Warum es normal ist, gleichzeitig pinkeln zu müssen & erregt zu sein

Foto: Jessica Nash.
Aus der Rubrik „Dinge, die uns anturnen, doch wir wissen nicht, warum“: Das Gefühl, plötzlich pinkeln gehen zu müssen, rangiert irgendwo zwischen auf dem Fahrrad bergab fahren und auf der Waschmaschine sitzen. Die Wissenschaft hat sich mit dem Thema bisher nur wenig bis gar nicht auseinandergesetzt, Erfahrungen haben damit jedoch bestimmt schon viele gemacht. Zum Glück hat Shape das Phänoment gemeinsam mit einer Gruppe von Sexualexperten näher betrachtet.

Kurzversion: Es hat alles mit... nun ja, Geografie zutun. „Die Klitoris, die Vagina und die Harnröhre, die zur Blase führt, liegen sehr nah beieinander. Eine volle Blase kann somit schon einmal in Kontakt mit den überaus sensiblen und erogenen Bereichen kommen, die sich um die Klitoris und die umliegenden Nervenenden befinden“, so Sexualratgeberin Dr. Celeste Holbrook. Sie merkte weiterhin an, dass auch der G-Punkt nicht allzu weit von der Blasenöffnung entfernt ist.

Wenn es dann um das tatsächliche Verlangen geht – also darum, mit voller Blase Sex zu haben –, so äußert sich Dr. Holbrook absolut einverstanden, solange man sich dabei gut fühlt. Allgemein ist es nicht empfehlenswert, sich das Pinkeln allzu lange zu verdrücken, weil damit das Infektionsrisiko steigt. Was immer man jedoch tut, wir wollen hiermit nur eins sagen: Wenn du jemals gleichzeitig dringend pinkeln musstest und unfassbar erregt warst, dann bist du nicht allein. Es ist eine rein anatomische Angelegenheit.
Werbung

Mehr aus Körper

Watch

R29 Originals