29 Gedanken über das Zusammenleben mit meinem Freund

Photo: Vanessa Gren / EyeEm
Vor vier Monaten haben mein Freund und ich eine ziemlich beknackte Idee in die Tat umgesetzt. Wir sind zusammengezogen. Nur ein Jahr, nachdem wir ein Paar geworden sind, haben wir unsere Eierbecher-Sammlungen zusammengelegt, neue Bettwäsche gekauft und uns einen Welpen zugelegt. Wir haben jetzt Sitzabdrücke auf der Couch und der Rand unserer Dusche ist mit diversen Flaschen Shampoo und Duschgel übersät. Außerdem haben wir mittlerweile eine Morgenroutine miteinander entwickelt. Wer schon einmal mit eine*r Partner*in zusammengelebt hat, weiß, dass ein gemeinsamer Alltag mindestens genauso viele Freuden wie, nun ja, andere Momente mit sich bringt. Falls du dir noch nie eine Wohnung mit deiner vermeintlich besseren Hälfte geteilt hast, kannst du dir die folgende Chronik unseres Lebens zu zweit durchlesen. Und danach überlegen, ob du vielleicht doch eher der Typ für das Modell getrennte Wohnungen bist.
Werbung
1. Umzüge sind easy. Einfach ein paar Klamotten und Bücher in Umzugskartons packen und jemand starken dafür bezahlen, sie für dich von A nach B zu bringen. Wieso behaupten immer alle, dass Umziehen eine der stressigsten Erfahrungen im Leben ist?
2. Dieser Mann besitzt drei Pullis und eine Jeans. Ich habe einen Berg Klamotten angehäuft und immer noch nichts zum Anziehen. Es ist absurd.
3. Ich habe mir seit vier Wochen nicht mehr die Beine rasiert. Geil.
4. Wer hätte gedacht, dass man Wäsche falsch aufhängen kann? Offensichtlich kommt es bei dieser hohen Kunst vor allem darauf an, ein bisschen Platz zwischen den nassen Unterhosen zu lassen. Zwei Zentimeter sind das Minimum. Alles darunter gilt als unverzeihliches Vergehen gegen die EU-weite Wäscheaufhäng-Verordnung.
5. Wir haben gerade während unserer Date Night diskutiert, ob es Sinn macht, Toilettenpapier auf Vorrat zu kaufen. Ist das ab jetzt unsere Beziehung?
6. Umzüge sind ätzend. Wundert mich nicht, dass alle immer behaupten, dass Umziehen eine der stressigsten Erfahrungen im Leben ist.
7. Sich einen Mann aussuchen, der kochen kann: Kann ich nur empfehlen, gerne wieder. 10/10 Punkten.
8. Irgendwie ist es seltsam, sich das Bett mit jemandem zu teilen. Wieso machen wir Menschen das? Wir liegen ein Drittel unseres Lebens bewusstlos neben einem anderen Organismus. Hä? Ist dir jemals aufgefallen, wie komisch das ist? Außerdem verschlucken wir im Schlaf auch noch jede Menge Spinnen, aber das ist eine andere Geschichte.
9. Da mein Freund und ich noch keinen Tisch haben, essen wir zusammen bei Kerzenschein und im Scheidersitz auf dem Boden, wie es die Paare in Filmen immer machen. Was niemand in diesen Filmen zeigt: die Krümel, die Brandgefahr und den tauben Po.
Werbung
10. Gibt es etwas noch attraktiveres als einen Mann mit gelben Handschuhen, der an der Spüle steht und den Abwasch macht? Schrubb die eingetrocknete Tomatensauce von der Pfanne, Babe.
11. 70 Prozent unserer Whatsapp Konversationen beziehen sich auf Supermarkteinkäufe. Mich stört das nicht. Manchmal verschicke ich lieber das Pizza-Emoji, als zu sexten.
12. Wir sollten klare Regeln fürs Rummachen aufstellen, wenn einer von uns beiden krank ist. Ich bin der Auffassung, dass Liebe stärker ist als alle Bakterien und das kranke Menschen geküsst werden müssen. Könnte sein, dass das daran liegt, dass es mir ziemlich schlecht geht und ich gerade Liebe brauche.
