Was dein Sternzeichen über deinen WhatsApp-Nachrichtenstil aussagt

Illustration: Winters Abbie & Louisa Cannell
Die Wissenschaft der Astrologie ist eine uralte. Mindestens seit der Antike beschäftigen sich Menschen regelmäßig mit Tierkreiszeichen – heutzutage hauptsächlich um Voraussagen in Form von Horoskopen zu erstellen, aber auch, um den jeweiligen Sternzeichen (sprich Geburtsmonaten) mögliche Charaktereigenschaften zuzuordnen. Das gelingt mal besser, mal schlechter!
Wir alle kennen die üblichen Zuschreibungen, die etwa besagen, dass Jungfrauen sehr diszipliniert, zuverlässig, andererseits aber auch streitlustig sind oder dass Löwen selbstverliebt wirken und es lieben in der großen Arena zu stehen.
Unser gesunder Menschenverstand sagt uns, dass solche Verallgemeinerungen nicht für alle gleich zutreffen, denn letztendlich ist jeder von uns ein Individuum und lässt sich wohl kaum auf eine Handvoll Eigenschaften reduzieren. Und trotzdem – Horoskope sind erstaunlich oft so treffend geschrieben, dass wir uns – zumindest in Auszügen – darin wiederfinden.
Werbung
Glaubt man den astrologischen Interpretationen, die besagen, dass bestimmten Sternzeichen auch gewisse Eigenschaften und Charakterzüge zugeschrieben werden, dann liegt es gar nicht mal so fern, aus diesen auch etwas über den Kommunikationsstil der einzelnen Sternzeichen abzuleiten. Kann man also anhand des Sternzeichens einer Person etwas darüber erfahren, wie sie oder er Texte schreibt? Und noch einen Schritt weiter gedacht: Verrät das Sternzeichen etwas über den WhatsApp-Nachrichtenstil einer Person?
Bisher gibt es dazu keine repräsentativen Studien, im Netz kursieren jedoch etliche Vermutungen dazu. Welche das sind, verraten wir euch anbei. Schaut selbst, wie zutreffend ihr diese Vorschläge findet oder ob ihr euch darin so gar nicht wiederfindet.

Jungfrau

Den September-Geborenen wird nachgesagt, dass sie sehr kommunikativ sind und in der Lage sind dies auch sehr spielerisch zu äußern. Angeblich verschicken sie besonders häufig und gerne Fotos, kleine Videos und GIFs via WhatsApp. Ganz vorne mit dabei: Süße Bilder von Tieren und Tierbabys. Ist das so, Jungfrauen?

Waage

Waagen gelten als sehr ernst und diszipliniert. Dementsprechend sind sie bei Kurznachrichtendiensten wie WhatsApp & Co. nicht so aktiv. Vielleicht sehen sie es auch einfach nicht ein, ihre wertvolle Zeit mit dem Verschicken gehaltloser SMS zu verschwenden. Zeit und Ort reichen für das nächste Treffen aus, Smalltalk muss nicht sein!

Skorpion

Wenn der Skorpion die Person am anderen Ende der Leitung mag, dann zeigt er es auch. Und zwar in Form von Herzchen und Kuss-Emojis. Bei Skorpionen kann man sich relativ sicher sein, dass die Emotionen dann auch wirklich echt sind. Ihr wisst, woran ihr seid.
Werbung

Schütze

Schützen gleichen in gewisser Weise den Waagen, denn sie gelten in der Welt der Kurznachrichten eher als kommunikationsscheu. Dafür verschicken sie umso lieber Emoticons, GIFS und Memes um ihre Gedanken und Gefühle auszudrücken.

Steinbock

Chapeau gegenüber all denjenigen, denen es gelingt, einen fließenden Chat mit einem Steinbock zustande zu bringen. Denn diese gelten nicht unbedingt als Kommunikationsgenies. Gerade in WhatsApp-Unterhaltungen machen sie sich rar und lassen oft und gerne mal Stunden ins Land ziehen, bevor sie antworten.

Wassermann

Wassermänner und Wasserfrauen gelten nicht als besonders enthusiastisch was Gefühle angeht – schon gar nicht im WhatsApp-Chat. Gesagt wird dort nur das minimal Nötigste. Keine Emojis, keine ausschweifenden Texte.

Fisch

Den im März geborenen Fischen sagt man nach, dass sie kaum eine Gefühlsregung für sich behalten können. Deshalb schmücken sie ihre Nachrichten angeblich auch besonders gern mit zusätzlichen Bildern aus und neigen zu übertriebenen Formulierungen. Klar, dass Fische auch Emojis in ihre Messages einbauen.

Widder

Widder antworten gerne mit #hihi, #haha oder einem lachendes Emoji – das muss ausreichen. Da Widder gerne und viel lachen, können sie sich auch für allerlei Dinge begeistern. Was jedoch nicht heißen muss, dass die Antworten in Romanlänge aus ihnen heraussprudeln.

Stier

Stiere unterhalten sich gern, sind kontaktfreudig und haben das letzte Wort. Deshalb beenden sie auch nie eine Konversation. Ganz im Gegenteil: Sie lassen regelmäßig und gerne von sich hören, weil sie sich ernsthaft für ihren Chatpartner interessieren. Das Wort Funkstille kennen sie nicht!

Zwillinge

Mit der Erfindung der SMS hat sich auch eine ganze neue Form der Staccato-Kommunikation gebildet, also dem Antworten in kurzen, aber mehreren Sätzen oder gar nur einzelnen Wörtern. Zwillinge mögen diese Art von Chat sehr gern. Anstatt eine lange Nachricht zu schreiben, schicken sie lieber mehrere Kurztexte nacheinander ab.
Werbung

Krebs

Er oder sie „schreibt" schon minutenlang und man erwartet eine wirklich ellenlange Nachricht? Von wegen. Alles, was ihr letzten Endes bekommt, ist ein „OK“ oder „Gern". Die Unentschlossenheit des Chat-Partners kann so manchen, der auf Antwort wartet, schon mal auf die Palme bringen. Der Krebs gilt als Paradebeispiel für solche Fälle, da sie sehr ausgewählt und sorgsam in ihrer Wortwahl sind.

Löwe

Immer wieder liest man, dass Löwen die große Aufmerksamkeit mögen, dass sie gerne protzen und prahlen, mit allem, was sie haben. Deshalb sagt man ihnen auch nach, ihre Nachrichten seien voll von Poser-Selfies, Fotos und Videos, mit denen sie angeben wollen. Stimmt das?
Werbung

Mehr aus Seele

Watch

R29 Originals