Die 51 besten Horrorfilme, um dich richtig zu gruseln

Wir alle erinnern uns an das traumatische Erlebnis, als wir unseren allerersten Horrorfilm angeschaut haben. Mein erster war Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast (1997). Meine Geschwister waren der Meinung, es wäre eine großartige Idee, eine Achtjährige einen blutigen Slasher mit einem hakenschwingenden Killer gucken zu lassen. Ich hatte jahrelang wiederkehrende Albträume.
Im Nachhinein betrachtet ist es genau diese Form des beiläufigen Traumas, die unsere Liebe zu Horrorfilmen entfacht. Horrorfilme haben etwas extrem Viszerales an sich – sie verwandeln deine Träume in Albträume, du bekommst Gänsehaut und versteckst dich unter einem Haufen Decken, um dich vor dem zu schützen, was du auf der Leinwand siehst.
Werbung
Aber Horror hat auch etwas unglaublich Komplexes. Ja, es ist eine tolle Möglichkeit, sich einen billigen Nervenkitzel zu verschaffen und dabei zuzusehen, wie jemand von einer Metallstange à la House of Wax aufgespießt wird (sorry, Paris Hilton). Aber sie können auch der perfekte Rahmen sein, um einen eindringlichen sozialen Kommentar darüber abzugeben, wie es ist, eine Schwarze Person zu sein (danke, Jordan Peele). Sie sind kitschig und blutig, albern und sexy, einflussreich und mächtig – und oft die Träger des sozialen Wandels.
Wir haben die 51 besten Horrorfilme aller Zeiten aufgelistet, zusammengestellt von einer Filmwissenschaftlerin. Wonach auch immer du suchst – einem lustigen Teenie-Slasher-Film, Grindhouse, einem Horrorfilm, der von einer Frau gedreht wurde, einem psychologischen Thriller, einem Horrorfilm, der auf einer wahren Geschichte basiert, etwas ohne Blutvergießen, weibliche Bösewichte oder Zombie-Albtraumwelten – wir haben alles für dich.

1. Get Out (2017)

Während manche Leute Hitchcock oder Kubrick als den besten Horrorfilmemacher aller Zeiten bezeichnen, solltest du einen anderen Regisseur nicht vergessen, der diesen Bereich revolutioniert hat – Jordan Peele. Get Out ist der Beweis für sein Können, denn er hat einen der am besten geschriebenen Horrorfilme aller Zeiten gedreht und dabei gleichzeitig einen sozialen Kommentar miteinfließen lassen.

2. Hereditary – Das Vermächtnis (2018)

Mit Sicherheit einer der besten Horrorfilme, die es gibt. Toni Colette brilliert in der Rolle der trauernden Mutter mit einer Darstellung, die dich wirklich mitnimmt. Es geht um Generationstrauma mit einer Prise Übernatürlichkeit, gespickt mit Grausamkeiten, bei denen du auf Pause drücken musst, nur damit du sie verdauen kannst.
Werbung

3. Psycho (1960)

Obwohl er schon vor über 60 Jahren in den Kinos lief, hat sich Alfred Hitchcocks Psycho mühelos als der beste Horrorfilm aller Zeiten etabliert. Er hat sich so sehr in der Popkultur verankert, dass du Psycho kennst, auch wenn du ihn nicht gesehen hast. Das zeigt sich am deutlichsten in der berüchtigten Duschszene, die eine der eindrucksvollsten Szenen der Horrorfilmgeschichte ist, ja sogar der gesamten Filmgeschichte.

4. 28 Days Later (2003)

Dies ist nicht nur einer meiner liebsten Horrorfilme – es´ ist auch einer meiner Lieblingsfilme aller Zeiten. 28 Days Later ist die Blaupause für das, was Zombiefilme im 21. Jahrhundert sein sollten, denn er befasst sich nicht nur mit den Auswirkungen eines globalen Zombievirus, sondern auch mit der dunklen Seite der Menschheit. In den ersten Minuten gibt es eine der beeindruckendsten Eröffnungsszenen, wenn Jim (Cillian Murphy) durch eine völlig verlassene Londoner Innenstadt läuft.

