Es wurde ein Britney-Song ohne Playback geleakt & der hört sich gar nicht mal so schlecht an

Britney Spears ist unangefochten die Queen of Pop der 2000er Jahre. Kaum eine Künstlerin war in dieser Zeit so erfolgreich wie sie. Wir alle erinnern und an ihre größten Hits wie Baby One More Time oder Oops!…I did it again, die im Radio permanent rauf und runter liefen. Britney Spears war omnipräsent und heimste zahlreiche Auszeichnungen auf internationalen Preisverleihungen ein.
In Erinnerung ist sie den meisten wohl durch ihre opulent inszenierten, aufreizenden Bühnenshows geblieben – und weniger auf Grund ihrer herausragenden Stimme. Immer wieder sorgte sie mit schlechten Lip Sync Performances oder Playback-Versionen für mehr oder weniger peinliche Auftritte. Jetzt ist eine bisher noch unbekannte Aufnahme ihres Hits Toxic von 2004 im Internet aufgetaucht, in der Britney Spears ohne Playback und verzerrte Stimme singt. Entgegen aller Kritik müssen wir zu geben: Gar nicht mal so schlecht! Aber hört selbst:
Werbung

Mehr aus Musik

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.