13. Ich liebe die Bundesliga. Sobald ich höre, wie die Tür zugeht und er sich auf den Weg in die Fußballkneipe macht, mache ich Harry Styles in Dauerschleife an, lass mir ein Bad einlaufen und bestelle was von Deliveroo. Ich habe einen romantischen Samstagabend mit mir selbst geplant.
14. Gehört es zum Allgemeinwissen, einen Geschirrspüler korrekt einräumen zu können? Das hätten sie uns mal in der Schule beibringen sollen. Offenbar bin ich eine Haushaltsniete.
15. Noch nie hat jemand etwas Romantischeres getan, als mir eine Wärmflasche zu machen, während ich mit Periodenkrämpfen im Bett liege.
Photo: Juan Jimenez / EyeEm
16. Wie viele Pärchenfotos von uns in zusammenpassenden Tierpullovern kann ich noch auf Instagram teilen, bis die Leute aufhören, uns einzuladen?
17. Okay, es ist so weit. Ich gebe es zu. Ich lasse das Licht in Räumen an, in denen ich mich nicht aufhalte. Wieso? Weil ich auch als Erwachsene immer noch ein wenig Angst vor der Dunkelheit habe. Ist mir egal, wie hoch die Stromrechnung ist, es ist jeden Cent wert.
Werbung
18. Wenn er auch nur eine Folge von The Marvelous Mrs Maisel anschaut, sind wir Geschichte. Ich hau einfach direkt ab. Fernsehen ist meine Sprache der Liebe und ich nehme das ganze wahnsinnig ernst.
19. Ist es eine gute Idee, laut auszusprechen, dass ich der Meinung bin, dass ein Welpe das Training für ein Baby darstellt? Oder findet er das beängstigend? Ich glaub, ich sag es ihm einfach.
20. Manchmal schaue ich mich abends, nachdem ich mein Gesicht gewaschen und mein Rosenöl aufgetragen habe, im Spiegel an. Und dann danke ich mir selbst dafür, nie so getan zu haben, als sei ich glamourös, als wir angefangen haben zu daten. Die Fallhöhe wäre immens gewesen.
21. Letzte Nacht habe ich kein Auge zugemacht.Schuld daran war jemand, dessen Unterbewusstsein sich dazu entschlossen hatte, die ganze Nacht über im Schlaf über Käse zu reden. Er kann von Glück sprechen, dass er damit so süß aussieht.
22. Wie ist es möglich, so viel Pudding zu essen und nicht mal ein Gramm Fett anzusetzen?
23. Herrje, wir Frauen haben aber auch viele Beautyprodukte. Auf meiner Seite des Badezimmerschränkchens finden sich ein Haufen Flaschen, deren Inhalt verspricht, mich schön zu machen. Vor dem Zubettgehen verbringe ich Stunden mit meiner Abendroutine. Er putzt sich die Zähne, legt sich hin und fängt an zu schnarchen.
24. Sich einen Mann aussuchen, mit dem man alle Folgen von Friends nochmal ansehen kann, obwohl ihr beide sie schon in- und auswendig kennt: Kann ich nur empfehlen, gerne wieder. 10/10 Punkten.
25. Ich habe seinen Spachtel geschmolzen und das ist kein Euphemismus.
Werbung
26. Ich habe ihm gesagt, dass ich glaube, dass Welpen einen auf Babys vorbereiten. Angst-Level: Im Rahmen. Ich denke, wir können diese Beziehung weiterführen.
27. Eva Mendes hat mal in einem Interview gesagt, dass der Sex aufhört, wenn Paare anfangen, Jogginghosen zu tragen. Das gilt vielleicht für sie und Ryan, aber nicht für uns. Weiß ehrlich gesagt nicht, wann mein Freund mich das letzte Mal in Straßenklamotten und nicht im Pyjama gesehen hat. Nicht immer direkt von sich auf andere schließen, Eva!
28. Wir waren letztes Wochenende auf einem Biomarkt, der in einer Vorschule veranstaltet wurde. Ja, wir sind jetzt die Art von Pärchen. Aber ohne Witz, die Hähnchendumplings dort waren es wert, dass wir zu Stereotypen verkommen.
29. Mir ist neulich ein neuer Gedanke gekommen. Jeden Morgens neben derselben Person aufzuwachen, deinem Tag nachzugehen und abends zurück ins Bett neben sie zu kriechen, mag eine der schönsten Ideen sein, die wir Menschen jemals gehabt haben.
Werbung

More from Sex & Relationships

R29 Originals