PayPal be header

So ist es WIRKLICH, wenn beste Freund:innen gemeinsam ein Business gründen

Natürlich wissen alle, dass ein Unternehmen zu gründen kein Zuckerschlecken ist. Risiken gehören einfach dazu, wenn du gewohnte Strukturen aufgibst, um einen neuen Weg einzuschlagen. Du bist nicht bereit, dich ganz allein in so ein Abenteuer zu stürzen? Dann ist’s vielleicht eine gute Idee, dir jemanden mit ins Boot zu holen. 
Aber was passiert, wenn sich Geschäft und Privates miteinander vermischen, weil du mit deiner besten Freundin oder deinem besten Freund ein Unternehmen gründest? Oder mit deinem Bruder oder deiner Schwester? Die Idee klingt für dich vielleicht erstmal ganz gut, immerhin kennt ihr euch ja durch und durch, oder? Aber es kann dennoch ein paar Stolpersteine geben. Da gibt es Meinungsverschiedenheiten auszutragen, Grenzen zu ziehen, Arbeit und Freizeit zu trennen – und alles ohne die Beziehung zu gefährden, die ihr zueinander habt.
Werbung
Trotz dieser möglichen Hürden gibt es viele Erfolgsgeschichten von besten Freund:innen, die zusammen ein Business gestartet haben. Deshalb versuchen wir zusammen mit unserem Partner PayPal herauszufinden, was nötig ist, um gleichzeitig Co-Gründer:innen und BFFs zu sein. Wir haben Leute befragt, die den Spagat zwischen Freundschaft und Partnerschaft geschafft haben – und andere, denen das weniger gut gelungen ist. Sie berichteten uns von den Höhen und Tiefen einer Geschäftspartnerschaft mit besten Freund:innen, um das Risiko besser abwägen zu können.

Gegenseitiges Vertrauen muss die Grundlage sein

Keren Eldad ist zertifizierter Coach, unter anderem für Führungskräfte. Sie sagt, einer der größten Vorteile einer Partnerschaft mit engen Freund:innen oder Familienmitgliedern ist die Zusammenarbeit mit Menschen, die dir wirklich am Herzen liegen: "Man wächst zusammen und entwickelt ein besseres Verständnis füreinander. Dieses tiefe Vertrauen kann sich auf die Dynamik am Arbeitsplatz auswirken."
Noch wichtiger ist, dass ihr bereits eine enge Beziehung habt. Das ist gehört zu den Grundlagen, wenn es darum geht, gemeinsam ein Unternehmen zu führen, erklärt Shontel Cargill. Sie ist lizenzierte Ehe- und Familientherapeutin bei der Beratungs- und Psychiatrie-Anbieter Thriveworks, die sich auf Freundschaften spezialisiert hat. "Diese Basis ist notwendig, um zusammenzuarbeiten, Ideen zu kommunizieren und die gemeinsame Vision für das Unternehmen zu verwirklichen."
Nina Zilka und David Krause sind seit der Uni befreundet. Gemeinsam haben sie die Hautpflegemarke Alder New York gegründet. "Ich denke, wir haben erst gelernt, befreundet zu sein, und dann gelernt, zusammenzuarbeiten. Wir haben volles Vertrauen ineinander – was super wichtig ist, wenn man zusammen ein kleines Unternehmen gründet und führt", so Krause. "Ich muss mir nie Sorgen machen, dass ich nicht offen und ehrlich sagen kann, was ich über unsere Arbeit denke. Unternehmen und Beziehungen können völlig entgleisen, wenn es keine gesunde Kommunikation gibt."
Werbung
Beide sind sich einig, dass die Marke ohne ihre Zusammenarbeit nicht überlebt hätte. "Es gibt Tage, an denen es einfach zu viel ist. Da denke ich mir, dass ich vielleicht das Handtuch werfen würde, wenn es nur um mich allein ginge", sagt Zilka. "Aber wir haben einander als emotionale Unterstützung und erinnern uns gegenseitig daran, warum wir etwas tun, an das wir glauben. Und wenn sich dann die Erfolge einstellen, macht es einfach Spaß, mit meinem besten Freund zu feiern."
Nikita und Akash Mehta – das Geschwisterpaar hinter Fable & Mane, einer von ihrer indischen Herkunft inspirierten Haarpflegelinie – haben natürlich ein Leben lang gegenseitiges Vertrauen aufgebaut. "Wir kennen unsere gegenseitigen Stärken und Schwächen. Also hatten wir zwei Möglichkeiten – dies zu unserem Vorteil oder zu unserem Nachteil zu nutzen. Wir haben uns natürlich für die erste Option entschieden", sagen sie. "Wir achten auf eine gute Kommunikation und versuchen dabei, dass unsere Beziehung als Geschwister dadurch noch stärker wird."

