Faux Freckles: Ich habe mir Sommersprossen tätowieren lassen

Wenn du regelmäßig auf Instagram unterwegs bist und dich für Beauty-Trends interessierst, stehen die Chancen nicht schlecht, dass du schon mal einen Freckle-Filter gesehen oder vielleicht sogar selbst ausprobiert hast. Viele Menschen finden Sommersprossen schließlich ziemlich süß und sind neugierig, wie sie bei ihnen aussehen würde. Wenn dir gefällt, was du gesehen hast, hast du vielleicht sogar schon den nächsten Schritt gewagt und dir mit einem speziellen Freckle-Stift kleine Pünktchen auf die Wangen und die Nase gemalt. Aber könntest du dir vorstellen, dir Sommersprossen tätowieren zu lassen?
Cindy Teng hat diese Frage mit einem lauten Ja! beantwortet. Also beschloss sie, den Trend selbst auszuprobieren und buchte einen Termin bei der Tattoo-Künstlerin Nora Grace. Nora kommt ursprünglich aus der Filmbranche, wo sie im Bereich Special-Effect-Make-up tätig war. Mittlerweile arbeitet sie aber bei Fiction Cosmetic Tattooing in L.A. und ist zu einer echten Spezialistin in Sachen Faux Freckles geworden.
Werbung
Nora kommt ursprünglich aus der Filmbranche, wo sie im Bereich Special-Effect-Make-up tätig war. Mittlerweile arbeitet sie aber bei Fiction Cosmetic Tattooing in L.A. und ist zu einer echten Spezialistin in Sachen Faux Freckles geworden.
Das Video zeigt, wie die ganze Prozedur abläuft: Erst trägt Nora eine Betäubungscreme auf und sucht eine zum Grundton der Haut passende Farbe für die Sommersprossen heraus. Dann wischt sie die Creme ab und malt die Pünktchen erst mal mit einem Stift auf, damit Cindy sieht, wie das Ganze am Ende wirken wird. Mit einer kleinen Nadel werden dann die ersten Punkte tätowiert. Dabei arbeitet sich die Expertin von den Wangen in Richtung Nase vor. Anschließend wischt sie die Pigmente ab und trägt eine zweite Schicht betäubenden Wirkstoff auf – um das Ganze möglichst schmerzfrei für ihre Klientin zu gestalten. Nach kurzer Einwirkzeit wird auch das abgewischt und die zweite Tattoorunde beginnt. Nora ergänzt weitere Punkte und kleine Unregelmäßigkeiten, damit der Look natürlicher aussieht. Und das war’s dann eigentlich auch schon!
Fertig ist der IRL-Insta-Filter. Das Ergebnis hält je nach Hautpflege, Sonnenexposition und Haut an sich etwa ein bis drei Jahre. Der Grund dafür ist, dass spezielle Pigmente verwendet werden, die mit der Zeit verblassen. So wirkt der Look natürlicher und verändert sich – genau wie du – über die Jahre. Tatsächlich berichtet Cindy, dass die Sommersprossen bereits nach kurzer Zeit anders aussehen als direkt nach dem Tätowieren. Am zweiten Tag schälte sich ihre die Haut etwas und manche Punkte sahen danach etwas schwacher als andere. Aber das ist nicht schlimm – im Gegenteil! Denn durch die unterschiedliche Intensität sieht der Look sehr natürlich aus.
Werbung

Was die Nachsorge angeht, empfiehlt Nora wie bei einemrichtigen Tattoo vorzugehen: Halte die Haut sauber und trocken. Und vertraueeinfach darauf, dass sie sich selbst heilt. Cindy hat ihr Gesicht beispielsweisemit einem sehr milden Cleanser gereinigt, es dann vorsichtig abgetupft undanschließend noch eine Feuchtigkeitscreme zur Pflege aufgetragen.

Und jetzt zur vielleicht wichtigsten Frage: Tut das weh?
Es geht, meint Nora, die sich selbst auch ein paar Sommersprossen tätowiert hat. Es fühlt sich zwar vielleicht nicht gerade super angenehm an, aber auch nicht mega schlimm. Mehr wie ein Pickel, den du ausdrückst, oder ein intensives Facial.
Werbung

More from Beauty

R29 Originals