Nicht nur fürs Home Office: Mit diesen Video-Apps bleibt ihr in Kontakt

Auch wenn manche jetzt schon über eine mögliche Lockerung der Vorschriften sprechen, so schnell werden wir das Thema Corona nicht abhaken können, wenn wir so viele Menschenleben wie möglich retten wollen. Was gleichzeitig bedeutet, die meisten von uns sitzen weiterhin auf unbestimmte Zeit zu Hause fest. Manche wenigstens noch mit Partner*in, Mitbewohner*in oder Familie, andere komplett allein. Jede dieser Szenarien bringt ihre eigenen Herausforderungen mit sich und einfach ist die aktuelle Situation wahrscheinlich für niemanden. Was wir alle aber gemein haben ist: Gerade in Zeiten der Selbst-Isolation und Quarantäne sollten wir versuchen, den Kontakt zur Familie und zu Freund*innen zu halten – unserer aller mentaler Gesundheit zuliebe.
Werbung
Wir haben das große Glück, nicht nur im Jahr 2020 zu leben, sondern auch in einem reichen, technisch recht fortschrittlichen Land zu leben. Das ist ein echtes Privileg, dessen wir uns unbedingt bewusst sein sollten. Andere Menschen auf der Welt haben keinen Laptop, kein Smartphone. Wir dagegen können per Videotelefonie Meetings abhalten, ein virtuelles Kaffeekränzchen mit Freund*innen halten und sogar Therapiesitzungen durchführen. Wenn das mal kein Lichtblick ist!
Falls du jedoch immer noch nicht das passende Programm oder die perfekte App für deine Ansprüche gefunden hast – vielleicht willst du ja mit mehr als nur zwei Menschen gleichzeitig telefonieren und da ist der WhatsApp-Call einfach zu unübersichtlich oder vielleicht willst du mit älteren Menschen telefonieren, die keine Lust auf komplizierte Technik haben – schau dir die nachfolgende Liste an. Dort fassen wir die wichtigsten Infos zu gängigen Kommunikationsprogrammen und -Apps auf einen Blick dar: Wie viele Menschen können es maximal gleichzeitig verwenden? Wie viel kostet ein Abo? Und für welche Situationen oder Personen eignet es sich am besten?

Skype

Maximale Teilnehmerzahl: 50
Kostenpunkt: 0 Euro von Skype zu Skype (je nach Abo ab 2 Cent/Minute von Skype auf Festnetz oder Handy)
Geeignet für alle, die mit ihren nicht gerade technikaffinen älteren Verwandten telefonieren wollen. Oder aber, wenn eine*r der Teilnehmer*innen (egal welchen Alters) keine Lust hat, eine neue App zu downloaden.

Zoom

Maximale Teilnehmerzahl: 1.000 Videoteilnehmer*innen, 10.000 Zuschauer*innen
Kostenpunkt: 0 Euro (Basic-Account) bis 18,99 Euro/Monat (Business-Account)
Geeignet für berufliche Telefonkonferenzen, weil es Geld kostet, wenn ihr als Gruppe länger als 40 Minuten telefonieren wollt. Auch für Therapiesitzungen kann es genutzt werden.
Werbung

Google Hangouts

Maximale Teilnehmerzahl: 25 kostenlos, bis zu 250 bei Premium-Account
Kostenpunkt: 0 Euro (bis zum 1. Juli sind auch Premium-Features, wie Meetings mit bis zu 250 Teilnehmer*innen für G Suite-User kostenlos)
Geeignet für deine ganze Gang! Und für alle, die ihren Screen teilen wollen – also zum Beispiel, um gemeinsam einen Film mit anderen zu schauen und nebenbei zu chatten.

Google Duo

Maximale Teilnehmerzahl: 2
Kostenpunkt: 0 Euro
Geeignet für private Gespräche zu zweit, denn die Audio- und Videoinhalte des Anrufs sind jederzeit geschützt und selbst Google kann weder mithören noch -sehen noch das Gespräch speichern (so Google selbst über den Dienst).

FaceTime

Maximale Teilnehmerzahl: 32
Kostenpunkt: 0 Euro
Geeignet für kurze Absprachen und Telefonate. Zum Beispiel, wenn du deiner Mama versichern willst, dass du dich auch in der Selbst-Isolation gesund ernährst. Oder du mit deiner Freundin gemeinsam spazieren gehen willst – also jede für sich, aber mit Smartphone in der Hand. Vorteil: Die App ist bereits vorinstalliert. Nachteil: Nur bei Apple-Produkten verfügbar.

Snapchat Video Calls

Maximale Teilnehmerzahl: 16 (mit Filtern!)
Kostenpunkt: 0 Euro
Geeignet für kurze Updates und Gespräche (besonders mit jüngeren Verwandten und Freund*innen) – auch mit etwas größeren Gruppen. Vorteil: Es muss nicht geplant werden. Alle, die gerade Zeit haben, können kurz Hallo sagen. Nachteil: Gespräche können maximal 16 Minuten gehen.

WhatsApp

Maximale Teilnehmerzahl: 4
Kostenpunkt: 0 Euro
Geeignet für WhatsApp ist super, wenn du mit Menschen telefonieren willst, die sich gerade in einem anderen Lande befinden als du. Aber auch, wenn du keine Lust hast, dir eine andere App auf dein Handy zu laden.

Houseparty

Maximale Teilnehmerzahl: 8
Kostenpunkt: 0 Euro
Geeignet für alle, die gern neue Leute kennenlernen wollen – statt immer nur die gleichen Gesichter zu sehen. Das Prinzip: Du öffnest einen virtuellen Raum und lädst deine Freund*innen ein. Die können dann wiederum ihre Freund*innen einladen – und schon seid ihr auf einer Houseparty. Nur eben virtuell. Und mit maximal 8 Leuten.
Werbung

Discord

Maximale Teilnehmerzahl: 50
Kostenpunkt: 0 Euro
Geeignet für Gamer*innen. Im Vergleich zu Teamspeak, einem anderen bei Zockern beliebtem Programm, kannst du mit Discord sowohl ganz klassisch chatten als auch Anrufe, Video Calls und Gruppen-Konferenzen machen. Das Ganze funktioniert per Software, App und Web-Browser.

Instagram

Maximale Teilnehmerzahl: 2
Kostenpunkt: 0 Euro
Geeignet für Instagram-Fans, die auch beim Telefonieren Filter verwenden wollen und sowieso ständig auf der Plattform abhängen. Dafür musst du einfach in den Chatbereich der App gehen und dann siehst du neben deinen Kontakten eine kleine Kamerafunktion. Dort kannst du den Videochat starten.

More from Tech

R29 Originals