Warum du dein Make-up niemals im Badezimmer aufbewahren solltest

Illustration: Lauren Alexa
Falls du dein Kosmetiktäschchen im Badezimmer aufbewahrst, haben wir schlechte Nachrichten für dich: Expert:innen zufolge ist dieser Raum nämlich der optimale Ort für die Vermehrung von hautschädigenden Bakterien.
Im Rahmen einer aktuellen Studie haben Mikrobiolog:innen eine Reihe von gebrauchten Make-up-Produkten getestet und festgestellt, dass 79-90 Prozent der Artikel mit Bakterien kontaminiert waren. Einige davon können potenziell gesundheitsschädlich sein und uns deshalb krank machen oder zu einer Augen- oder Hautinfektion führen.
Auf Instagram schlüsselt die Dermatologin Dr. Anjali Mahto genau auf, warum unsere Make-up-Artikel, Pinselchen und Schwämme so schmutzig werden können. Aus ihrer Erklärung können die meisten von uns eine große Lehre ziehen. Sie schreibt: „Viele Produkte wurden im Badezimmer benutzt oder gelagert. Aus diesem Grund besteht das Risiko einer Kreuzkontamination durch Fäkalbakterien (Bakterien aus deinem Darm). Außerdem können Wärme und Dampf aus der Dusche eine Umgebung schaffen, die es Mikroben ermöglicht, zu gedeihen.“
Werbung
Es gibt da einige Hauptübeltäter. „Bei dieser Untersuchung wurden insgesamt 467 Produkte unter die Lupe genommen. Es stellte sich heraus, dass Beautyblender-Schwämmchen und Lipgloss am ehesten mit Bakterien oder einem Pilz kontaminiert waren“, fährt Dr. Mahto fort. „Noch besorgniserregender ist, dass Enterobakterien (die normalerweise im Darm vorkommen) in allen Produkttypen nachgewiesen wurden.“ Die Expertin fügt hinzu, dass Mikroben wie diese als potenziell gefährlich bekannt sind und niemals in unserem Make-up oder unseren Hautpflegeprodukten zu finden sein sollten.
Zudem zeigt die Studie, dass viele Beautyblender noch nie gereinigt wurden – obwohl sie auf den Boden gefallen waren. Wimperntusche sei Dr. Mahto zufolge aber genauso schlimm, da 97 Prozent von uns Make-up nach Ablauf des Verfallsdatums benutzen und Mascara dabei oft das Produkt ist, das wir am seltensten wegwerfen.
Um Bakterien auf deinen Make-up-Produkten, Schwämmen und Bürstchen in Zaum zu halten, hat Dr. Mahto einige Tipps parat. Das versteht sich wahrscheinlich sowieso von selbst, aber vermeide es, Make-up (insbesondere Mascara) mit anderen zu teilen. Reinige außerdem deine Schwämmchen und Bürsten mindestens einmal pro Woche richtig gründlich und lass sie gut trocknen. Am besten befolgst du dazu die Anweisungen von Profis.
Die Dermatologin rät außerdem dazu, auf das Verfallsdatum zu achten (das auf der Unterseite jedes Produkts aufgedruckt sein sollte), bei Test-Artikeln im Kosmetikladen deiner Wahl vorsichtig zu sein, da Dutzende von Menschen sie jeden Tag anfassen. Außerdem empfiehlt sie, dir vor dem Auftragen von Make-up die Hände zu waschen und schließlich die Schminktasche auf jeden Fall aus dem Badezimmer zu entfernen. Bewahr dein Schminkzeug stattdessen lieber in einer sauberen Tasche an einem trockenen Ort auf, z. B. in einem Schrank, um so die Vermehrung von Bakterien zu verhindern.
Refinery29 macht es sich zum Ziel, dir nur die besten Produkte vorzustellen, damit dich die Auswahl der Onlineshops nicht erschlägt. Deshalb wurde alles, was wir dir empfehlen liebevoll vom Team kuratiert. Wenn du über Refinery29 zu einem Onlineshop gelangst und etwas kaufst, bekommen wir gegebenenfalls einen Teil des Umsatzes über die Affiliate-Linksetzung.

More from Beauty

R29 Originals