein als je zuvor.
Uranus im Stier wird die Finanzmärkte zwar weiter aufwühlen, aber er wird uns gleichzeitig dazu bringen, zu überlegen, in welchen Dingen wir wirklich einen Wert sehen. Wir werden uns zum Beispiel immer öfter mal fragen: Musst du dir unbedingt wieder etwas zum Mittagessen kaufen oder sind die Reste von gestern nicht eigentlich genug für die Mittagspause? Und deine Antwort wird auch immer öfter lauten: Die Reste reichen doch vollkommen! Das ist keinesfalls eine schlechte Sache und nein, das heißt auch nicht, dass wir dieses Jahr knauserig leben. Es bedeutet lediglich, dass wir lernen, die kleinen Freuden des Lebens mehr wertzuschätzen, anstatt immer dem Luxus hinterherzurennen.
 
Auch in diesem Jahr sind wieder viele Planeten rückläufig unterwegs. Außerdem machen sowohl Venus als auch Mars einen kleinen Spaziergang zum Mond. Mit all dieser starken Energie um uns herum, werden wir uns – ob wir nun wollen oder nicht – viel mehr damit auseinandersetzen, wie unsere Werte und unser Selbstvertrauen mit unseren Finanzen zusammenhängen. In der Regel sorgen rückläufige Perioden für Verzögerungen oder Rückschritte bei Dingen, in denen wir eigentlich schon gut vorangekommen waren. Für dieses Jahr bedeutet das, wir sollten unsere Angelegenheiten entweder vor April (dann tritt die Venus in ihre Schattenphase ein) oder ab Anfang August (da beendet der Liebesplanet seine rückläufige Phase) klären.
Wie du merkst, steht finanziell gesehen einiges für uns an. Aber was halten die Sterne für dein Sternzeichen bereit? Lies weiter und finde es heraus!

More from Work & Money

R29 Originals