5. Der Babadook (2014)

Das ist Australiens bester Horrorfilm. Wenn es etwas gibt, das Australien gut kann, dann ist es Horror, und Der Babadook ist der Beweis dafür. Der Film folgt einer Witwe (Essie Davis) und ihrem Sohn, als sie entdecken, dass eines der Monster aus seinem Kinderbuch in ihr Haus eingedrungen ist.

6. Shining (1980)

Stanley Kubricks Shining ist nicht ohne Grund ein Klassiker, der unzählige Halloween-Kostüme und Parodien von der Simpsons inspiriert hat. Der Film folgt dem langsamen Abstieg eines Mannes (Jack Nicholson) in den Wahnsinn. Er beginnt, verstörende Visionen und übersinnliche Vorahnungen zu sehen. Alles in dem Versuch, seine Schreibblockade zu überwinden (geht mir manchmal genauso…). Der Film gipfelt in einer der kultigsten mörderischen Wahnsinnstaten, die wir je auf der Leinwand gesehen haben – mach deine Axt bereit, Johnny.
Werbung

7. Carrie – Des Satans jüngste Tochter (1976)

Mit einer Vorlage von Stephen King kann man eigentlich nichts falsch machen. Die zurückgezogene Teenagerin Carrie (Sissy Spacek) wird von ihren Klassenkameradinnen und -kameraden in der Schule und zu Hause von ihrer Mutter unerbittlich schikaniert. Doch als sie entdeckt, dass sie übernatürliche Kräfte hat, wird das Publikum mit einer der besten Abschlussball-Szenen in einem Horrorfilm belohnt.

8. Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (1979)

Wenn du Sigourney Weaver auf die Leinwand bringst, ist pure Magie gewiss. Wenn du dann noch Ridley Scott hinzunimmst, hast du einen Film, der aus der Geschichte der Popkultur nicht mehr wegzudenken ist. Mit einem perfekten Tempo, einem Außerirdischen, der wirklich Albträume verursacht, und einer tollen weiblichen Hauptfigur ist Alien ein Muss für alle, die Nervenkitzel brauchen.

9. Cabin In The Woods (2012)

Der Höhepunkt der subversiven Handlung. Es ist die klassische „Teenager kommen in einer Hütte an und werden langsam umgebracht“-Story. Aber hinter den Kulissen geht noch viel mehr ab (im wahrsten Sinne des Wortes). Seine Selbsterkenntnis macht ihn zu einem wirklich erfrischenden Horrorfilm, der trotzdem all das bietet, wonach wir uns sehnen. Hör auf, diese Liste zu lesen – und mach den Fernseher an.

10. Ring – Das Original (1998)

Hier ist der Film, der mich als Kind am meisten traumatisiert hat. Wer hat entschieden, dass es eine gute Idee ist, dass eine Zehnjährige diesen Film sieht? Wahrscheinlich ich. Obwohl ich mit dem amerikanischen Remake von 2002 aufgewachsen bin, ist es die japanische Version von 1998, die diesen Film (wenig überraschend) zu einem der großartigsten Filme überhaupt macht. Aber sei gewarnt – du wirst den plötzlichen Drang verspüren, den Fernseher aus deinem Schlafzimmer zu entfernen.
Werbung

11. Blair Witch Project (1999)

Vor Paranormal Activity, REC und Host gab es Das Blair Witch Project. Der Film, der den „Found Footage“-Trend im Kino ausgelöst hat, ist nicht zu verachten.

12. Paranormal Activity (2007)

Frag irgendeine:n Millennial und er oder sie wird sich an den Hype erinnern, den die Veröffentlichung von Paranormal Activity ausgelöst hat. Die Vorfreude auf den Kinobesuch wurde auf die nächste Stufe gehoben, denn du wusstest, dass du die nächsten 86 Minuten mit deinen Freund:innen schreien und kreischen würdest. Für viele von uns war Paranormal Activity der Film, der unsere Horrorfreude erst richtig entfacht hat.