SetzeGrenzen

Klar, es gibt auch Nachteile. Die Trennung beruflicher und privater Beziehungen kann ein großer Stressfaktor sein, so Cargill. "Die größte Herausforderung für enge Freund:innen ist, wenn die Grenzen verschwimmen und es keine klare Trennung zwischen Geschäfts- und Privatleben mehr gibt."
Wie lassen sich also diese Grenzen setzen? Für Krause und Zilka ist es wichtig, dass Arbeitstreffen ausschließlich während der Arbeitszeit stattfinden. "Alles, was außerhalb dieser Zeit stattfindet, ist ‘Freundschaftszeit‘ – selbst wenn wir über die Arbeit sprechen, tun wir das auf freundschaftlicher Ebene", meint Krause.
Diese Grenzen können noch mehr verschwimmen, wenn du mit jemandem aus deiner Familie ein Unternehmen führst. Es ist vor allem schwierig, weil wir unsere Arbeit lieben. Wir versuchen, viele Familienausflüge zu planen und unter der Woche was Cooles zu unternehmen. So schaffen wir einen Ausgleich und wachsen als Geschwister und Familie noch enger zusammen", sagt Nikita.
Werbung
Mach dir klar, dass du bei der Arbeit, wenn du unter Druck stehst, mit Geschäftspartner:innen nicht immer einer Meinung sein kannst. Die Mehta-Geschwister wissen, dass es gelegentlich zu Konflikten kommen kann. Doch dann ist es wichtig, einen Kompromiss zu finden, bei dem das Geschäft an erster Stelle steht. "Geschwister reden oft sehr direkt miteinander. Das kann schon mal zu Meinungsverschiedenheiten führen. Aber wir finden schnell einen Weg, diese zu lösen", sagt Akash. "Oft gibt eine:r von uns nach und versucht, schnell eine Lösung zu finden, die gut für uns beide und vor allem gut für das Geschäft ist", fügt Nikita hinzu. "Indem wir das Unternehmen an erste Stelle setzen, können wir unser Ego meist hinten anstellen und uns auf größere Ziele konzentrieren."

