A Woman's Place
In der Türkei sollen Seifenopern das Bild der Frau verändern

Drama, Romanzen, Intrigen und Gewalt – die typischen Themen einer mitreißenden Seifenoper. Die türkische Telenovela "Gumus" möchte ihren Fans jedoch mehr b

Mehr zu dieser Folge hier
Refinery29 hat sich mit Allison Rapson und Kassidy Brown, Gründerinnen der Medienfirma We Are the XX, für eine Dokumentarreihe, die das Leben von Frauen auf der ganzen Welt erkundet, zusammengetan. "A Woman's Place" zeigt die motivierenden Geschichten von Aktivistinnen, die sich in ihrer Gesellschaft für Veränderungen einsetzen. Die nachfolgende Geschichte knüpft an die Interviews an, die Rapson und Brown geführt haben.

Drama, Romanzen, Intrigen und Gewalt – die typischen Themen einer mitreißenden Seifenoper. Die türkische Telenovela "Gumus" möchte ihren Fans jedoch mehr bieten und zeigt starke Frauen, die sich für Gleichberechtigung einsetzen und gegen häusliche Gewalt kämpfen.
Gumus wurde von 2005 bis 2007 ausgestrahlt und erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die in eine reiche Familie einheiratet. Klingt erst einmal nicht wirklich revolutionär, ist es aber. Die Show mit dem gesellschaftskritischen Ansatz wurde sogar ins Arabische übersetzt und dadurch über die Türkei hinaus bekannt.
"Frauen aus dem Mittleren Osten haben Angst vor Veränderung und gesellschaftlicher Missachtung", sagt Sema Ergenekon, eine der Autorinnen von Gumus. "Unsere Serie soll ihnen zeigen, dass sie sich für keinen Mann auf dieser Welt verändern sollten. Sie werden auch so den richtigen finden, glücklich werden und Erfolg haben."Jetzt folgen auch andere TV-Serien dem Erfolgsrezept und nutzen ihre Plattform, um gesellschaftlichen Fortschritt zu befördern. Aktivisten, Politikerinnen und Produzentinnen arbeiten zusammen, um gemeinsam eine bessere Welt zu schaffen und Tabu-Themen, wie den Femizid (auch: Geschlechtermord) anzusprechen. Im Jahr 2014 ist die die Gewalt gegen und der Mord an Frauen extrem angestiegen, sagen einige Aktivisten.

"In der Türkei sind Frauen viel Gewalt ausgesetzt, und der Druck der Gesellschaft spricht ihnen ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben ab", sagt Pelin Distas, Geschäftsführerin des größten TV-Senders der Türkei, Kanal D. "Serien, die starke Frauen zeigen, können anderen Frauen, die von Zuhause zu schauen, Mut machen."

Über A Woman's Place

Gemeinsam mit Kassidy Brown und Allison Rapson, den Gründern der feministischen Organisation "We are the XX", treffen wir in unserer Serie "A Woman's Place" Aktivistinnen, Feministinnen und die treibenden Kräfte feministischer Initiativen in Ländern wie Brasilien, der Türkei, Ecuador, Ägypten, Schweden und den USA. Lauren Zalaznick, die vorher als EVP bei NBC Universal gearbeitet hat, war die leitende Produzentin dieser Serie.

Pelim Distas Türkei Seifenoper Häusliche GewaltVeröffentlicht am 3. November 2015
A Woman's Place
Über Die Serie
Gemeinsam mit Kassidy Brown und Allison Rapson, den Gründern der feministischen Organisation "We are the XX", treffen wir in unserer Serie "A Woman's Place" Aktivistinnen, Feministinnen und die treibenden Kräfte feministischer Initiativen in Ländern wie Brasilien, der Türkei, Ecuador, Ägypten, Schweden und den USA. Lauren Zalaznick, die vorher als EVP bei NBC Universal gearbeitet hat, war die leitende Produzentin dieser Serie.

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.