13. The Witch (2016)

Robert Eggers' Debütfilm The Witch (Die Hexe) beweist, dass der Filmemacher das Zeug dazu hat, seinen Platz als neuer Trendsetter im Horror-Genre zu festigen. Im 16. Jahrhundert wird Thomasin (Anya Taylor-Joy) für das Verschwinden ihres jüngeren Bruders verantwortlich gemacht und als Hexe gebrandmarkt. Die Geschichte baut sich langsam auf, aber ist es zweifellos wert, gesehen zu werden.

14. Suspiria (1977)

Unterschätze niemals die Italiener – sie wissen, was sie tun, wenn es ums Gruseln geht. In leuchtende Neonfarben getaucht und mit einem Trance-Soundtrack unterlegt, ist das italienische Original ein wahres Fest für die Sinne. Der Film ist so gut, dass die Tatöwiererin und Kosmetikunternehmerin Kat Von D meinen Lieblingslippenstift nach ihm benannt hat.

15. A Quiet Place (2018)

Versetze dich in das Jahr 2018 zurück. Es ist die Zeit vor der Pandemie und du machst dich auf den Weg ins Kino, um den neuesten Horrorfilm zu sehen – A Quiet Place. Du gehst zum Süßigkeitenstand und gönnst dir eine große Portion Popcorn und suchst dir einen Platz. Du ahnst nicht, dass du das Popcorn in den nächsten anderthalb Stunden nicht anrühren wirst, weil du Angst hast, auch nur das kleinste Geräusch zu machen. A Quiet Place ist der Beweis für die spektakuläre Sinneswirkung, die Horror auf uns hat. Wir spüren es an der Spannung in unseren Körpern, an der Beschleunigung unseres Atems und an der Stille, an die wir uns verzweifelt klammern.
Werbung

16. It Follows (2014)

Die Monster, denen wir normalerweise in Horrorfilmen begegnen, sind Aliens, Ghoule und Zombies. It Follows wählt einen anderen Ansatz und schafft einen der gruseligsten Bösewichte überhaupt. In It Follows werden die Opfer von einem Fluch geplagt, der durch Sex übertragen wird, bei dem sie von der ‚Entity‘ verfolgt werden, bis sie getötet werden. Die einzige Möglichkeit, den Fluch zu brechen? Eine andere Person vögeln. Der Film ist ein wirklich spannender Kommentar zu Sexualität, Intimität und Geschlechtskrankheiten. Aber auch die großartige Kameraarbeit macht den Film zu einem absoluten Genuss.

17. Jennifer's Body – Jungs nach ihrem Geschmack (2009)

Und der Preis für den am meisten missverstandenen Horror geht an… Jennifer's Body! Nachdem er nach seiner Premiere bei Rotten Tomatoes schlappe 44% erreicht hatte, erlebt Jennifer's Body in letzter Zeit eine Renaissance und wird für seinen intelligenten Kommentar über „Mädchenhass, Sexualität und den Tod der Unschuld“ gelobt. Das ist der Grund, warum man alte weiße Männer keine Filme vermarkten lassen sollte, die für Frauen gemacht wurden.

18. Train To Busan (2016)

Zombie-Fans, aufgepasst! Train To Busan ist eine einzigartige Interpretation unseres Lieblingsgenres: In Südkorea sind Passagiere in einem rasenden Zug gefangen, während draußen eine Zombiehorde wütet. Der Film ist intelligent und überraschend emotional, ohne den Spaß und die Albernheit zu vernachlässigen, die Zombie-Filme so verdammt gut machen.

19. Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens (1922)

Vor Twilight gab es Nosferatu. Als einer der einflussreichsten Filme der Stummfilmzeit ist Nosferatu der Urvater des Horrorkinos und hat ein ganzes Genre hervorgebracht.
Werbung

20. 10 Cloverfield Lane (2016)

Vergiss alles, was du über seinen Vorgänger Cloverfield weißt. Dieser Film ist ganz anders. Und das ist keine schlechte Sache. Ich werde zwar immer ein Fan des Found-Footage-Genres bleiben, aber 10 Cloverfield Lane sprengt die Grenzen dessen, wie ein Cloverfield-Film – und das Franchise – aussehen sollten. Dich erwartet ein perfekter Sci-Fi-Horror über eine Frau (Mary Elizabeth Winstead), die nach einem Autounfall in einem unterirdischen Bunker aufwacht. Aber was ist beängstigender – die Außenwelt mit ihrer nicht atembaren Luft oder die Menschen, mit denen sie zusammenlebt?