Nutze Finanz-Tools und setze auf rechtliche Vereinbarungen

Natürlich können die Herausforderungen bei solchen Business-Partnerschaften weitaus komplexer sein als der gelegentliche Streit. Keren Eldad arbeitet regelmäßig mit Kund:innen, die gemeinsam Unternehmen gegründet haben. Sie beobachtet häufig Kommunikationsprobleme und Machtkämpfe. Manche haben auch die Tendenz, die Arbeitsgewohnheiten von Partner:innen nicht ausreichend wertzuschätzen. Das kann zu einem Vertrauensverlust führen. Deshalb ist es von Anfang an wichtig, Grundregeln festzulegen und eine solide Betriebsvereinbarung bzw. einen Gesellschaftsvertrag zu haben. 
"Auch wenn’s schwierig ist: Setz dich mit einem Anwalt oder einer Anwältin zusammen und schließe zuerst diese Vereinbarungen ab, bevor es losgeht", rät Akash. Wichtig ist, knifflige Fragen und mögliche Zukunftsszenarien im Voraus zu klären, um für einen möglichst reibungslosen Ablauf zu sorgen.
Eldad sagt außerdem, dass unterschiedliche Prioritäten – vor allem wenn es um Geld und Ausgaben geht – bei Partner:innen für Frust und Streit sorgen können. Darum solltet ihr unbedingt finanzielle Vereinbarungen treffen, wie Geld ausgegeben werden soll. "Geschäftspartnerschaften sind vergleichbar mit Ehen – und viele Ehen gehen in die Brüche, weil man sich um Geld streitet", sagt Cathryn Lavery, Mitgründerin BestSelf, einem Anbieter von Produkten für mehr Produktivität und Persönlichkeitsentwicklung . Die Unternehmerin hat sich fünf Jahre nach Gründung von ihrem Business-Partner getrennt. "Im Geschäftsleben geht es in der Regel um größere Summen. Da möchtest du nicht mit einem Partner zusammenarbeiten, der sein Geld auf eine Art und Weise ausgibt, mit der du nicht einverstanden ist. Vor allem, wenn es eine 50:50-Partnerschaft ist. Damit solltest du im Voraus rechnen." Plane selbst die kleinsten Details ein. Kläre also auch, was mit Kreditkarten-Punkten passieren soll oder ob bei Geschäftsreisen Economy oder Business Class gebucht wird.
Werbung
Suchst du dir einen vertrauenswürdigen Finanzpartner wie PayPal, der dich bei einem reibungslosen Geschäftsablauf unterstützt, machst du dir das Leben ebenfalls leichter. Wenn du zum Beispiel PayPal Checkout für deine E-Commerce-Website nutzt, bietest du deiner Kundschaft ein international anerkanntes Zahlungsmittel. Damit steigerst du nicht nur die Glaubwürdigkeit deines Unternehmens, sondern bindest auch Kund:innen mit der flexiblen Kaufabwicklung. Sie können über ihr PayPal-Konto, per Kredit- oder Bankkarte oder unter Umständen mit der Option "Später bezahlen" shoppen. Und du kannst so deine Umsätze maximieren und den täglichen Stress verringern, der mit der Leitung eines Unternehmens einhergeht. Indem du so die finanzielle Lage stärkst, kann sich auch deine Geschäftspartnerschaft weiter entfalten. 
Bei den Mehtas hat PayPal entscheidend zum Wachstum von Fable & Mane beigetragen. Durch das Serviceangebot konnten sie ihr Geschäft selbst unter den aktuell schwierigen Bedingungen ausbauen. Zu den Services gehören zum Beispiel die Customer Success Manager:innen, die Händler:innen bei der optimalen Nutzung der verschiedenen Funktionen unterstützen und so ihr Geschäftswachstum fördern. Jemanden zu haben, der ihnen objektiv Fragen beantwortet, entlastet die Geschwistern stärkt ihre Beziehung zueinander.
PayPal hat außerdem Nina Zilka und David Krause geholfen, die Ungewissheiten der Pandemie abzufedern. "Die letzten Jahre waren äußerst stressig und PayPal hat es definitiv einfacher gemacht", sagt Krause. Weil sie die richtigen Business-Tools hatten, um diese schwierige Zeit zu überstehen – die ja Beziehungen aller Art auf die Probe gestellt hat –, konnten die beiden sich auf ihre Prioritäten konzentrieren und mussten sich weniger um mühsame Verwaltungsaufgaben kümmern.
Werbung

