Schweres Erdbeben in Italien: Die Zahl der Todesopfer steigt auf über 240

FOTO: Getty Images

Update: Der italienische Zivilschutz meldet, dass die Zahl der Todesopfer nach oben korrigiert werden musst und bei 247 liegt, berichtet Spiegel Online.

Dieser Artikel wurde am 24.08.2016 veröffentlicht:

Bei einem schweren Erdbeben in Italien sind am frühen Mittwochmorgen mindestens zehn Menschen getötet und zahlreiche Menschen verletzt worden. Reuters und Spiegel Online berichten, dass sich der Erdstoß um 3:36 Uhr ereignete.

Das Epizentrum befand sich in der Nähe der Stadt Norcia in der Provinz Perugia, auch in Rom waren die Auswirkungen zu spüren. Die Hauptstadt liegt rund 170 Kilometer entfernt.

Die US-Erdbebenbehörde USGS meldet, dass die Stärke des Bebens bei 6,2 lag. „So ein schweres Erdbeben habe ich noch nicht erlebt“, erklärte Matteo Berlenga aus Umbrien gegenüber Reuters.

Besonders schwer betroffen sind die Orte Accumoli und Amatrice: „Die Hälfte des Ortes gibt es nicht mehr“, so Amatrices Bürgermeister Sergio Pirozzi laut Spiegel Online. Die Suche nach Verschütteten ist noch nicht abgeschlossen.
Werbung

Mehr aus Global News

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.