5 Gründe, warum du Thermalwasser in deine Beauty-Routine integrieren solltest

Face Mists und ich haben eine wirklich extrem lange Phase der Annäherung hinter uns. Ich wusste, dass sie existieren und ich hatte eine ungefähre Ahnung davon, wofür sie gut sind. Es war aber eben nur eine ungefähre Ahnung, denn ich habe Thermalwasser-Sprays in die gleiche Schublade in meinem Kopf einsortiert wie Fiji-Wasser oder Echtgold in Feuchtigkeitscremes. Kann man machen, wenn man meint, dafür Geld ausgeben zu müssen, ist aber eigentlich sinnloser Käse.
Meine Meinung zu Fiji-Wasser und Echtgold in Feuchtigkeitscremes hat sich nicht geändert, meine Einstellung zu Thermalwasser allerdings hat eine 180-Grad-Wende hingelegt. Alles fing mit einem Face Mist der nachhaltigen, schwedischen Beautybrand Emma S. an, das ich nach einem Event aus einer Goodie Bag kramte. Geschenkte Beautyartikel sind wie herrenlose Schokolade: Sie sind da, man braucht sie nicht unbedingt, aber Probieren schadet nicht. Oft schmecken sie nicht, aber manchmal passiert es, dass man seine neue Lieblingssorte entdeckt.
Werbung
Ein Leben ohne Face Mist ist für mich heute nicht mehr vorstellbar und ich möchte mit diesem Artikel eine Lanze brechen für dieses unterschätzte Beautyprodukt. Die meisten denken bei Thermalwasser beziehungsweise Face Mist an Feuchtigkeit. Gerade im Sommer kann der kleine Frischekick für die Haut ein Segen sein. Tatsächlich erweisen uns die Benefits von Face Mists aber das ganze Jahr über einen Bärendienst. Hier kommen fünf Gründe, warum du Thermalwasser in deine Beautyroutine integrieren solltest, gemeinsam mit meinen persönlichen fünf Favoriten.
Alle garantiert natürlich, nachhaltig und frei von Tierversuchen, Mineralölen, Silikonen einfach allem, was wir nicht auf unserer Haut haben wollen.
1 von 5
1. Thermalwasser versorgt deine Haut mit Feuchtigkeit und Nahrung

First things first: Thermalwasser spendet Feuchtigkeit. Je nachdem, welche Vitamine, Aminosäuren und Mineralien sich im Wasser eurer Wahl befinden, beglückst du deine Haut außerdem mit jedem Auftragen mit einem Frische- und Nahrungsboost. Wenn du dein Gesicht vor dem Auftragen von Moisturizer einsprühst, wird die Feuchtigkeit quasi eingeschlossen. Wer es besonders dewy mag, sprüht einfach zwischen jedem morgendlichen Make-up-Routine-Schritt. Das würde dann ungefähr so aussehen: Shht – Moisturizer – Shht – Primer – Shht – Foundation – Shht – Highights – Shht - Fertig!

Josh Rosebrook, Hydrating Accelerator, 24 €, erhältlich bei Amazingy
2 von 5
2. Thermalwasser hält dein Make-up an Ort und Stelle

Wo wir direkt schon bei Schritt zwei wären: Thermalwasser wirkt nämlich wie ein natürliches Fixing Spray und sorgt dafür, dass dein Make-up dir im Laufe des Tages nicht den Dienst verweigert und sich davon macht. Das gilt für Contouring-Kunstwerke ebenso wie für leichte Puder. Gleichzeitig ist es die beste Methode, um sich an heißen Tagen eine Erfrischung zu gönnen, ohne für ständige Touch-ups ins Badezimmer zu rennen.

Herbivore, Rose Hibiscus Hydrating Face Mist, 32 €, erhältlich bei Niche-Beauty
Werbung
3 von 5
3. Thermalwasser hält deine Haut im Gleichgewicht

Wer sein Gesicht regelmäßig mit Face Mist einsprüht, hält seine Haut im Gleichgewicht. Wichtig ist hier, nicht zu oft zu sprühen, da das verdampfende Wasser die Haut austrocknet. Am besten ist es, die Erfrischung mit einer geeigneten Hautpflege zu kombinieren und keine Face Mists zu benutzen, die Alkohol enthalten. Es gibt außerdem Thermalsprays, die gezielt ölige Haut ausgleichen und die Talgprouktion regulieren.

Naobay, Mattifying Face Mist Toner, 13,50 €, erhältlich bei Najoba
4 von 5
4. Thermalwasser boostet deine Laune

Mein Favorit ist tatsächlich der altbackene Duft von Rosenwasser. Wer es weniger ommerig mag, für den*die gibt es zahlreiche mit natürlichen Duftstoffen versehene Thermalwasser, die schon während des Aufsprühens unsere Laune boosten. Strandfeeling mit Kokosnuss? Frischekick mit Zitronenaromen? Chillen mit Lavendel? Die Bandbreite an Aromen und Düften ist riesig, da findest auch du mit Sicherheit deinen Gute-Laune-Duft.

Merme Berlin, Facial Antioxidant Mist, 27 €, erhältlich bei Merme Berlin
5 von 5
5. Thermalwasser kannst du selbst machen

Wer jetzt noch immer nicht überzeugt ist und der Meinung, dass Thermalwasser einfach Kraneberger in der Flasche ist: Es stimmt teilweise. Natürlich ist Face Mist in erster Linie Wasser, aber eben Wasser mit reichlich Vitaminen, Mineralien und Essenzen. Thermalwasser kannst du aber dennoch ganz einfach selber herstellen. Als Basis eignen sich Teewasser, Kokosnusswasser oder abgekochtes Wasser. Nach Belieben können ätherische Öle (Achtung bei Zitrusölen, sie können in der Sonne die Haut verfärben oder sie reizen!), Jojoba-Öl, Mandel-Öl oder Vitamin E-Öl hinzugegeben werden. Rosenwasser, Gurken und Aloe Vera eignen sich auch. Einfach ein bisschen rumprobieren, aber unbedingt die Haltbarkeit beachten!

Naissance, Kamille Römisch Blütenwasser, 5,39 €, erhältlich bei Naissance
Werbung

Watch

R29 Originals