21. Der Leuchtturm (2019)

Mit zwei starken Darstellern, Willem Dafoe und internet's favourite boyfriend Robert Pattinson, folgt Der Leuchtturm zwei Leuchtturmwärtern, die auf einer abgelegenen Insel versuchen, nicht ihren Verstand zu verlieren. Es ist ein anspruchsvoller Film (wie die meisten Psycho-Horrorfilme), aber es sind fast zwei Stunden Filmkunst, die du nicht so schnell vergessen wirst.

22. ES (2017)

Wenn du schon immer mal deine Sexualität in Frage stellen wolltest, dann schau dir einfach Bill Skarsgård in der Rolle des berüchtigten Pennywise in der 2017er-Neuverfilmung von ES an. Stephen Kings Geschichte ist mittlerweile so etwas wie Folklore, aber der Film von 2017 schafft es, den Kern des Grusels von ES einzufangen, ohne seinen kindlichen Charme zu verlieren.

23. Das Cabinet des Dr. Caligari (1919)

Sowohl Nosferatu als auch Das Cabinet des Dr. Caligari gelten als die Wiege des Horrorkinos. Das ist ziemlich cool. Dieser Horrorfilm ist auch über 100 Jahre nach seinem Erscheinen noch furchterregend und ebenfalls reine Kunst. Dr. Caligari wurde stark vom Kubismus, dem deutschen Expressionismus und dem Film Noir beeinflusst und ist ein absolutes Muss – auch für diejenigen, die keine bekennenden Film-Snobs sind.
Werbung

24. Wir (2019)

Der König des Horrors, Jordan Peele, hat mit Wir, dem Nachfolger von Get Out, noch einen draufgesetzt. Er treibt das Konzept des Doppelgängers noch gruseliger als je zuvor auf die Spitze. Die unvergleichliche Leistung von Lupita Nyong'o und Winston Duke macht den Film zu einem Klassiker, den man sich mehrmals ansehen sollte.

25. Der Unsichtbare (1933/2020)

Es ist echt schwierig zu entscheiden, welche Version von Der unsichtbare Mann besser ist – der klassische Horrorfilm von 1933, in dem das Monster im Mittelpunkt steht oder die Version von 2020, die sich dem Konzept als Psychothriller nähert. Für welchen Weg du dich auch entscheidest, du wirst auf einen verrückten, gewalttätigen Bösewicht treffen, der es genießt, seine Opfer zu quälen.

26. Still (2016)

Kennst du das, wenn du allein zu Hause bist und davon überzeugt bist, dass jemand durch die Hintertür kommen und dich umbringen wird? Nun, Still könnte genau diesen wunden Punkt treffen. Der Film folgt einer tauben Frau (gespielt von Kate Siegel), die von einem Mörder in ihrem Haus verfolgt wird. Er ist ein präziser Thriller und moderner Slasher mit einer so perfekten Spannungsumsetzung, dass du gar nicht merkst, dass du den Atem angehalten hast.

27. Der weiße Hai (1975)

Der weiße Hai ist nicht nur ein klassischer Spielberg-Film – er ist auch einer der einflussreichsten Horrorfilme überhaupt. Denn was ist an einem riesigen Killerhai, der am liebsten Menschen frisst, nicht gruselig? Der Film ist ein Musterbeispiel für perfektes Filmemachen – makellose Filmmusik, fantastische Darsteller:innen und eine meisterhafte Mischung aus Spannung und Nervenkitzel.
Werbung

28. So finster die Nacht (2008)

Twilight-Mädels, das hier ist für euch. So finster die Nacht gibt dem Vampirgenre eine dringend benötigte Wiederbelebung und fängt eine Coming-of-Age-Geschichte auf eindringliche, düstere Weise ein. Der Film ist wunderschön gemacht und überraschend rührend, aber keine Sorge, du wirst dich trotzdem über die vielen Blutsaugereien auf dem Bildschirm freuen.

