Money Diaries: Wie man eine Woche als Plus-Size-Model mit 11.310€ netto in Hamburg lebt

Willkommen bei Money Diaries, wo wir über das letzte Tabuthema sprechen, das Frauen von heute wohl noch haben: Geld. Wir fragen verschiedenste Frauen, wie sie ihr hart erarbeitetes Geld in sieben Tagen so ausgeben – und verfolgen dabei jeden Cent. 
„Und, wie lange denkst du, kannst du das noch machen?“ Das ist die häufigste Frage, die mir jüngere Models stellen, wenn ich sie am Set treffe. Ich hoffe, lange – irgendwie aber auch nicht. Klar, man kann als Model die ganze Welt bereisen und wird relativ gut bezahlt, aber ich mache das nun über zehn Jahre und hatte bereits ein Burnout. Ich habe mich vom Sample-Size- zum Plus-Size-Model entwickelt, währenddessen eine Essstörung überwunden und endlich verstanden, dass mein Körper nicht für eine Kleidergröße 34 gemacht ist. Ich habe große Veränderungen in der Modebranche miterlebt und mich deswegen vor etwa einem Jahr dazu entschieden, mir ein zweites Standbein als Lifestyle Redakteurin aufzubauen. Dieser Job gibt mir mit nur zwei Tagen die Woche eine unheimliche Stabilität. Meine Arbeitszeiten sind zudem flexibel und das Schreiben deckt meine Fixkosten – ein richtiger Ruhepol also. Die Corona-Epidemie hat mir noch bewusster gemacht, wie froh ich über diese Entscheidung bin, denn die Existenzängste kamen trotz Erspartem sofort in mir auf. Und noch etwas Positives bringt die Arbeit als Redakteurin mit sich: Weil ich meist Ich-Geschichten schreibe, zwingt mich dieser Job dazu, mich auch emotional zu öffnen – etwas, das mir immer noch ziemlich schwerfällt. Aber ich arbeite dran. 
Protagonistin: Plus-Size-Model, Influencerin & Redakteurin in Teilzeit Arbeitgeber: Selbstständiges Model in Agentur unter Vertrag
Alter: 30 Jahre
Ort: Hamburg
Einnahmen
Gehalt/Monat: 10.000-15.000 durchs Modeln, 2.000-3.000 als Influencerin, 1.200 durch redaktionelle Arbeit in Teilzeit Gehaltsnachweis/Monat: maximal 19.200 Euro brutto, 58% davon bleiben nach Abzug von Steuern und Versicherungen übrig (maximal 11.136 Euro netto)
Jahresgehalt: 230.400 Euro brutto in Selbstständigkeit (133.632 netto)
Anlagen: 30.000 Euro in Gold, 120.000 Euro in Aktien & Fonds
Monatliche Ausgaben
Miete für eine Drei-Zimmer-Wohnung in Hamburg Eppendorf: 1.440 Euro warm, inklusive Nebenkosten, Hausratsversicherung & Internet
Schulden: 0 Euro
Verkehrsmittel: 0 Euro (komplett abgezahltes Auto)
Handyrechnung: 50 Euro
Versicherungen: Altersvorsorge & Arbeitsunfähigkeit (170 Euro), Krankenversicherung (600 Euro), Auto (70 Euro), Rechtsschutz (100 Euro), Auslandskrankenversicherung (20 Euro), Zahnzusatzversicherung (20 Euro)
Gesamt (Monat): 2.470 Euro 

More from Work & Money

R29 Originals