Dieser Instagram-Account entlarvt welcher Designer von wem klaut!

Oscar Wilde hat mal gesagt, dass Nachahmung die höchste Form der Anerkennung ist. Oscar Wilde hat allerdings auch im 19. Jahrhundert gelebt, ohne Internet, Social Media und Smartphones. Was damals sicher sehr schmeichelnd war, ist heute zu einem globalen Phänomen und manchmal auch Problem geworden. Erst kürzlich beschuldigte ein Student des Central Saint Martins College of Art and Design Guccis Alessandro Michele, er habe seine Alienlooks eiskalt abgekupfert. Ich könnte jetzt noch ewig so weiter machen, aber es ist natürlich kein Geheimnis, dass viele Designer und Modeketten gerne mal ein wenig zu viel Inspiration aus anderer Leute Ideen schöpfen. Die Leidtragenden sind oftmals oben genannte Designstudenten und kleine Labels, da sie ihre Ideen schwer schützen können und schlicht nicht die Infrastrukturen für die Verbreitung ihrer Designs nutzen können, die etablierten Marken zur Verfügung stehen. Dass aber auch wirklich große Designhäuser sich bisweilen sehr ungeniert untereinander bedienen, führt uns der Instagram-Account Diet Prada auf sehr köstliche Art und Weise vor. Miu Miu klaut bei Dior. Jason Wu verliebt sich in einen Look von Louis Vuitton (inklusive Model). Altuzarra verehrt Dior ... und irgendwie bedienen sich alle, wirklich alle, bei Balenciaga. Ich möchte da nun nicht werten oder Urteilen. Wenn es ziemlich eindeutige Rip-Offs sind, können die Herrschaften das ja unter sich ausmachen, Geld genug haben sie ja. Das wäre dann wenigstens ein Kampf auf Augenhöhe. Wenn angelehnte Ideen sind, sehe ich keinen Grund für Fingerpointing. Schließlich geht es in der Mode darum, Inspirationen aufzusaugen, umzusetzen, alle Antennen immer parat zu haben und auch mal Ideen ein wenig zu recyclen. Mode ist auch ein Spiel und man sollte vor allem Spaß dabei haben. Und Spaß bringt Diet Prada allemal, so bissig und schwarzhumorig wie hier, geht es selten in der High-Fashion zu. Danke dafür.

More from Designers

R29 Originals