Weihnachtsblues: Warum dir an den Feiertagen nicht nach Feiern zumute ist

Foto: Alexandra Gavillet
Egal, wohin du während der Weihnachtszeit auch blickst, überall scheint Fröhlichkeit zu herrschen. Wie schön dieser weihnachtliche Zauber doch ist! Wenn du aber unter Depressionen leidest, kann all diese Freude um dich herum dazu führen, dass du dich für deinen Gesundheitszustand schuldig fühlst, so Psychologin Danielle Forshee.
„Es kann dazu kommen, dass wir den Druck spüren, uns gut fühlen oder vor Familienmitgliedern oder Freund:innen vorgeben zu müssen, dass alles in Ordnung sei“, erklärt Dr. Forshee. Manchen Menschen erschwert das eine ohnehin schon angespannte Zeit.
Dr. Forshee zufolge ist es nichts Ungewöhnliches, um die Feiertage herum deprimiert zu sein. Diese Zeit löst bei vielen von uns alle möglichen Gefühle aus: Vielleicht zerbrichst du dir zum Beispiel den Kopf darüber, was du hast, aber eigentlich gerne hättest, sagt Dr. Forshee. Vielleicht hast du aber auch vor Kurzem einen geliebten Menschen verloren oder machst gerade andere Veränderungen durch. Da ist es nur allzu gut nachvollziehbar, dass du den Mut verloren hast oder gerade nicht in Jubellaune bist. „Diese Faktoren machen dich verletzlich und können zu einem Stimmungstief oder einer Depression führen“, sagt Dr. Forshee.
Werbung
So geht es vielen von uns. Wir schieben diese Gefühle beiseite und versuchen, ein fröhliches Lächeln aufzusetzen, um ja nicht die Stimmung zu dämpfen oder die Laune der anderen zu verderben, sagt Dr. Forshee. „Betroffene wollen andere nicht mit einem Gefühl von Schwermütigkeit anstecken“, sagt Dr. Forshee. „Sich zu verstellen ist [aber] eines der schlimmsten Dinge, die jemand für seine oder ihre eigene emotionale und psychische Gesundheit tun kann.“

Wenn du also während der Feiertage den Weihnachtsblues hast, solltest du dich nicht davor scheuen, um Hilfe zu bitten, sagt Dr. Forshee. Oft gehen Menschen davon aus, dass ihre Lieben nicht für sie da sein werden, wenn sie traurig oder bedrückt sind. „[Depressionen] erzeugen außerdem weitere negative Erwartungen, die nicht unbedingt der Realität entsprechen müssen. Vielleicht nimmst du zum Beispiel an, dass du anderen auf die Nerven gehst, wenn du dich über etwas aufregst. Möglicherweise befürchtest du auch, für deine Gefühlslage verurteilt zu werden“, sagt sie. Tatsächlich sind deine Freunde und Familie höchstwahrscheinlich aber hilfsbereiter, als du für möglich hältst.

Um dir selbst einen Gefallen zu tun und so für deinen eigenen Seelenfrieden zu sorgen, kannst du eine kleine Sache im Voraus erledigen: Suche ein offenes Gespräch mit Familienmitgliedern, Freund:innen oder Partner:innen, mit denen du an den Feiertagen zusammen bist und die dich emotional unterstützen können, sagt Dr. Forshee. Du kannst zum Beispiel deine Geschwister wissen lassen, dass du gerade eine schwierige Zeit durchlebst und sie vielleicht brauchst, um deine Gefühle zu bestätigen, schwierige Fragen abzudämpfen oder dich heimlich beiseite zu ziehen, falls etwas angesprochen wird, das dich triggern könnte, sagt sie. Auf diese Weise kannst du mit Unterstützung rechnen, falls du dich während der Feiern niedergeschlagen fühlst.
Werbung
Denk auch daran, dass Feiertage nicht perfekt sein müssen, sagt der Sozialarbeiter Ken Goodman. „Die Art und Weise, wie Weihnachten im Fernsehen oder in Werbespots gezeigt wird, verzerrt unsere Erwartungen“, sagt Goodman. „Um das Leben so sehr wie möglich genießen zu können, müssen wir aber von Perfektion ablassen und Unvollkommenheit willkommen heißen.“
Wenn du nach den Festtagen immer noch deprimiert bist, ist das völlig normal, kann aber Expert:innen zufolge auch ein Zeichen dafür sein, dass du psychologische Unterstützung brauchst. Falls das bei dir der Fall sein sollte, gibt es ja wohl keinen besseren Zeitpunkt als den Beginn des neuen Jahres, um dir professionelle Hilfe zu suchen, oder?
Wenn du selbst nicht mehr weiter weißt, hol dir bitte Hilfe: Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr zu erreichen. Die kostenfreien Nummern lauten 0800/111 0111 und 0800/111 0222.
Hier findest du außerdem Therapeut:innen in deiner Nähe.

More from Mind

R29 Originals