Warum Rot gerade die Trendhaarfarbe schlechthin ist

Foto: Marc Piasecki/GC Images.
Letzte Woche hatte ich noch nichts mit Kendall Jenner gemeinsam. Diese Woche haben wir anscheinend genau die gleiche Haarfarbe. Ich bin allerdings von Natur aus rothaarig und interessanterweise ist das bei Jenners Coloristin Jenna Perry auch der Fall. Sie ist eine Expertin darin, diese Farbe so herbeizuzaubern, dass sie absolut natürlich aussieht.
Als Rotschöpfe, deren Haarfarbe zu Schulzeiten oft Zielscheibe von Spott war, haben Perry und ich ein kompliziertes Verhältnis zu diesem Farbton. Wir wissen auch beide allzu gut, dass Rot von allen Haarfarben am schwierigsten zu pflegen ist. Dennoch bin ich neugierig, was Colorist:innen aus ihrem Alltag bei der Arbeit davon berichten können: Warum wollen ihre Kund:innen rotes Haar? Und wie finden sie das Endergebnis?
Werbung
Die Farbe unserer Haare spielt eine wichtige Rolle in Sachen Identitätsbildung, besonders für uns rothaarige Menschen, die etwa zwei Prozent der Weltbevölkerung ausmachen. „Es war nicht leicht, als Rothaarige aufzuwachsen", gibt Perry zu, was wir nachvollziehen können. „Rothaarige Personen wurden oft gehänselt.“ Ironischerweise sind Perrys Kund:innen, zu denen neben Jenner auch die rothaarigen Maude Apatow und Zoey Deutch gehören, nicht von Natur aus rothaarig, wünschen sich aber genau das. Der Grund? Sie wollen sich von den anderen 98 Prozent der Welt unterscheiden – etwas, das Perry und ich einst auf keinen Fall wollten. „Sie wünschen sich etwas Aufregendes“, erklärt Perry und fügt hinzu, dass das auch eine Selbstvertrauenssache ist. „Sie wollen aus der Menge herausstechen, denn eine Person mit roten Haaren ist normalerweise der einzige Rotschopf im Raum.“
Rot war immer schon eine beliebte Farbwahl. In letzter Zeit aber entwickelt sich diese Farbe zur Trendhaarfarbe schlechthin. Perry sagt, dass Rot eigentlich schon letztes Jahr in Mode war, dass dieser Trend aber erst jetzt von den Stars auch zu uns herüberschwappt. „Da jetzt viele A-Promis rote Haare haben, macht es Schlagzeilen [und] wird auch im Mainstream immer beliebter“, erklärt sie. Generell, fügt sie hinzu, sind wärmere Haartöne – wie Gelb-, Gold- und Rottöne – viel beliebter als noch vor fünf bis zehn Jahren, als kühles Platinblond besonders gefragt war.
„Wie bei jedem anderen Trend stehen viele derzeit auf Rot, weil sie diese Farbe an anderen Menschen sehen“, fügt die Coloristin Rachel Bodt hinzu. Vor Kurzem färbte sie die Haare der Schauspielerin Barbie Ferreira aus Euphoria von Schwarz in ein leuchtendes Rot und sagt, dass dieser Look vielen Kund:innen als Inspiration gedient hat. Die Leute sehen sie und wollen einen ähnlichen Farbton. „Dadurch, dass es gerade viele rothaarige Promis zu sehen gibt, fühlen sich viele von uns davon inspiriert und wagen sich in Richtung Rot.“ Bolt zufolge gibt es für jede:n von uns den richtigen Rotton. Ferreiras Rot hat zum Beispiel TikTok-Creator CurvyQueenSheen dazu bewegt, ihr eigentlich braunes Haar rot zu färben, allerdings in einem anderen, eher goldenen Kupferton. Wenn deine Haare nicht bereits gefärbt sind, brauchst du sie für einen Rotton nicht zu blondieren. Sprich einfach mit deinem Coloristen oder deiner Coloristin darüber, welcher Farbton sich am besten für deine Haarbeschaffenheit und deinen Teint eignet. Dimension spielt hier die Hauptrolle.
Werbung
Es muss auch nicht gleich eine große Veränderung sein. Bolt schlägt vor, mit einer roten Glossing-Behandlung zu beginnen, die dem Haar Glanz und einen Rotstich verleiht. „Probier es einfach mal aus und wenn dir das Ergebnis nicht gefällt, ist das nicht weiter schlimm, da die Farbe nicht dauerhaft ist“, erklärt Bolt. „Das hat allerdings auch einen Nachteil: Die Farbe verblasst sehr schnell. Wenn du mit dem Rot also nicht zufrieden bist, kannst du zu deiner natürlichen Farbe zurückkehren. Wenn du den Look aber sehr wohl magst, solltest du vielleicht etwas Dauerhafteres in Erwägung ziehen.“
Wenn du also noch unentschlossen bist, solltest du vielleicht etwas abwarten, um herauszufinden, ob du immer noch Lust auf Rot hast, wenn der Trend ein wenig nachlässt. Bolt schlägt vor, eine Perücke auszuprobieren. „Das ist der beste Weg, um zu sehen, ob dir Rot steht und wie du dich damit fühlst“, sagt sie. Ihrer Erfahrung nach lieben die meisten Menschen es, rote Haare zu haben. Perry stimmt ihr zu: „Eine meiner Lieblingskund:innen sagte, sie sei noch nie in ihrem Leben so oft angemacht worden.“

More from Hair

R29 Originals

Werbung