Bye, bye Naked Palette: Urban Decay stellt den Verkauf seines Bestseller ein

Jede*r hat seinen oder ihren ganz persönlichen Albtraum. Findet dieser im Schlaf statt, wacht man glücklicherweise irgendwann auf und erkennt alles ist okay, alles ist normal. Für einige Beauty-Liebhaber*innen wird es diesmal leider kein wohliges Erwachen geben, kein Wecker sie aus diesem Horror holen: Eines der kultigsten Produkte überhaupt, die originale Naked Palette von Urban Decay wird vom Markt genommen. So leid es uns tut, als die Überbringer*innen dieser Lidschatten-zerschmetternden News fungieren zu müssen, aber manchmal ist es besser, die schmerzliche Wahrheit ohne viel Herumgedruckse zu hören, das Pflaster lieber schnell abzuziehen und zu versuchen, das neue Normal so schnell wie möglich zu akzeptieren.
Werbung

Wie die Naked Palette die Beauty-Industrie revolutionierte

Viele werden sich noch an den anfänglichen Hype um den zwölfteiligen heiligen Gral der Kosmetik erinnern. Ich weiß noch, was für ein Erlebnis es war, die samtige Oberfläche der Naked Palette endlich mit den eigenen Händen zu berühren, die feine Textur der Lidschatten zu swatchen und den fluffigen Pinsel darin zu versenken – das erste Smokey-Eye, das ich tatsächlich an mir leiden mochte, schminkte ich mit ihr. Jetzt, nach acht umsatzstarken Jahren, geht eine Ära zu Ende, aber hey, die Erinnerungen kann uns keiner nehmen!
Doch woher kam der große Erfolg einer scheinbar simplen Lidschattenpalette? Die zwölf Shades waren einfach perfekt aufeinander abgestimmt und bildeten einen Mix aus matten Farben, feinem und grobem Schimmer, Nudetönen und universellen Farbakzenten (dieses Blau stand einfach allen!). Kein Wunder, dass sich in all den Jahren Michelle Obama und Kate Middleton als prominente und sogar royale Fans der Palette outeten. Bis dato hat die erste Naked-Auskopplung Urban Decay mehr als 1 Milliarde Dollar eingebracht und als Inspiration für eine ganze Naked-Linie gedient. Immerhin bleiben Releases wie die Naked2, Naked3, Naked Heat, und die Naked Basics Paletten in den Regalen der Parfümerien liegen.

Warum wird die Naked Palette vom Markt genommen?

Eine berechtigt Frage! In der Pressemitteilung erklärt sich das Brand wie folgt: „Die Naked Palette hat die Beauty-Industrie völlig verändert und war acht Jahre lang die Top-Palette auf dem Markt. Heute ist sie ein Klassiker und in jeder gut sortierten Beauty-Sammlung vorhanden. Darauf sind wir besonders stolz. Aber wie sagt man so schön? Man soll gehen, wenn es am schönsten ist, und dieser Zeitpunkt ist nun gekommen. Außerdem müssen wir Platz machen, für das, was als nächstes kommt.“
Werbung
Immerhin legt sich Urban Decay für die letzten Lebtage seines Stars mächtig ins Zeug und produzierte ein Video, das Beauty-Blogger und Influencer wie Kandee Johnson, Christen Dominique, Katy DeGroot, Shayla Mitchell, Chrisspy, und Nicole Richie bei der Beisetzung der Naked Palette zeigt. Eine wahre Diva bekommt, was sie verdient: Die erste Beerdigung eines Beauty-Produktes.
Bevor du die Taschentücher auspackst und die volle Ladung Trauer zulässt, solltest du deine Chance ergreifen, eines der allerletzten Exemplare zu ergattern. Bei Sephora und auf der firmeneigenen Website gibt es noch einen geringen Bestand, doch sobald dieser ausverkauft ist, wird es vorerst keinen Rostock mehr geben– also hin da!
Dupes, also vergleichbare Paletten, gibt es angeblich Dutzende auf dem Markt. Unser Tipp, der dem Original in Textur und Farbauswahl am nächsten kommt ist die Eyeshadow Palette The Rose x Copper von L.O.V. Ich weiß, es ist ein schwacher Trost: Das Blau fehlt, die sich fast schon familiär anfühlende, samtige Oberfläche auch. Nichts wird das Original ersetzen können, gone but never forgotten!
Werbung

Mehr aus Kosmetik

Watch

R29 Originals