Fisherman Sandals sind die neuen Birkenstocks & das sind unsere Favoriten

Vom Bananenbrot-Hype bis hin zu Kopfkissenkleidern, der Lockdown hat viele eigenartige Microtrends hervorgebracht. Und auch das Thema Loungewear hat an Bedeutung gewonnen – logisch, weil viele von uns seit Monaten nur noch selten die Wohnung verlassen und sich deswegen so bequem wie möglich kleiden wollen. Das schicke Office wurde gegen das heimische Sofa eingetauscht, Bluse, Suit und Heels gegen T-Shirt, Jogginghose und Birkenstocks. Bei einem so großen Fokus auf Komfort ist der neuste Schuhtrend gar nicht mal so überraschend. Ich spreche von der sogenannten Fisherman Sandal.
Während sich meine Mama immer noch über meine heiß geliebten Birkenstocks lustig macht (Warum ziehst du Hausschuhe auf der Straße an? Sowas hab ich früher höchstens bei der Gartenarbeit getragen!), erobert ein neuer Schuh Instagram – und ich bin mir sicher, Mutti wird sich auch beim Anblick dieses Modells schlapp lachen. „Fischersandalen? Haben wir uns nicht letztens noch gemeinsam über ältere Männer lustig gemacht, die die Dinger mit hochgezogenenen Tennissocken zu Cargoshorts, Poloshirts und Weste tragen?“, höre ich sie praktisch schon laut lachend sagen. Tja, Mama, die Zeiten ändern sich eben. Früher rebellierte die Jugend mit derben Boots, heute mit praktischen Sandalen.
Werbung
Ich find die Dinger jedenfalls ziemlich cool, weil sie sogar noch eine Spur praktischer sind als Birkenstocks (und Adiletten, denn bei beiden schlappt man schnell heraus) und weil sie sich perfekt für einen richtig schönen Stilbruch eignen. Kurz gesagt: Sie sind das sommerliche Äquivalent zum Ugly Sneaker. Und selbst an kühleren Tagen müssen wir nicht auf sie verzichten, denn dann ziehen wir einfach ein paar Socken an (ja, Mama, richtig gelesen). Diese Idee ist zwar nicht gerade neu – schließlich machen das Designer*innen und Stylist*innen schon seit vielen Jahren immer mal wieder –, aber bei den Fisherman Sandals macht die Kombi einfach Sinn.
Kein Wunder also, dass sowohl Labels wie The Row, Grenson und Dr. Martens als auch unsere Lieblingsinfluencer*innen absolut begeistert von den Fischersandalen sind. Letztere geben uns gleich noch ein paar Stylingideen mit auf den Weg: Monikh kombinierte ihre neuen Sandalen zum Beispiel zu einem cremefarbenen Seidenkleid, Brittany Bathgate entschied sich für Bermudashorts und eine boxy geschnittene Bluse.
So viel zum Thema Styling. Aber wo kann ich die stylischen Treter denn nun kaufen, fragst du dich? So ziemlich überall, antworte ich. Damit du dich nicht durch das komplette Internet klicken musst, folgen jetzt noch ein paar Shoppingtipps.
Wenn du auf Schnäppchenjagd bist, schau mal bei Dr. Martens vorbei, denn die Fisherman-Sandalen aus Leder kosten jetzt nur noch zwischen 85 und 99 Euro, statt 159 bis 169 Euro. Du hast die Wahl zwischen zwei schwarzen, einem brauen und einem weißen Modell. Fans von großen Labels finden bei MATCHESFASHION Sandalen von Marni (reduziert auf 220 bis 385 Euro) in leuchtendem Pink und zartem Rosa und bei Farfetch Sandalen von Church's (530 Euro). Günstigere Alternativen gibt's bei Topshop (13 bis 20 Euro), Asos (die ASRA-Fischersandale gibt es für 72,99 Euro) und Zalando (die Violet Marsh Riemensandalette von Timberland wurde von 106,95 Euro auf 85,45 Euro reduziert).

More from Fashion

R29 Originals