Corona-Hilfe: Ariana Grande & Taylor Swift unterstützen arbeitslose Fans

Photo: Kevin Mazur/MG18/Getty Images for The Met Museum/Vogue.
Während Stars wie Rihanna und Kylie Jenner mit massiven Spenden Organisationen im Kampf gegen das Coronavirus unterstützen, setzen zwei Celebs anscheinend auf eine persönlichere Form der finanziellen Hilfe. Ariana Grande und Taylor Swift schicken Berichten zufolge Geld direkt an Fans, die aufgrund der Verbreitung des Coronavirus finanzielle Unterstützung benötigen.
Laut dem Magazin TMZ sendet Grande Fans auf Twitter Geld über die Bargeldtransaktions-App Venmo. Wie es scheint chattet die Sängerin erst mit den Fans und entscheidet nach der Interaktion, wem sie Geld spendet. Zwischen 500 und 1.500 Dollar soll sie den Einzelnen dabei zuschicken. Vor allem kümmert sich Grande um diejenigen, die ihren Arbeitsplatz im Einzelhandel verloren haben, heißt es auf manchen Seiten.
Werbung
Ihre Kollegin Taylor Swift hatte schon auf Instagram mitgeteilt, dass sie für Feed America und den COVID-19 Solidarity Response Fund der Weltgesundheitsorganisation spendet. Jetzt hat auch sie laut der Associated Press Geld direkt ihre Fans unterstützt. Swift soll einem Fan namens Holly Turner 3.000 Dollar geschickt haben, nachdem sie auf Tumblr erzählt hatte, dass sie New York City möglicherweise verlassen müsse, weil sie dort als freiberufliche Musikfotografin und Grafikdesignerin nichts mehr verdiene. In New York City sind die Musiklokale wegen des Social Distancing geschlossen wurden.
„Holly, du warst immer für mich da. Jetzt möchte ich für dich da sein. Ich hoffe das hilft dir“, soll Swift ihrem Fan geschrieben haben.
Und es ist nicht das erste Mal, dass die Sängerin ihren Fans Geld geschenkt hat: 2019 half sie einem Fan, ihr Studentendarlehen abzubezahlen und schickte ihr 4.800 Dollar. Und 2015 unterstützte sie einen weiteren Fan mit 1.989 Dollar (ein Vermerk auf ihr Album-Titel 1989), damit diese ihre Schulden tilgen konnte.
Weder Grande noch Swift haben diese Spenden öffentlich angekündigt. Aber wir sind uns wohl alle einig, dass ihre Art von Charity wesentlich besser in der Öffentlichkeit ankommt als etwa ein Haufen Promis, die im Chor “Imagine“ von John Lennon singen, um Geld zu sammeln.
Werbung

More from Pop Culture

R29 Originals