29. Das Schweigen der Lämmer (1991)

Wenn man Jodie Foster und Anthony Hopkins zusammen auf die Leinwand bringt, ist das ein Rezept für Perfektion. Das zeigt sich am deutlichsten in dem Filmklassiker Das Schweigen der Lämmer. Hopkins liefert mühelos eine beeindruckende Leistung ab, die auch dreißig Jahre später noch die Popkultur prägt. Ein intelligenter und gruseliger Thriller, der nicht mit einer ordentlichen Portion Kannibalismus geizt.

30. Scream – Schrei! (1996)

Scream ist eine Erinnerung daran, warum wir so besessen von Slasherfilmen sind. Vom Anfang bis zum Ende ist er kultig. Schließlich hat er sich als eine der erfolgreichsten Horrorfilmreihen aller Zeiten etabliert. Er ist lustig, blutig und clever – der perfekte Freitagabendfilm.

31. Tanz der Teufel (1981)

Die besten Horrorfilme sind oft die mit deprimierend geringem Budget. Tanz der Teufel ist da keine Ausnahme. Als Ash (Bruce Campbell) und seine Freunde für eine Nacht in eine Hütte fahren, erwecken sie versehentlich Tote zum Leben (upsi). Regisseur Sam Raimi (besser bekannt für die Spider-Man-Trilogie) lässt sich nicht beirren und liefert einen Zombiefilm ab, der eigentlich nicht funktionieren sollte, es aber tut.

32. Blutgericht in Texas (1974)

Wenn der Anblick von Blut, Gedärmen und blutigen Fetzen deine Haut zum Kribbeln bringt, ist Blutgericht in Texas der ultimative Härtetest für dich. Der Kettensägen schwingende Leatherface ist ein Bösewicht, der sich in deinen Albträumen festsetzt. Er ist eklig und widerlich, aber auf die bestmögliche Art und Weise. (Wenn du eher ein Fan von unblutigem Horror bist, solltest du die Finger von dem Film lassen).
Werbung

33. A Girl Walks Home Alone At Night (2014)

Von der persischen Regisseurin Ana Lily Amirpour kommt A Girl Walks Home Alone At Night, ein extrem cooler Blutsauger-Film, in dem es um eine Skateboard fahrende Vampirin geht, die es auf Männer abgesehen hat, die Frauen nicht respektieren. Mit seiner beeindruckenden Ästhetik und seinem einzigartigen Stil ist er der ultimative It-Girl-Streifen.

34. Zombie (1978)

Als Horden von Zombies die USA überfallen, zieht sich eine Gruppe in der Hoffnung zu überleben in ein Einkaufszentrum zurück. Zombie ist der Vorreiter von Dawn of the Dead und die Blaupause für alle folgenden Zombiefilme, inklusive der Fortsetzungen und Neuauflagen der Living-Dead-Reihe.

35. X (2022)

Ein von den 70er Jahren inspirierter Porno-Slasher-Film? Da bin ich dabei! Eine Gruppe von Schauspieler:innen will in Texas einen Porno drehen, aber als ein älteres Ehepaar sie in flagranti erwischt, geht es erst richtig los. Es ist etwas ganz Besonderes, wenn pures, sexbesessenes Adrenalin auf eine moderne Version eines Grindhouse-Films trifft. Let there be gore!

36. Nightmare – Mörderische Träume (1984)

In Wes Cravens ultimativem Slasherfilm, der im Original A Nightmare On Elm Street heißt, treffen wir auf den berüchtigten Freddy Krueger (Robert Englund), der Teenager in ihren Träumen tötet. Der Film hat das perfekte Rezept für einen fantastischen Horrorfilm – ein witziges Drehbuch, erstklassige Spannungbögen, eine gute Dosis Slasher und jede Menge Humor. Du wirst einfach nie wieder einschlafen wollen.

