10 wirklich grüne Labels beweisen, wie cool nachhaltige Mode ist

Heute feiern wir in Deutschland zum 42. Mal den Weltumwelttag. Der Aktionsstag wurde bereits im Jahr 1972 im Rahmen der ersten Weltumweltkonferenz in Stockholm vom Umweltpogramm der Vereinten Nationen ausgerufen. Deutschland ist also vier Jahre später erst auf den Trichter gekommen, aber wie heißt es so schön? Besser spät, als nie.
Insgesamt 150 Staaten beteiligen sich weltweit jährlich am Weltumwelttag und es gibt zahlreiche Aktionen, Programme und Demonstrationen rund um Recycling, Nachhaltigkeit, Umweltzerstörung und natürlich auch zur Schärfung unseres grünen Bewusstseins. Achtung, Spoiler: Fast Fashion ist die zweitgrößte umweltverschmutzende Industrie der Welt. Achtung, zweiter Spoiler: Nachhaltige, fair produzierte Slow Fashion hat inzwischen ihr Jesus-Schlappen-Image abgelegt und präsentiert sich ziemlich up-to-date.
Den heutigen Tag zum Anlass habe ich mich mal auf die Suche nach Modemarken begeben, die nicht nur fair und nachhaltig produzieren, sondern auch den Öko-Staub aus den Köpfen derer hinauspusten, die noch immer denken grüne Mode sähe aus wie Die Grünen im Bundestag anno 1994.

Mehr aus Fashion