Das große Re-Opening: wie ein Store zur Plattform für Berliner Kreative wird

2020 ist das Jahr der Herausforderungen und des Wandels. Besonders wichtig ist es dabei, sich auf die positiven Dinge zu konzentrieren, zu reflektieren und sich selbst neu zu erfinden. Das dachte sich auch adidas Originals und verpasste dem weltweit ersten Flagship Store in der Münzstraße im Herzen Berlins ein Makeover.
Was das genau bedeutet, kannst du dir seit dem Re-Opening am 30. Oktober selbst anschauen. Dich erwartet nicht nur ein komplett neuer Look & Feel, sondern auch ein komplett neu entwickeltes Ladenkonzept – THE COLLECTION. Sehr auffällig sind die mobilen Archivregale, die die Produkte stark in Szene setzen. Zum Makeover zählt aber auch das geschlechtsneutrale Design im Store, also keine Unterteilung mehr in einen Bereich für Männer und einen für Frauen. Zu verdanken ist das insbesondere der Gen Z, die nicht nur für ihre TikTok-Videos bekannt ist, sondern auch für ihre vielfältige Vorstellung von Gender- und Geschlechtsidentität.
Neben Inklusivität spielt außerdem Nachhaltigkeit eine große Rolle, sowohl für die neue Generation als auch für adidas Originals selbst. Aus diesem Grund gehört Upcycling zum wichtigsten Element des neuen Store-Konzepts: Recycelter Bodenbelag, wiederverwertete Möbel und Produkte aus recyceltem Plastik ermöglichen es, gemeinsam für eine bessere und nachhaltige Zukunft zu stehen.
Nachhaltigkeit spiegelt sich auch in den Designs der lokalen Künstler*innen wider, die unterschiedliche Bereiche des Stores gestaltet und Artworks und Produkte aus eigenen Sammlungen kuratiert haben. Darunter auch Malerin und Illustratorin Monja Gentschow, das aufstrebende Berliner Art Studio ACTE ™ und Madwomen Collective, das für Female Empowerment steht. “In Berlin kannst du machen, was auch immer du willst”, erzählt Larteyley vom Madwomen Collective beim virtuellen Store-Opening. “Es sind all diese Menschen aus der ganzen Welt, die hier zusammenkommen und den Vibe der Stadt kreieren.”
Genau diesen Berlin Vibe soll der neue Store verkörpern, in dem es für alle Fans der Marke Sammlerstücke wie die Keramik-Adilette des Künstlers Sebastian Haslauer zu kaufen gibt. Langfristig gesehen soll es zu einem Ort werden, an dem Kreative aus verschiedenen Bereichen zusammenkommen, um ihre Kunst und ihre einzigartigen Ideen zu zeigen. Ob kuratierte Ausstellung oder Kunstinstallation: Der neue adidas Originals Store soll nicht nur eine Plattform für den Austausch, sondern auch ein temporäres Zuhause für den Nachwuchs der Berliner Kunstszene werden.

More from Fashion

R29 Originals