Lauren Graham enthüllt in ihrem Buch Geheimnisse vom Set der Gilmore Girls

Jim Smeal/REX/Shutterstock
Pünktlich zum langerwarteten Gilmore Girls-Revival hat Hauptdarstellerin Lauren Graham ihre Erlebnisse während der Dreharbeiten in einem Buch zusammengetragen. Der äußert passende Titel: Talking As Fast As I Can. Darin enthüllt die Schauspielerin auch das eine oder andere kleine Geheimnis, das selbst die größten Fans der Serie wohl noch überraschen dürfte.
Wusstet ihr zum Beispiel, dass sich Graham und Bledel nie zuvor getroffen hatten und sich erst am Set zum erste Mal begegnet sind? Jetzt wisst ihr es. Es entwickelte sich jedoch sehr schnell ein ziemlich enges Verhältnis zwischen den beiden, das durch den Streit ihrer Serienfiguren in der 6. Staffel auf eine harte Probe gestellt wurde.

„Ich muss zugeben, dass ich so meine Schwierigkeiten mit der Trennung von Lorelai und Rory hatte”, schreibt Graham. „Das ging eine ganze Weile so. Lorelai war über einige Folgen so schlecht auf sie zu sprechen und ich habe meine liebste Drehpartnerin wirklich vermisst…Ich erinnere mich, wie ich darüber mit Amy gesprochen habe. Sie dachte, dass es für ihre Beziehung, die ja immer sehr eng war, notwenig war, auch mal eine schmerzhafte Phase durchzumachen. Und dennoch fühlte ich mich schlecht, als ich diese Szenen drehte.”

Außerdem verrät die Schauspielerin, dass sie tatsächlich verdrängt hatte, dass Lorelai verheiratet gewesen war. Und das obwohl, die Trauung in Paris stattgefunden hatte!

„Christopher und Lorelai heiraten in Paris. Okay. Ich muss zugeben, dass mir das damals so seltsam vorgekommen ist (nach all der Zeit, in der sie getrennt waren; Ich denke nicht, dass Lorelai ihn geheiratet hätte, wenn es nicht Rory gegeben hätte), dass ich es tatsächlich irgendwie vergessen habe.”

Wir hatten das irgendwie auch nicht mehr auf dem Schirm. Komisch.


Werbung

Mehr aus Books & Art

Watch

R29 Originals