Bitmoji macht's möglich: Endlich gibt es personalisierte Emojis bei Snapchat

Was ist besser als ein Emoji? Ein selbst designtes Emoji! Snapchat hat sich das zu Herzen genommen und in seinem Blog angekündigt, dass ab sofort personalisierte Designs in Snaps möglich sind.
Machbar wird das dank Bitstrips, einer Firma, die Snapchat schon im März gekauft hat. Kostenpunkt? Ganze 100 Millionen Dollar sollen geflossen sein, berichtet das Wall Street Journal. Verantwortlich für das große Preisschild ist das bekannteste Produkt von Bitstrips: Bitmoji gehört zu den beliebtesten Apps für das Kreieren von eigenen Avataren im Emoji-Stil, die den jeweiligen Urhebern erstaunlich ähnlich sehen.

Ab sofort ermöglicht Snapchat die Integration der Bitmoji-Designs in Snaps und Chats. Das funktioniert ganz einfach: Man verlinkt seinen Bitmoji-Account mit seinem Snapchat-Account und schon können die eigenen Designs wie die Emojis und Sticker in Snapchat benutzt werden.

Dazu gibt es eine Funktion namens Friendmoji, die genau das macht, was der Name schon vermuten lässt: Freunde im realen Leben als Emojis zusammenbringen. Wenn man bei Snapchat befreundet ist und seine Bitmojis bereits in die App integriert hat, bekommt man Freundschaftsdesigns vorgeschlagen, die die jeweiligen, personalisierten Bitmoji-Avatare zusammen zeigen.

Nach Memories – seit Anfang Juli ist es möglich, auch gespeicherte Bilder bei Snapchat hochzuladen – ist die Bitmoji-Integration schon das zweite, große Update innerhalb eines Monats – und bestimmt nicht die letzte Überraschung, die Snapchat parat hat.
Werbung

Mehr aus News

Watch

R29 Originals