Früher & Heute: Timothée Chalamets beste Frisuren (Aber was soll der Topfschnitt?)

Photo: Rich Polk/Getty Images.
Manche Haarschnitte sind einfach unverwechselbar. Justin Bieber wurde mit seiner Pony-Frisur bekannt, Harry Styles mit seinem wilden Lob. Und auch Joe Keery wäre ohne seinen Retro-Vokuhila ein anderer. Kurzum: Wer ein Herzensbrecher werden möchte, braucht die richtige Frisur. Das weiß auch Timothée Chalamet. Der 22 Jahre alte Call me by your Name-Schauspieler eroberte die Herzen des internationalen Kinopublikums mit seiner dunklen Lockenpracht im Sturm. Sein Haar hat mittlerweile sogar seinen eigenen Twitter-Account. Da verwundert es wenig, dass seine Fans durchdrehten, als der Schauspieler sich für die Netflix-Produktion The King seine dunklen Locken zu einem Bowl Cut schneiden ließ. Nachdem Timothée seinen mittelalterlichen Topfschnitt das erste Mal beim Internationalen Film Festival in Toronto präsentierte, war sich das Internet schnell einig: Dieser Look ist, bei aller Liebe, abgelehnt. Ein Fan beschrieb den Tag, an dem Chalamet mit der neuen Frisur den roten Teppich betrat, als den schlimmsten seines Lebens. Ein anderer sagte, der Gedanke an diesen Haarschnitt würde ihm den Schlaf rauben. Ich möchte an dieser Stelle einwerfen: Schön, wenn man keine anderen Probleme hat.
Aber zurück zu den wichtigen Dingen: Timmys Haar! Denn wenn wir genauer hinsehen, erkennen wir zum Glück, dass der Topfschnitt so dramatisch gar nicht ist. Das Styling in Toronto war reichlich in die Hose gegangen, aber Timothées Locken sind immer noch Timothées Locken, und die springen nach dem Waschen zum Glück wieder in ihre alte Form. Und sie wachsen ja auch nach.
So legendär seine Haare auch sein mögen, der Schauspieler ist sicher mehr als nur seine Frisur. Dass seine Karriere jedoch erst so richtig in Fahrt geriet, als er den richtigen Friseur fand, zeigen wir in unserer Slideshow. Ihr seht: Timothée Chalamets Look – Früher und Heute.

Mehr aus Prominente und Influencer