8 Dinge, die du heute Morgen wissen solltest

1. Deutschland: Außenminister Frank-Walter Steinmeier nennt Donald Trump einen „Hassprediger“.

In Rostock kritisierte er rechtspopulistische Positionen in Europa und den USA. Politik dürfe nicht mit den Ängsten der Menschen spielen, so Steinmeier. (Tagesspiegel)

2. Europa: Der britische Arbeitsmarkt ist nach dem Brexit eingebrochen. Es gibt so wenige neue, unbefristete Stellen wie zuletzt während der Wirtschaftskrise 2009.

Der Berufsverband für Personalvermittlung macht die wachsende Unsicherheit durch den Brexit als Grund fest. Dadurch würden Unternehmen vermehrt befristete Stellen ausschreiben. (FAZ)

3. Wird diskutiert: Bundeskanzlerin Angela Merkels Umfragewerte sind im Vergleich zum letzten Monat um 12% gesunken.

Das zeigt der ARD Deutschlandtrend. Merkel kommt darin auf 47% Zustimmung. Der beliebteste Politiker ist Frank-Walter Steinmeier mit 71% Zustimmung. (Zeit Online)

Werbung

4. Nicht verpassen: Heute werden die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro offiziell eröffnet.

Die Feier wird in der Nacht ab 01:00 Uhr in der ARD übertragen. Tischtennisspieler Timo Boll trägt die deutsche Fahne ins Stadion. Darüber wurde im Vorfeld zum ersten Mal von Fans und Sportlern abgestimmt, insgesamt beteiligten sich 300.000 Menschen. (Sportschau)

5. Weltweit: Das bisher größte Hotel eröffnet in Saudi-Arabien. Es ist 1,4 Millionen Quadratmeter groß.

Die Baukosten beliefen sich auf rund 3 Milliarden Euro. Das Hotel selbst besteht aus 10.000 Zimmern und über 70 Restaurants. (Mehr lesen)

6. Kino: Der erste Trailer zum neuen Film von Cro & Til Schweiger ist da.

In Unsere Zeit ist jetzt spielt sich der Rapper selbst und ist auf der Suche nach einem Konzept für einen Kinofilm. Ab dem 6. Oktober ist der Film über die Suche nach dem Film in den Kinos zu sehen. (YouTube)


7. Feminismus FTW: US-Präsident Obama hat einen feministischen Essay für die Glamour geschrieben.

„Wir müssen die Grundhaltung ändern, die die Belästigung von Frauen legitimiert, ob sie nun auf der Straße unterwegs sind oder online“, schreibt Obama. „Wir müssen die Grundhaltung ändern, die Männern beibringt, sich von der Präsenz und dem Erfolg von Frauen bedroht zu fühlen.“ (Mehr lesen)

8. Tech Talk: „Was dann passierte, hätte niemand erwartet“ – solche & ähnliche Artikelüberschriften bekommen bei Facebook in Zukunft weniger Reichweite.

Der Facebook-Algorithmus wurde angepasst, um gegen sogenannte Clickbait-Überschriften vorzugehen. Demnach sollen geteilte Artikel mit Überschriften, die irreführend sind oder nicht klar darlegen, was den Leser im Artikel erwartet, im News Feed weiter unten erscheinen. (Facebook)
Werbung

Mehr aus Global News

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.