3 DIY-Masken, die die Haut nach kurzen Sommernächten zum Strahlen bringen

FOTO: Getty Imagges
Sommernächte sind gefährlich. Entweder verführen sie uns dazu, bis zum Morgengrauen mit den Liebsten unterwegs zu sein und die Zeit zu vergessen, oder sie sorgen für so viel Hitze in den eigenen vier Wänden, dass man sowieso nicht schlafen kann und sich stundenlang von links nach rechts wälzt. Egal wie, Sommernächte sind mitunter sehr kurz und gegen Augenringe und müde Haut muss am nächsten Morgen eine Rettung her. Neben den üblichen Verdächtigen wie einer kalten Dusche, Concealer, Foundation und Co. kannst du deinem Gesicht mit nur wenigen Handgriffen eine Extraportion Erfrischung schenken – und zwar mit diesen drei DIY-Masken, deren Zutaten du garantiert fast alle zu Hause hast.
Werbung
Papaya-Maske für einen wachen Teint
Müder Teint? Kein Problem. Mit dieser Maske wird deine Haut im Handumdrehen wieder munter. Das in der Papaya enthaltene Enzym Papain erfrischt den Teint, während die milde Fruchtsäure deine Haut glättet und strafft. Avocado versorgt sie mit Vitaminen und spendet durch die ungesättigten Fettsäuren jede Menge Feuchtigkeit.
Du brauchst:
- 100 Gramm Papaya
- 1 Teelöffel Honig
- 1 Eigelb
- 1 Teelöffel Olivenöl
- ½ Avocado
So geht’s:
Papaya und Avocado mit dem Pürierstab mixen und anschließend mit allen anderen Zutaten zu einer gleichmäßigen Masse vermengen. Die Maske auf das gereinigte Gesicht auftragen und für etwa 10 bis 15 Minuten einwirken lassen. Danach kannst du sie einfach mit lauwarmem Wasser entfernen und die Haut mit einem weichen Tuch sanft trockentupfen.
Aloe-Vera-Maske nach dem Sonnenbad
Den Tag zuvor zu lange in der Sonne gelegen? Kann ja jedem mal passieren. Damit du nicht mit schmerzendem Gesicht im Büro auftauchen müsst, gibt es zum Glück eine wirksame Soforthilfe mit Aloe-Vera. Das Gel ist angenehm kühl auf der Haut und sorgt genau wie der Joghurt für Feuchtigkeit. Der Honig wirkt nicht nur desinfizierend, sondern unterstützt deine Haut obendrein beim Heilungsprozess.
Du brauchst:
- 1 Teelöffel Aloe-Vera-Gel (gibt’s zum Beispiel bei Amazon)
- 100 Gramm Naturjoghurt
- 1 Teelöffel Honig
So geht’s:
Einfach alle Zutaten zu einer glatten Masse vermischen und großzügig auf dem Gesicht verteilen. Die Maske 10 bis 15 Minuten einwirken lassen und anschließend mit lauwarmem Wasser entfernen. Wer kein Aloe-Vera-Gel zur Hand hat, kann alternativ einfach Speisequark (40 % Fett) mit ein paar Tropfen Olivenöl mischen – die Kombination wirkt fast genauso gut.
Werbung
Gurken-Maske für strahlende Haut
Auch die Salatgurke ist ein natürlicher Feuchtigkeitsbooster und lässt deine Haut blitzschnell wieder strahlen. Neben ihrer erfrischenden Wirkung verkleinert sie außerdem die Poren und mattiert fettigen Glanz. Obendrein enthält das Wundergemüse wirksame Vitamine und Enzyme, die für die Zellerneuerung verantwortlich sind.
Du brauchst:
- ¼ Bio-Salatgurke
- 80 Gramm kalter Quark
- 1 Esslöffel Olivenöl
So geht’s:
Die Gurke gründlich waschen und in Stücke schneiden. Am besten mit Schale, weil darunter wertvolle Vitamine liegen. Die Gurke fein pürieren und mit den andern Zutaten gründlich zu einer Masse vermischen. Die Maske auf das gereinigte Gesicht auftragen und etwa 10 bis 15 Minuten einwirken lassen. Danach mit lauwarmem Wasser abspülen und die Haut sanft trockentupfen. Profitipp: Gurkenscheiben auf den Augen nicht vergessen, so verschwinden Augenringe wie von ganz allein.
Werbung

Mehr aus Hautpflege

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.