Afro Hair: 5 Trends, die laut Top-Stylist*innen 2020 groß rauskommen

Ich denke, es ist nicht übertrieben, wenn ich sage, dass die 2010er einen echten Wendepunkt in Sachen Afrohaartrends darstellen. Die Natural-Hair-Bewegung wurde größer, Stück für Stück sind mehr Afrohaarprodukte erhältlich und es gibt immer mehr YouTube-Tutorials, die zeigen, wie du dir selbst die perfekten Braids flechten kannst. Viele schwarze Frauen testen heute neue Arten aus, ihre Haare ohne chemische Produkte zu stylen. Und schützende Hairstyles wie Boho Passion Twists und bunte Perücken eroberten Instagram im Sturm.
Die Frage ist: Was hält 2020 für uns bereit? Welche Styles werden unsere Feeds in diesem Jahr füllen? Um das beantworten zu können, haben wir uns an einige der besten Expert*innen der Branche gewandt und sie gebeten, einen Blick in ihre Kristallkugel zu werfen. Das Ergebnis ist eine Liste mit fünf Afro-Hair-Styles, die uns in den kommenden Monaten sehr häufig begegnen könnten. Perfekt für alle, die auf der Suche nach Inspiration oder einfach neugierig sind, was 2020 so bringen könnte. Los geht’s!
Werbung

Der geflochtene Bob

Braids sind zwar an sich kein neuer Trend, aber 2020 werden sie trotzdem wieder eine sehr große Rolle spielen. In diesem Jahr bekommt der Style ein kleines Update, denn er zeigt sich in neuer Länge: Laut der Hairstylistin Charlotte Mensah wird die schützende Frisur jetzt besonders gern als Bob getragen – was natürlich super zum 90er Comeback passt, das wir immer noch zelebrieren.
Gleichzeitig werden aber auch extrem lange, geflochtene Haare in sein, sagt Celebrity-Hairstylistin Lorraine Dublin. Damit du lange Freude an ihnen hast, ist laut Lorraine die Pflege besonders wichtig. Sie empfiehlt beispielsweise das Cantu Extra for Natrual Hair Extra Hold Edge Stay Gel (8,45 €). Außerdem darfst du deine Kopfhaut nicht vergessen.
Wahrscheinlich wird sie früher oder später anfangen zu jucken, aber kratzen ist keine gute Idee, denn dann werden die Braids frizzy. Achte also darauf, deine Kopfhaut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Dafür kannst du zum Beispiel ein Tonic verwenden, wie den Philip Kingsley Flaky/Itchy Scalp Toner (26,40 €). Gib das Produkt auf ein Wattepad und tupfe es dann auf die Haut auf, um sie zu beruhigen.
Wenn du noch einen Schritt weitergehen und absolut im Trend sein willst, versuch’s mit Kiss Curls oder flechte in deine Zöpfe Perlen oder Bänder ein.

Kurzhaarfrisuren

„Es wird auf jeden Fall mehr sturkturierte Kurzhaarfrisuren geben“, prognostiziert Natalie Rodney-Powell, Gründerin von MO ISO. Ihr ist aufgefallen, dass sich immer mehr Frauen ihre Haare rasieren lassen und sich für Tapered Cuts entscheiden, ein Style, auf den sie sich spezialisiert hat. Schnitte wie der Gumby Cut zeichnen sich dadurch aus, dass sie an den Seiten sehr kurz und auf dem Kopf etwas länger sind. Sie sagt, die kürzlich zur Miss Universe gekürte Zozibini Tunzi ist ein Beispiel dafür, wie atemberaubend schön Frauen mit strukturierten Kurzhaarfrisuren aussehen können. Sowohl Frauen, die ihr Haar glätten als auch Frauen mit Natural Hair können den Schnitt mit rasierten oder kurz geschnittenen Seiten tragen. 
Werbung
„Eine alternative Stylingmethode für kurze Haare sind Finger- oder Wasserwellen“, sagt Rick Roberts, der Black Hair & Beauty Afro Stylist of the Year 2019. Für welchen Look du dich auch entscheidest, du solltest dir bewusst sein, dass Kurzhaarfrisuren nicht gerade low maintenance sind. Will heißen: Du musst sie regelmäßig nachschneiden lassen: „Kurzes Haar sollte aller sieben bis 14 Tage geschnitten werden, damit der Style gut aussieht“, so Lorraine.
Wenn du darüber nachdenkst, 2020 den Schritt zu wagen und eine Kurzhaarfrisur auszuprobieren, besorgt dir einen Schaumstoffschwamm für Natural-Hair oder Styling-Mousse für Wasserwellen.

