Diese 5 norwegischen Labels sollten Modefans jetzt kennen

Foto: @cathrinehammeloslo
In den letzten Jahren hat sich Dänemark einen Platz an der Spitze der Modewelt erkämpft. Supercoole Labels mit minimalistischen Designs wie Ganni, Stine Goya und Baum und Pferdgarten, sowie Influencer wie Hanna Stefansson und Pernille Teisbaek haben dazu beigetragen, dass der cleane Look mittlerweile überall bekannt ist. Doch Dänemark ist nicht das einzige skandinavische Land, das es modetechnisch drauf hat. Langsam, aber sicher zeigen auch die Norweger*innen, wie talentiert, kreativ und experimentell sie sind.
„Norwegen hat eine tief verwurzelte Tradition in der Bekleidungsbranche, aber keine fest etablierte Modeszene, wie sie beispielsweise Mailand oder Paris haben“, sagt die Designerin Karine Næss. „Dieser Mangel kann eine Herausforderung, aber auch als Vorteil sein. Ich denke, wir haben jetzt die Möglichkeit, die Basis für die nächste Generation zu schaffen.“
Neben Karine Næss gibt es natürlich noch viele weitere norwegische Modelabels – und einige davon möchten wir dir in der folgenden Slideshow vorstellen. Von Catherine Hammels romantischen Tüllkreationen bis hin zu IBENs nonchalanter Alltagsmode: Diese 5 skandinavischen Designer*innen solltest du jetzt kennen.

Mehr aus Designer