5 Snacks, die besser sind als der Döner nach der Party

Illustration: Louisa Cannell.
Wer kennt das nicht: Man ernährt sich die ganze Woche über gesund – oder versucht es zumindest – und eskaliert am Freitagabend. Mit Alkohol, Feierei und dem obligatorischen Döner auf dem Heimweg oder einer anderen, mindestens ebenso fettigen Alternative in der heimischen Küche. Aufwachen tut man im besten Fall etwas verkatert und mit großem Hunger auf Kohlenhydrate, Fett und Overload pur. Im schlimmsten Fall hat man allerdings schon beim Augenöffnen Sodbrennen, Kopfschmerzen, Heißhunger und fühlt sich dabei nicht einmal richtig ausgeschlafen.

Um das vorzubeugen, gilt einerseits die goldene Trinkregel: Zwischen jedem Drink einen Schluck Wasser und vor dem Schlafengehen nochmal ein großes Glas Wasser. Denn Alkohol beflügelt nicht nur, sondern ist eben auch weiterhin ein Nervengift, das den Metabolismus temporär enorm verlangsamt und uns im wahrsten Sinne des Wortes den Schlaf raubt.

Andererseits hat aber auch der Snack, den man sich im Morgengrauen noch beim Lieblingsimbiss um die Ecke noch reinwürgt – oder die volle Mahlzeit, wie man's nimmt –, spürbaren Einfluss auf den Schlaf. Und das auch abgesehen vom Alkoholkonsum.

Kurz: Egal, ob getrunken wird oder nicht, ein Glas Wasser und das richtige Essen können zusammen für einen erholsameren Schlaf sorgen.

In den folgenden 5 Slides zeigen wir euch Snacks, die sich genau für solche Situationen eignen und uns im Gespräch mit Prof. Dr. Lisa Young, Ernährungsexpertin an der NYU, empfohlen wurden.
Werbung
1 von 5
Illustration: Louisa Cannell.
1. Bananen-Smoothie
Ein Smoothie ist schnell gemacht: Die Banane mit der Milch deiner Wahl paaren und mixen – voilà! Auch wenn Bananen höher im Bereich des Fruchtzuckergehalts rangieren, protzen sie vor Magnesium und Kalium. Die Milch sorgt für ausreichend Proteine und etwas schlafförderndes Tryptophan. Außerdem beugt dieser Snack die Heiß-/Katerhungerattacke am nächsten Tag vor.
2 von 5
Illustration: Louisa Cannell.
2. Vollkorncracker oder -knäckebrot mit Nussbutter
Vollkornknäckebrot mit Nussbutter bilden das perfekte Verhältnis aus Proteinen und Kohlehydraten. Die Öle in der Nussbutter sind außerdem förderlich und verhindern, gepaart mit dem vollen Korn, Heißhungerattacken, weil sie länger satt halten. Außerdem liefert die Nussbutter Magnesium, was gegen jegliche Verkrampfungen angeht und für leichtere Entspannung sorgt.
Werbung
3 von 5
Illustration: Louisa Cannell.
3. Joghurt mit Kirschen
Griechischer Joghurt ist besonders gut, weil er quasi ein Protein-Kraftpaket ist und gut und lange sättigt. Kirschen eignen sich am besten, weil sie eine natürliche Portion Melatonin mitbringen, sind im Zweifelsfall aber auch durch andere Beeren zu ersetzen. Wer keine frischen zur Hand, greift zur TK-Variante – so wird aus dem Snack direkt ein Froyo-Eis-Häppchen.
4 von 5
Illustration: Louisa Cannell.
4. Kürbissuppe
Die wenigsten werden sich mitten in der Nacht an den Herd stellen und eine Suppe kochen – aber das fordert hier auch niemand. Wir wollen dir lediglich ans Herz legen, vorsichtig mit der Suppe umzugehen, die du schon gemacht hast. Fülle die restliche Suppe in Tupperdosen ab. Wenn du nach 4 Tagen keine Lust mehr hast, dann frier die Reste ein und hol sie bei Bedarf, i.e. um 4 Uhr morgens nach der freitäglichen Feierei, raus und koch sie auf.
5 von 5
Illustration: Louisa Cannell.
5. Reiswaffel mit Hüttenkäse
Noch so eine exzellente Kohlenhydrat-Protein-Kombination. Reiswaffeln und Hüttenkäse werden dich satt halten, ohne dich aufzublähen. Außerdem liefern die beiden zusammen die perfekte Balance an Kalzium und Tryptophan.
Werbung

Mehr aus Diet & Nutrition