Glow like J.Lo? Jennifer Lopez launcht eigene Pflegeserie

Photo: Erik Pendzich/REX/Shutterstock .
Es gibt einige Celebritys, die scheinbar einfach nicht altern. Du weißt, wen wir meinen: Salma Hayek, Angela Bassett, Gabrielle Union, Jane Fonda – und Jennifer Lopez natürlich. Vielleicht waren sie es und nicht Ponce de León, die den Springbrunnen der Jugend in Florida fanden. Es scheint, als würden all diese Damen rückwärts altern, ein bisschen wie Benjamin Button. Tun sie natürlich nicht, nein, stattdessen investieren sie allesamt hohe Summen in ihr Aussehen. Schließlich ist es ihr Kapital. Kosmetische Treatments per Laser und allem, was der Markt gerade vermeintlich Bahnbrechendes zu bieten hat, die optimale Pflege für ihren Hauttypen und gesundes Essen, all das trägt dazu bei, dass J.Lo immer top aussieht, ganz egal in welchem Alter.
Werbung
Eine Creme allein ist demnach nicht für den J.Lo Glow verantwortlich, das möchten wir an dieser Stelle deutlich machen. Allerdings wird die Creme, die Jen benutzt, garantiert nicht schlecht sein. Deswegen blicken wir dem bevorstehenden Launch ihrer eigenen Skin-Care-Serie zwar realistisch, aber trotzdem ordentlich freudig und gespannt entgegen.

Stars und ihre vermeintlichen Hautpflegegeheimnisse

Das Foto ist übrigens mit einem hautglättenden Filter gemacht worden. Keine Kritik, bloß die Wahrheit und besonders bei einem Artikel, in dem es um strahlende Haut geht, wichtig zu erwähnen.
„Ich arbeite bereits seit langem an meiner eigenen Linie. Ich will nicht einfach irgendetwas auf den Markt bringen“, verriet die Schauspielerin und Sängerin während der Premiere ihres neuen Films Second Act. „Ständig werde ich nach meiner Routine gefragt und meine Linie wird das Beste aus dem, was ich über die Jahre lernen konnte, zusammenfassen. Alle meine Geheimnisse vereint zu einer wirksamen Linie – ganz ohne Nadeln.“
Nadeln würde ich in meiner Tagescreme auch echt doof finden, Frau Lopez! Bis Ende des Jahres müssen wir uns alle noch gedulden, bis J.Lo in a Jar/J. Glow/(S)Lo Aging – oder wie auch immer der Name der Linie sein wird – in den Regalen der Beauty-Retailer zu finden sein wird. Bleibt also noch genügend Zeit, Gwyneth Paltrows „The Goop“-Skincare zu testen, die laut Website nicht bloß wirksam, sondern dazu noch organic ist. Fancy! Oder man bleibt einfach bei den aktuell im Badezimmer stehenden Produkten, wäscht sich regelmäßig das Gesicht und gönnt sich für die so gesparten Taler ab und zu ein professionelles Facial. Das kann nämlich kleine, aber wahre Wunder vollbringen und das auch ganz ohne Nadel!
Werbung

Mehr aus Prominente und Influencer

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.