Wo finde ich unabhängige Finanzberatung?

Dieser Artikel erschien zuerst bei femtastics / Instagram / Facebook
Es ist gut und wichtig, die Finanzen in die eigenen Hände zu nehmen. Gleichzeitig kann es auch absolut richtig sein, sich beraten zu lassen. Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Beratung, und wie finde ich dann die richtige Beraterin?

Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Beratung, und wie finde ich dann die richtige Beraterin?

Zunächst einmal: Du kannst dir viel mehr selbst aneignen, als du vermutlich glaubst! Stell dir vor, du hättest eine Lebensmittelunverträglichkeit. Von heute auf morgen verträgst du kein Gluten mehr. Oder keine Milchprodukte mit Laktose. Vermutlich wärst du zunächst total überfordert. Im Internet gibt es Informationen zuhauf, doch welchen Quellen kannst du vertrauen? Welche Informationen sind für dich relevant, und welche kannst du zunächst ignorieren?
Werbung
Mit der Zeit verstehst du immer besser, was für dich wichtig ist. Innerhalb weniger Wochen weißt du, wer für dich die relevanten Ansprechpartner sind, wo du Gleichgesinnte treffen und welche Lebensmittel du problemlos zu dir nehmen kannst. Dein Ernährungsplan steht.
Ähnlich ist es mit den Finanzen: Zunächst wirkt das Thema undurchsichtig und überfordernd. Doch wenn du dich nicht abschrecken lässt und dranbleibst, dann hast du ebenfalls nach wenigen Wochen die seriösen Quellen identifiziert und genug Wissen angeeignet, um dich mit Gleichgesinnten auszutauschen und das Thema anzugehen. Dein Finanz-Plan steht.
Wenn du dich einlesen möchtest, empfehle ich dir unabhängige Quellen. Banken oder Versicherungen werden meistens ein Interesse daran haben, dir ihre eigenen Produkte zu verkaufen. Wenn dir jemand ein bestimmtes Produkt empfiehlt, dann stelle dir immer die Frage: “Was hat mein Gegenüber davon, mir genau dieses Produkt zu empfehlen?”
DashDividers_1_500x100
Diese Texte von femtastics könnten dir auch gut gefallen:
FEMALE FINANCE: VERSICHERUNGEN – WAS MUSS ICH WISSEN?
DashDividers_1_500x100
Öffentliche oder gemeinnützige Quellen
Öffentliche oder gemeinnütze Angebote konzentrieren sich dagegen auf die Bildung und empfehlen die Produkte unabhängig. Hierzu zählen z.B. die Hefte von Stiftung Warentest. Hier einige vertrauenswürdige Quellen: Finanztip, Stiftung Warentest, Finanztest
Finanz-Bloggerinnen
Neben den öffentlichen Experten gibt es eine wachsende Zahl an Finanz-Bloggern und -Bloggerinnen. Sie sind häufig auf die Bildung spezialisiert und empfehlen die Produkte und Angebote, die sie selbst nutzen. Viele der Blogger/innen haben eine große Community, in der du Gleichgesinnte zum Austausch findest. Auch hier einige Links: Female Finance Forum, Fortunalista, Fräulein Finance, Madame Moneypenny
Werbung
Honorar-Berater
Wenn du eine individuelle Beratung suchst und dich nicht “nur” online oder mit Büchern und Heften schlau machen möchtest, empfehle ich dir, dich an einen Honorar-Berater zu wenden. Es ist zwar eine Überwindung, den Stundenlohn zu zahlen; dafür kannst du aber sicher sein, dass der Berater dir nichts aufschwatzt, was du gar nicht brauchst. Ein “normaler” Berater z.B. bei einer Bank verdient dadurch Geld, dass er Produkte verkauft. Je mehr, umso besser für ihn. Das kann dazu führen, dass er dir Dinge verkauft, die du eigentlich gar nicht brauchst. Das Beispiel der 80-jährigen Frau, die einen (für sie völlig unpassenden) Bausparvertrag abgeschlossen hat, weil der Berater noch Bausparverträge verkaufen musste, hat vor einiger Zeit für viel berechtigte Aufregung gesorgt.
Um bestehende Verträge zu kontrollieren, bietet sich die Verbraucherzentrale an. Für allgemeine Fragen oder zur individuellen Planung gibt es den Verbund deutscher Honorarberater, über dessen Homepage du einen Honorarberater für dein Thema und in deiner Nähe finden kannst.

In einem ersten Schritt ist es also wichtig, dass du dich selbst einliest und schlau machst.

In einem ersten Schritt ist es also wichtig, dass du dich selbst einliest und schlau machst. Wenn du pro Woche drei Stunden etwas zum Thema Finanzen liest – das ist weniger, als viele von uns Netflix schauen – dann kommst du schon ein riesiges Stück weiter. Dabei können dich Gleichgesinnte, die du häufig in den Blogger-Communities finden kannst, motivieren und dir weiterhelfen. Und falls du danach noch der Meinung bist, eine individuelle Beratung zu wünschen, dann kannst du dich gut vorbereitet auf den Termin mit dem Honorar-Berater freuen.
Werbung

Mehr aus Arbeit und Geld