3 Tage, 1 Gericht: So raffinierst du dein vorgekochtes Mittagessen

Vorkochen hat viele Vorteile: Du sparst nicht nur Geld und Zeit, sondern ernährst dich obendrein gesünder und bewusster, weil du genau weißt, was im Essen drin ist (Gemüse und Liebe) und was nicht (Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker). Abgesehen davon vermittelt es dir irgendwie das Gefühl, dein Leben im Griff zu haben, oder?
Allerdings gibt es auch einen großen Nachteil: Drei Tage hintereinander das Gleiche essen zu müssen, macht keinen Spaß. Abgesehen davon, dass es nicht gerade super aufregend für die Geschmacksnerven ist, sieht die Gemüsepfanne am Mittwoch einfach nicht mehr so appetitlich aus wie am Montag – sondern eher so frisch wie das allerletzte Sandwich, das Samstagabend einsam in der Kühlabteilung bei Aldi rumliegt.
Aber keine Angst, es gibt eine ganz einfache Lösung für dein Problem und die lautet: aufpeppen. Mit den richtigen Zutaten, wird aus dem langweiligen Chili von Montag ein aufregendes Festmahl für Dienstag. Glaubst du nicht? Dann schnapp dir deine Einkaufsliste und einen Stift und klick dich durch die folgende Slideshow.

More from Food & Drinks

R29 Originals