Haare selber färben: Mit diesen Profi-Tipps & Produktempfehlungen gelingt das DIY-Projekt

Foto: bereitgestellt von Rita Hazan
Um die Ausbreitung von COVID-19 einzudämmen, halten sich Menschen auf der ganzen Welt ans Social Distancing. Das bringt Herausforderungen mit sich, mit denen die meisten von uns nicht gerechnet haben dürften – auch in Sachen Beauty. Denn klar hat die Weltbevölkerung momentan größere Probleme als die DIY-Entfernung von Gelnägeln oder das Waxing im eigenen Badezimmer; trotzdem können dir solche At-Home-Treatments dabei helfen, dir ein Gefühl der Kontrolle über deinen aus den Fugen geratenen Alltag zurückzugeben. Wenn es allerdings eine Beauty-Behandlung gibt, vor der sich viele grausen, dann diese: das Haarefärben.
Generell gilt: Große Farbveränderungen überlässt du besser den Profis. „Nur aus Langeweile probierst du zu Hause besser keine neuen Farben und Techniken aus“, so Nikki Lee, Star-Coloristin von Garnier. Für solche Fälle besuchst du am besten einen der Salons, die unter Einhaltung der Hygieneauflagen geöffnet haben; fühlst du dich zu Hause aber sicherer, gibt es einige Haarbehandlungen, die du mit den richtigen Tipps und Tools auch ganz easy selbst hinbekommst – wie beispielsweise ein Glossing, Ansatzfarbe oder eine bunte Tönung zu Halloween.
„Bevor du versuchst, dir zu Hause alleine die Haare zu färben, solltest du dir ganz sicher sein, welche Haarfarbe du hast“, erklärt Lee. „Haben deine Haare einen mittelhellen, warmen Braunton? Oder sind sie hellblond und kühl?“ Damit das Ergebnis zu deiner natürlichen Haarfarbe passt, empfiehlt Lee, die Farbbeschreibung auf den Verpackungen oder auf der Produktwebsite genau zu lesen. Bei besonders dickem oder langem Haar solltest du direkt zwei Packungen kaufen, und das Farbergebnis an einer kleinen, unauffälligen Strähne ausprobieren, bevor du deinen ganzen Kopf dafür hinhältst.
Du bist trotzdem noch nervös? Damit du dich mit der Farbe und dem Produkt deiner Wahl sicher fühlst, rät Lee dazu, deinen Friseurin vorher um eine Meinung zu bitten. „Ruf im Salon an und schildere dort deine Pläne ganz genau“, meint Lee. „Dadurch kannst du einen Termin zur Farbkorrektur vermeiden.“ Im Folgenden gibt’s weitere Profi-Tipps – und die richtigen Produkte für dein gelungenes Haarfärbe-DIY.
Refinery29 macht es sich zum Ziel, dir nur die besten Produkte vorzustellen, damit dich die Auswahl der Onlineshops nicht erschlägt. Deshalb wurde alles, was wir dir empfehlen, liebevoll vom Team kuratiert. Wenn du über Refinery29 zu einem Onlineshop gelangst und etwas kaufst, bekommen wir gegebenenfalls einen Teil des Umsatzes über die Affiliate-Linksetzung.

More from Hair

R29 Originals