37. Halloween – Die Nacht des Grauens (1978)

Man kann nicht über Freddy Krueger reden, ohne über das andere berüchtigte Monster des 70er-Jahre-Horrorkinos zu sprechen – Michael Myers. Mit seinem Overall und der kultigen weißen Gesichtsmaske beschert uns Myers genug Nervenkitzel und Gekreische, um unseren Adrenalinspiegel tagelang in die Höhe zu treiben. John Carpenters Klassiker setzte den Standard für das Slasher-Genre und löste in den folgenden Jahren unzählige Fortsetzungen aus.
Werbung

38. Host (2020)

Eines der besten Dinge am Horror ist, dass er oft mit absurden Ereignissen gespickt ist, die man leicht aufklären könnte, indem man die Polizei ruft, nicht in einen gruseligen Keller geht oder – wie in diesem Fall – einfach das Licht anmacht. Aber gerade deshalb lieben wir sie. Host ist eine Aufhebung der Realität, bei der sechs Freund:innen nach einer Online-Séance versehentlich Dämonen in ihr Haus einladen. Klassischer Fehler! Dieser Film, der in der Quarantäne entstand, ist der beste Horror, der je aus dem Lockdown hervorgegangen ist.

39. Der Exorzist (1973)

Fans von übernatürlichem Horror müssen nicht weiter scrollen. Dies ist das Original. Der Exorzist basiert (sehr) lose auf einer wahren Geschichte und handelt von einem Mädchen (Linda Blair), das anfängt, in fremden Zungen zu sprechen und zu schweben. Ihre besorgte Mutter (Ellen Burstyn) nimmt die Hilfe eines Priesters in Anspruch, der glaubt, das Mädchen sei vom Teufel besessen. Einsatz: Exorzismus. Der Film hat definitiv seine Schwächen, aber auch ein ganzes Genre begründet und damit den modernen übernatürlichen Horrorfilm geboren.

40. Fresh (2022)

Ich hatte noch nie einen Film gesehen, der mir Kannibalismus hätte schmackhaft machen können… bis zu Fresh. Nachdem Noa (Daisy Edgar-Jones) den charmanten Steve (Sebastian Stan) in einem Lebensmittelladen kennengelernt hat, ergreift sie die Chance und verabredet sich mit ihm. Doch bei einem Wochenendausflug stellt Noa fest, dass er in Wirklichkeit ein begeisterter Kannibale ist. Oh ja! Stan und Edgar-Jones zusammen bringen mich fast dazu, mir zu wünschen, ich könnte mit ihnen in einer verrückten Ménage à trois essen gehen. Ich würde dann das Fleisch mitbringen.
Werbung

41. Der Nebel (2007)

Auf den ersten Blick scheint Der Nebel die typische Mischung aus Horror und Science-Fiction der frühen 00er-Jahre zu sein. Der Film basiert auf einem Roman von Stephen King und handelt von einer Familie, die versucht zu überleben, als ein dichter, mysteriöser Nebel die Stadt einhüllt. Ja, der Film ist manchmal etwas kitschig und klischeehaft, aber am Ende wird dir klar, dass es sich um einen der beängstigendsten, fesselndsten und ehrlich gesagt auch abgefucktesten Horrorfilme handelt, die du je gesehen hast. Obwohl der Film ein deutlich anderes Ende hat als Kings Vorlage, wünschte selbst er, er hätte es sich ausgedacht und lobte es als „Anti-Hollywood“.

42. House Of Wax (2005)

Mit beeindruckenden 27% auf Rotten Tomatoes ist das Remake von House of Wax aus dem Jahr 2005 objektiv betrachtet ein schlechter Film. Aber genau das macht ihn so gut! Er ist zwar nicht gerade der intelligenteste Film und bietet auch keine spektakuläre filmische Inszenierung. Aber er tut auch nicht so, als ob er das wolle. Es spielt Paris Hilton mit, um Himmels Willen! Teenie-Slasher-Filme sollen vor allem Spaß machen, blutig und albern sein und einen Haufen heißer Leute in Tanktops zeigen. Und dieser Film erfüllt alle diese Kriterien.

