Neidische Blicke beim Check-In – Die schönsten Kabinenkoffer für deinen Urlaub

Foto: Horizn Studios
Meine Reiseaktivitäten beschränkten sich in den letzten Jahren auf Besuche bei Freunden oder meinen Eltern und dem obligatorischen Jahresurlaub in ein Land, das sich auf dem Globus möglichst weit entfernt von Deutschland findet. Für die Städtetrips zu den lieben Bekannten und Verwandten schmiss ich bis dato meine Sachen meist wahllos in meinen Tumi Koffer. Ein vererbter, alter Rollkoffer, der mein Nervengerüst gerne auf die Probe stellt, indem er alle zwei Minuten umkippt, wenn ich ihn hinter mir her ziehe. Den Jahresurlaub bestreite ich immer, ganz ehemaliger Pfadfinder, mit einem Wanderrucksack. Das muss einfach sein und das wird sich auch nie ändern.
Nun ist es aber erstens so, dass ich mehr und mehr unterwegs bin. Die Fluggesellschaften der Wahl sind zumeist Airlines, bei denen das Gepäckaufgeben so viel kostet, wie der Flug. Zeit also, in einen Koffer zu investieren, der auf jeden Fall ins Handgepäck passt und bitte auch vier Rollen hat. Ich möchte beim Reisen nach Business aussehen und nicht nach Slapstick.
Kabinenkoffer gibt es seit dem Aufkommen der Billigairlines zur Genüge. Inzwischen auch Modelle, die mit Stil und Understatement um die Ecke kommen. Preislich geht es hier zu wie in einer Achterbahn. Aber wenn ich bedenke, dass ich meinen alten, verhassten Tumi-Koffer ganze zehn Jahre hinter mir hergezogen, bzw. geschleift habe, sehe ich es als eine lohnende Investition. Jet-Set, hier komme ich!

Mehr aus Reise

Watch

R29 Originals