Deutschlands Mieten sind gestiegen – welche Großstädte du dir noch leisten kannst

Tief durchatmen, liebe Wohnungssuchende: Die Mieten steigen stetig, im letzten Jahr wurden die Wohnungen in Deutschland im Schnitt 1,8 Prozent teurer und wir müssen auch weiterhin tiefer in die Tasche greifen.

2015 wurde zwar die Mietpreisbremse eingeführt, trotzdem erhöhen die Vermieter. Das zeigt der Mietspiegelindex, den das Forschungsinstitut und Beratungsunternehmen F+B jährlich erstellt.

Das sind die teuersten Städte aktuell:

1. München
2. Stuttgart
3. Leinfelden-Echterdingen
4. Tübingen
5. Germering
6. Dachau
7. Ditzingen
8. Ludwigsburg
9. Düsseldorf
10. Wiesbaden
11. Köln
12. Leonberg
13. Fellbach
14. Remseck am Neckar
15. Hamburg
16. Darmstadt
17. Erding
18. Frankfurt am Main
19. Bietigheim-Bissingen
20. Freiburg im Breisgau

Und was ist mit Berlin? Vergleichsweise günstig. Im Westen der Stadt zahlen die Mieter im Schnitt 6,46 Euro pro Quadratmeter, im Osten 5,85 Euro.
Werbung

Mehr aus Arbeit und Geld

Watch

R29 Originals