43. Die Fliege (1986)

Ja, Mörder und Zombies sind gruselig. Aber weißt du, was noch gruseliger ist? Menschen, die denken, sie könnten sich ohne Konsequenzen mit der Wissenschaft und der Natur des Menschen anlegen! David Cronenberg – der König des Body-Horror-Genres – erforscht dieses Konzept in seinem besten Werk: Die Fliege. In der Hauptrolle ist der sehr junge Jeff Goldblum, der sich aus Versehen mit einer Fliege verschmilzt und als halb Mensch, halb Fliege leben muss.
Werbung

44. The Host (2007)

Wenn es etwas gibt, das Bong Joon-ho gut kann, dann ist es, Horror mit Komödie zu vermischen. The Host, der Monsterfilm schlechthin, handelt von einer Kreatur, die in chemisch verseuchtem Wasser geboren wurde und ein Mädchen (Go Ah-sung) entführt. Was folgt, ist eine dysfunktionale Familienkomödie und eine politische Satire – ein Monsterfilm mit Intelligenz und Mumm.

45. Men – Was dich sucht, wird dich finden (2022)

Men ist einer der kontroverseren Filme auf dieser Liste und wird oft heftig kritisiert. Ja, er ist schräg und hat ein paar richtige WTF-Szenen. Aber er ist auch ein sozialer Kommentar, der zeigt, wie gefährlich Männer sein können – sowohl auf dem Bildschirm als auch in der realen Welt.

46. The Lodge (2019)

Riley Keough brilliert als Grace in The Lodge. Ihre Figur muss sich um zwei Kinder kümmern, nachdem ein Schneesturm sie eingeschlossen hat. Der Film ist eine aufwühlende Auseinandersetzung mit ihrer dunklen Vergangenheit und ein Muss für Fans von düsterem, atmosphärischem Horror. The Lodge ist ein Film, der dich bis zum Abspann in Atem halten wird.

47. Shaun Of The Dead (2004)

Zwischen Horror und Komödie angesiedelt ist Shaun of the Dead, Edgar Wrights bestes Werk. Shaun (Simon Pegg) und sein bester Freund Ed (Nick Frost) entdecken, dass ihre Stadt von Zombies überrannt wird, die ihre Freund:innen und Liebsten brutal verschlingen. Du schwankst ständig zwischen Tränen in den Augen vor lauter Lachen und Tränen in den Augen, weil eine geliebte Figur von den Zombies in Stücke gerissen wird. Ein echter Klassiker.
Werbung

48. Midsommar (2019)

Ari Asters Film Midsommar bewegt sich auf der Grenze zwischen Realität und Traum und dringt schnell in dein Unterbewusstsein ein. Es ist eine beunruhigende Geschichte über ein naturverliebtes heidnisches Volk, die zeigt, dass die wahren Bösewichte wie immer die Menschen sind.

49. Saw (2004)

Saw ist ein intelligenter Horrorfilm, der Grusel und Mysterium miteinander verbindet, auch wenn er durch seine weichgespülten Nachfolger etwas ausgebremst wurde. Als zwei Männer erkennen, dass sie in der Falle des berüchtigten Clown-gesichtigen Serienmörders Jigsaw sitzen, müssen sie sein Spiel mitspielen, um zu überleben. Wie gerne würde ich in der Zeit zurückreisen, um die Auflösung von Saw noch einmal zum ersten Mal sehen zu können.

50. Revenge (2017)

Nachdem sie von zwei Freunden ihres Freundes vergewaltigt und zum Sterben zurückgelassen wurde, begibt sich Jen (Matilda Anna Ingrid Lutz) auf einen blutigen Rachefeldzug. Unter der Regie von Coralie Fargeat ist Revenge der französische, blutige Vergewaltigungs-Rachefilm, auf den du gewartet hast. Er ist extrem, brutal und schön zugleich und lässt ein normalerweise ausbeuterisches Subgenre zu etwas Intelligentem werden.

51. Ghost Stories (2020)

Obwohl diese vierteilige Horror-Anthologie gemischte Kritiken erhalten hat (bei Rotten Tomatoes liegt die Bewertung bei 33 Prozent), ist diese Bollywood-Version des Horrorfilms auf jeden Fall einen genaueren Blick wert. Die Geschichten sind eindringlich, auch wenn sie nicht die typische Hollywood-Horror-Kost sind.
DashDividers_1_500x100_2
Lust auf mehr? Lass dir die besten Storys von Refinery29 Deutschland jede Woche in deinen Posteingang liefern. Melde dich hier für unseren Newsletter an!

More from Movies

R29 Originals

Werbung