fly sein ist das Jugendwort des Jahres & schon jetzt ziemlich alt

fly sein macht seinen Weg zurück in die Zukunft und wurde gerade zum Jugendwort des Jahres gekürt.

Die offizielle Übersetzung: etwas oder jemand „geht besonders ab“.

Die Entscheidung treffen traditionell 20 Jurymitglieder für den Langenscheidt Verlag. Dabei handelt es sich um Schüler, Studenten und Sprachwissenschaftler. Sie wählen den Gewinner für das jeweilige Jahr aus den Favoriten der Online-Abstimmung, für die zwei Monate vorgesehen sind.

fly sein
überholte als Spitzenreiter des Rankings Worte wie bae (before anyone else, steht übersetzt für beste Freundin oder bester Freund) und isso. Auf Platz 4 und 5 landeten Bambusleitung, die eine schlechte Internetverbindung beschreibt, und Hopfensmoothie, ein Begriff für Bier, der verdächtig nach Café mit weiß gestrichenen Wänden und Papierkarte auf dem Holzbrett klingt.

Das Jugendwort des Jahres steht traditionell in der Kritik, ist aber im Schnitt besser als sein Ruf: Swag (2011) wird mittlerweile gerne mal von Michelle Obama in Interviews benutzt, auch läuft bei dir (2014), Babo (2013) und Yolo (2012) haben ihre sprachliche Daseinsberechtigung.

Das ist mit fly sein nicht anders. Laut Spiegel Online erklärte die Jury, dass der Begriff aus der HipHop-Sprache stamme und sich gerade erst in der Jugendsprache etabliert habe. Vollkommen richtig – allerdings schon drei Jahre her.

Bereits 2013 veröffentlichte Money Boy sein Opus Ich Bin Fly. Deshalb fühlt sich das frisch gekürte Jugendwort des Jahres auch mehr nach Auszeichnung für das Lebenswerk als nach einem neu etablierten Begriff an.

Der inoffizielle Erfinder des Jugendwortes nimmt's gelassen und gratuliert bei Twitter erstmal einem Kollegen zum neuen Album: „Darauf gönn ich mir jetzt mal 1 Hopfensmoothie!“
Werbung

Mehr aus Popkultur

Watch

R29 Originals