Definierte Locken

Bei Natural Hair dreht sich 2020 alles um Definition und das Spiel mit verschiedenen Texturen. „Definierte Locken werden super beliebt sein“, sagt Charlotte und empfiehlt: „Investiere in einen Fön mit Diffuser-Aufsatz, um sicherzustellen, dass deine Locken definiert aussehen und du sie nicht zu sehr manipulierst“. Ich mag zum Beispiel das ghd air® Hair Drying Kit (126,65 €).
Damit dein Natural Hair gesund bleibt, habe ich folgenden Tipp: Besorg dir eine Sprühflasche und fülle sie zur Hälfte mit Wasser und zur Hälfte mit Conditioner, zum Beispiel Charlotte Mensah Manketti Oil Conditioner (27,54 €). Sprühe deine Haare damit ein, bevor du sie trocknest. Neige deinen Kopf zur Seite oder föhne die Haare kopfüber mit dem Diffuseraufsatz. Das sorgt für mehr Volumen an den Ansätzen. Stelle eine niedrige bis mittlere Temperatur und Intensität ein, das ist sanfter. Ansonsten kannst du natürlich auch einen Lockenstab verwenden, um einzelne Locken herauszuarbeiten – vergiss aber nicht, vorher ein Hitzeschutzspray zu benutzen.
Werbung

Hohe und tiefe Pferdeschwänze

Laut Dionne sind Pferdeschwänze 2020 ein großes Thema. Sie denkt, mehr Frauen werden tiefe und hohe Pferdeschwänze tragen, bei denen die Haare ganz streng am Kopf anliegen. So entsteht ein schöner Gegensatz zwischen glatt und voluminös. Ob Natural Hair oder geglättet, was du auf jeden Fall brauchst, ist eine gewisse Haarlänge – damit wirklich alle Haare vom Zopfgummi gehalten werden und nicht rausrutschen. Der KeraCare Wax Stick (17,95 €) ist super, um die Haare am Kopf glatt zu bekommen und fliegenden Haaren und Frizz vorzubeugen. 
Ein kleines “No-go“ gibt es noch: Pferdeschwänze, die auf mittlerer Höhe sitzen, denn bei diesem Trend geht es darum, ein Statement zu setzen: „Der Zopf sollte entweder im Nacken oder ganz oben sitzen“, erklärt Charlotte. Für einen zeitlosen Look kannst du das Ganze mit einem schwarzen Haargummi oder Band stylen. Oder du gehst noch einen Schritt weiter und beziehst den nachfolgenden Trend direkt mit ein: Accessoires. „In dem du Accessoires mit einflechtest, entsteht ein cooler Festival-Look. Knallige Farben funktionieren bei schwarzem Haar wirklich wunderbar – sie peppen den Style richtig auf“, so Rick.

Einzigartige Haar-Accessoires

Accessoires sind nicht nur was für Halloween oder Weihnachten: „Mehr Menschen werden 2020 farbenfrohe und glitzernde Accessoires tragen“, glaubt Lorraine. Spangen mit Edelsteinen oder aus coolen Stoffen wie Denim werden dieses Jahr auf jeden Fall ganz vorn dabei sein. 
Laut der Haarstylistin Charlotte wird es auch noch einen Retrotrend geben: „Lockiges Haar wird nach hinten gekämmt und an den Seiten mit 80er-Jahre-Haarkämmen verziert.“ Für diesen Look empfiehlt sie, vor dem Kämmen ein paar Tropfen des Manketti Haaröls (49,59 €) in die Längen zu geben, damit sie softer sind. Am Ende fixierst du einfach alles mit deinem Lieblingshaarspray.

More from Beauty

R29 Originals