Trompe L'Oeil: Eine Buch über die Schönheit einzelner Körperpartien

Was ist Schönheit? Eine Frage, auf die es wohl nie nur eine einzige richtige Antwort geben wird. Schönheit wird durch unsere individuelle Wahrnehmung geformt, von unseren unterschiedlichen Geschmäckern definiert und vielleicht auch davon, was uns beeinflusst. Klar hingegen ist, dass der Diskurs darüber, was in unserer Gesellschaft als „schön“ gilt immer wieder die Gemüter erhitzt und in vielen Bereichen des Lebens eine offenbar wichtige Rolle spielt und sogar zum Entscheidungsträger wird.
Die aus Istanbul stammende Fotografin Eylül Aslan hinterfragt in ihren neuesten Arbeiten den polarisierenden Begriff der Schönheit. Was bedeutet dieser Begriff heute für uns? Wie nehmen wir Schönheit in Zeiten von Dating-Apps wahr? Ist Schönheit nur etwas Körperliches? Die Fotoserie Trompe L’Oeil, was im Deutschen so viel wie Täuschung des Auges bedeutet, ist aus der Neugierde heraus entstanden, was wir selbst und was Außenstehende als schön oder auch als hässlich wahrnehmen.
Während ihrer Recherche entdeckte sie bei Tinder ein immer wiederkehrendes Muster: Viele der männlichen Nutzer präsentieren auf ihren Profilen nur eine bestimmte Körperpartie. Doch warum? Die Fotografin traf sich mit rund 20 Tinder-Nutzern und wollte von ihnen wissen, warum sie gerade dieses eine Bild ausgewählt haben.

Mehr aus Beauty

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.