Diese Zahlen rütteln auf: Weltweit sind so viele Menschen auf der Flucht wie noch nie

FOTO: United Nations High Commissioner for Refugees
Über 65 Millionen Menschen befinden sich auf der Flucht: Das ist eine neue Rekordzahl. Der Weltflüchtlingstag konfrontiert mit gleich mehreren Fakten, die aufrütteln. Der Tagesspiegel berichtet, dass bis Ende 2015 weltweit jeder 113. Mensch fliehen musste. Die Hälfte der Geflüchteten war noch nicht einmal volljährig. Der neue statistische Jahresbericht der Vereinten Nationen zeigt außerdem, dass die Mehrzahl der Menschen aus Syrien, Afghanistan und Somalia flieht – vor Krieg, Terror und Armut. Annähernd so viele Geflüchtete gab es zuletzt während des Zweiten Weltkriegs.

Gestern wurde unter anderem in Berlin, München und Hamburg gegen Rassismus, für Menschenrechte und Vielfalt demonstriert. Wie man selbst noch aktiv werden kann? Die UN-Flüchtlingshilfe UNHCR hat die Petition #WithRefugees gestartet, die sich an die Regierungen auf der ganzen Welt wendet. Sie fordert, dass jedes geflüchtete Kind eine Ausbildung erhält, jede Familie an einem sicheren Ort leben kann und jeder die Möglichkeit hat, zu arbeiten oder einen Beruf zu erlernen. Im Video zur Kampagne zeigen unter anderem Cate Blanchett, Scarlett Johansson und Benedict Cumberbatch ihre Unterstützung.

Werbung


„Eine Petition zu unterschreiben und klar Position zu beziehen, ist das Mindeste, was jeder von uns für Flüchtlinge tun kann“, schreibt eine Unterstützerin der #WithRefugees-Petition bei Change.org. Eine weitere Unterzeichnerin kommentiert: „Jeder Geflüchtete ist ein menschliches Wesen mit einer individuellen Geschichte!“ Am 19. September wird die Petition mit allen Unterschriften vor dem Weltgipfel zu Geflüchteten und Migranten der UN-Zentrale in New York vorgelegt. #WithRefugees steht für Zusammenhalt und ruft dazu auf, die Situation nicht einfach nur zu verfolgen, sondern laut zu werden. Die aktuellen Zahlen machen deutlich: Unterstützung zeigen war noch nie so wichtig jetzt.
Die Petition der UN-Flüchtlingshilfe kann bei Change.org unterzeichnet werden, einen Überblick zu Ehrenämtern und Spendenmöglichkeiten in Deutschland sammelt Betterplace.org hier.
Werbung

Mehr aus Global News

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.