Erkenne, wann es Zeit für einen Kurswechsel ist

Nicht für jeden Konflikt gibt es eine Lösung. Manchmal ist es vielleicht besser, getrennte Wege zu gehen. Versuch’s nicht mit Biegen und Brechen, wenn es sich einfach nicht richtig anfühlt, rät Eldad. "Manchmal schätzen wir falsch ein, was es bedeutet, gemeinsam ein Unternehmen zu gründen", sagt sie. Dennoch betont sie: Sowohl "es zu schaffen" als auch die kluge (wenn auch schwierige) Entscheidung zu treffen, sich zu trennen, wenn es nötig ist, sind bemerkenswerte Erfolge. Wenn Partner:innen sauer sind, Angst haben, Dinge anzusprechen oder das Vertrauen oder einfach den Spaß an der Sache verlieren, ist es vielleicht Zeit, einen Coach hinzuzuziehen, um die Dinge zu klären – oder sich für die Trennung zu entscheiden.
Cathryn Lavery hat ein paar Jahre gebraucht, bis ihr klar wurde, wie sehr sich ihre Geschäftsideen von denen ihres Partners unterschieden. "Wir wurden gleich bezahlt, obwohl ich mehr gearbeitet habe, was irgendwann bei mir zu Frust geführt hat", sagt sie. "Ich habe mich nicht genügend gewürdigt gefühlt. Außerdem hatte ich das Gefühl, dass ich die ganze Zeit und Mühen investiere, um das Unternehmen erfolgreich zu machen, obwohl wir beide gleich viel verdient haben." Da sie unterschiedliche Vorstellungen von der Zukunft des Unternehmens hatten, konnten sie sich auch nicht auf einen Kompromiss einigen, als die beiden das Unternehmen verkaufen wollten. Darum hat sich Lavery nach monatelangen rechtlichen Verhandlungen (und hohen Gebühren) entschieden, BestSelf aufzukaufen.
Sie rät: Wenn du mit jemandem ein Unternehmen gründen willst, der dir nahesteht, solltest du dir sicher sein,  dass du diesen Schritt wirklich gehen willst und diese Unterstützung auch brauchst. Wie gut ihr befreundet seid, sollte nicht allein der ausschlaggebende Punkt sein. "Schreibe auf, welche Eigenschaften dein:e ideale:r Geschäftspartner:in haben sollte. Gehe dabei objektiv auf den Nutzen für dein Unternehme  ein", so Lavery. "Wenn dein Freund oder deine Freundin von Anfang diesen Vorstellungen entspricht, könnte es klappen. Ist das nicht der Fall, musst du dich ehrlich fragen, ob das eine gute Idee ist."
Werbung
Dass es zwangsläufig Stolpersteine geben wird, ist selbstverständlich. Ganz egal wie eng du im Verhältnis zu deinen Geschäftspartner:innen stehst. "Es ist wirklich schwierig. Du kannst nicht einfach eine lockere Beziehung führen – sei bereit dafür, dass ihr Lebenspartner:innen werdet", sagt Krause. Zilka findet es  wichtig zu wissen, wie sich Meinungsverschiedenheiten umgehen lassen. "Führst du mit jemandem zusammen ein Unternehmen, kannst du dich nicht über eine anstehende Entscheidung streiten. Arbeitet also vorher zusammen einen Plan aus, wie ihr mit Konflikten umgehen wollt", sagt sie.
Und ganz zum Schluss, auch wenn dieser Punkt essenziell ist: "Alle Partner:innen sollten von der Unternehmensidee besessen sein", sagt Eldad. "Wenn Unternehmertum dein Traum ist und dein:e Business-Partner:in die Idee einfach nur mag, wird eine:r von euch auf lange Sicht einen längeren Atem haben als der oder die Andere. Da verhält es sich wie bei jeder guten Ehe – beide müssen dasselbe Interesse an der Sache haben."
Du willst mit deiner besten Freundin oder deinem besten Freund ein Unternehmen gründen? PayPal gibt dir die Tools an die Hand, die du brauchst, damit dein Geschäft – und eure Freundschaft – wachsen kann. Hier erfährst du mehr darüber, wie PayPal dich und dein Unternehmen unterstützen kann.
Die Informationen in diesem Artikel stellen keine Finanz-, Geschäfts- oder Anlageberatung dar und gelten nicht als Ersatz für eine professionelle Beratung. Bitte hole dir eigene Informationen ein und setze auf professionellen Rat, um die richtigen Schritte für deine Lebenslage und wirtschaftlichen Umstände herauszufinden.
Werbung

More from Work & Money

R29 Originals

Werbung