Das erste Streetwear-Label für Muslimas hat endlich gelauncht

Foto: Instagram @seekrefugeco
Viele Streetwear-Brands stehen eher für freizügige Outfits; sprich bauchfreies Shirts plus knallenge Jeans oder tief sitzende Jogger und vielleicht noch eine Netzstrumpfhose drunter. Von diesem Look hat sich Shazia Ijaz nicht abgeholt gefühlt und hat deswegen ganz einfach ihre eigene Marke gegründet. Seek Refuge richtet sich an Muslimas, die "Modest Fashion" genauso lieben wie Streetwear und begeistert mit lässigen Looks, die auf der Straße ebenso funktionieren wie im Video deiner Lieblingsrapperin.
Das Label der 25-jährigen Amerikanerin mit pakistanischen Wurzeln will die Stereotypen, die viele selbst 2018 noch mit muslimischen Frauen verbinden, aufrütteln. Dabei ist es völlig egal, wie sie ihren Glauben praktizieren. Das sieht man auch im ersten Lookbook von Seek Refuge. Am Style wird deswegen aber natürlich nicht gespart. Auf unserer Wunschliste steht die Oversize Jeansjacke ganz weit oben, dicht gefolgt vom NAZR-Sweater.
Werbung

Mit dem Verkauf werden Projekte für Geflüchtete unterstützt

Damit die erste Kollektion wirklich durchstartet, könnt ihr Seek Refuge jetzt bei Indie GoGo unterstützen. Mit eurem neuen Streetwear-Liebling tut ihr obendrein nicht nur eurem Kleiderschrank etwas Gutes, sondern spendet außerdem an Hilfsprojekte für Geflüchtete. Ein durch und durch guter Deal also – für jede*n, egal woran du glaubst!
Was dich außerdem interessieren könnte:

Mehr aus Designer

Watch

R29 Originals