Darf man barfuß Auto fahren?

Foto: Sophia Giesecke
Neulich irgendwo auf einer einsamen Landstraße in Brandenburg, auf dem Weg gen Ostsee. Ich sitze am Steuer und da es wirklich unfassbar warm ist und ich immer wieder beim Bremsen aus den Birkenstock-Sandalen rutsche, streife ich mir kurzerhand entnervt die hippen Ökotreter von den Füßen und fahre einfach barfuß weiter. Meine Freundin auf dem Beifahrersitz verschluckt sich fast an den Chips, sieht mich entgeistert an und meint dann tadelnd zu mir: „Das ist verboten! Musste richtig viel Strafe zahlen.“
„Papperlapapp!“, sage ich nur und genieße die neue Freiheit untenrum.
„Ja, doch, das ist verboten, genauso wie mit hohen Hacken Auto zu fahren. Deswegen trage ich immer extra Autofahrschuhe.“
Werbung
„Trägst du auch noch Hut dazu und kuschelst dich in deinen Sitzbezug aus Holzperlen? Wusste gar nicht, dass du so schrullig bist.“
Es entbrennt daraufhin eine hitzige Diskussion darüber, ob man jetzt wirklich nicht barfuß Auto fahren darf und da wir kein Netz haben und es nicht einfach googeln können, beschließen wir kurzerhand, dass es ein Unentschieden ist. Das stimmt auch irgendwie so halb, aber eben nicht vollkommen, denn in Wirklichkeit ist das so geregelt: Was im Straßenverkehr alles erlaubt ist und was nicht, legt die Straßenverkehrsordnung (StVO) fest. Wirft man einen Blick in die StVO, wird klar, dass diese nicht explizit vorschreibt, welche Schuhe man beim Autofahren tragen darf oder ob man diese auch einfach weglassen kann. Wenn du also barfuß Auto fährst und in eine Verkehrskontrolle gerätst, kannst du nicht dafür belangt werden und musst beispielsweise kein Bußgeld zahlen.
Diese Themen könnten dich ebenfalls interessieren:
Trotzdem ist es nicht grundsätzlich erlaubt, denn wenn du barfuß in einen Unfall verwickelt bist, dann kann es sein, dass du eine Teilschuld trägst und auch dafür belangt wirst und dann ist es durchaus möglich, dass du ein Bußgeld und zahlen musst und dass deine Versicherung den Schaden womöglich nicht übernimmt. Ohne Schuhe hast du nämlich keinen so guten Halt und kannst daher nicht so schnell und kontrolliert auf die Bremse treten. Wenn du also auf Nummer sicher gehen willst, solltest du immer feste Schuhe beim Autofahren tragen. Am besten eignen sich bei hohen Temperaturen leichte Stoffschuhe zum Schnüren oder Reinschlüpfen, die den Fuß vollkommen umschließen und ein leichtes Profil haben. Auch Flip Flops eigenen sich nicht sehr gut zum Autofahren, da man aus diesen leicht raus rutschen kann und so schnell den Halt beim Anfahren oder Bremsen verliert. Wenn du beruflich Auto fährst, dann sieht die Sache noch mal anders aus, denn hier ist oftmals ganz genau vorgeschrieben, welches Schuhwerk beim Steuern des Fahrzeugs zu tragen ist.
Meine Freundin hat mir neulich zum Geburtstag übrigens Autofahrschuhe und einen Sitzbezug aus Holzperlen geschenkt. Ich habe mich wahnsinnig darüber gefreut.
Werbung

More from Living

R29 Originals