5 Frauen erzählen, wie sie nach ihrer Entlassung wieder auf die Beine kamen

Eine Entlassung ist ohne Frage eines der stressigsten Erlebnisse, das dir im Laufe deiner Karriere widerfahren kann. Sie ist ein enormer Schlag, der für gewöhnlich dein Selbstvertrauen und deine finanzielle Situation erschüttert. Sie kann außerdem auch Hoffnungslosigkeit, Angst, Panik, Schock und Verleugnung hervorrufen. Leider werden viele von uns irgendwann im Zuge ihres Berufslebens freigesetzt. Angesichts der derzeit wütenden Pandemie und der wirtschaftlich schwierigen Lage, die in vielen Ländern weltweit herrscht, erscheint dieses Szenario aber wahrscheinlicher denn je.
In einem solchen Moment kann es schwierig sein, das Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Ruf dir aber in Erinnerung, dass du keine Schuld dafür trägst. Das Unternehmen hatte vermutlich einfach keine andere Wahl, als deinen Arbeitsplatz zu streichen. Vielleicht bist du jetzt verletzt, enttäuscht oder sogar wütend. Außerdem gerätst du wahrscheinlich auch gerade in Panik, weil du nicht weißt, wie du die bevorstehende Miete bezahlen sollst. Kopf hoch, denn es gibt einen Lichtblick!
Entlassen zu werden, kann eine Gelegenheit für Veränderung, Wachstum und Neuanfang darstellen. Es kann dein Augenmerk auf Möglichkeiten richten, die du sonst vielleicht nie in Betracht gezogen hättest, wenn du noch in deiner alten Position wärst: deine Pläne, etwas Geld nebenbei zu verdienen, die du schon so lange zurückgestellt hast? Ein Karrierewechsel? Warum nicht jetzt?

Im Folgenden beschreiben fünf beeindruckende Frauen ihre Erfahrungen mit diesem Thema und erzählen, wie sie nach diesem einschneidenden Ereignis wieder auf die Beine gekommen sind…

More from Work & Money

R29 Originals