5 Mikrowellen-Rezepte, die du in jeder Büroküche leicht nachmachen kannst

Illustration: Ly Ngo, Elliot Salazar
Gesundes Essen bei der Arbeit muss nicht zwangsläufig mit aufwändiger Vorbereitung verbunden sein. Wer in der Büroküche eine Mikrowelle zu stehen hat, kann sich beispielsweise vor Ort sehr schnell sehr effizient sehr leckeres Essen zubereiten.
Zu beachten sind lediglich zwei Dinge: Achtet bei den Gefäßen, die ihr in die Mikrowelle stellt, darauf, dass sie auch dafür geeignet sind und die nötigen Temperaturen aushalten. Das gilt vor allem für Kunststoffbehältnisse, wie Tupperware. An welchen Symbolen sich das ablesen lässt, könnt ihr hier nachlesen. Das Zweite ist euer Mikrowellenmodell. Wir haben all diese Rezepte an unserer büroeigenen ausgetestet. Da aber jede Mikrowelle andere Watt-Intervalle, Garstufen, Funktionstasten oder gar Celsius-Temperaturen hat, müsst ihr unter Umständen einfach ausprobieren. Bei den ersten Malen also schön vor dem Gerät stehen bleiben und zugucken, wie alles abläuft, damit das Rührei am Ende nicht überall im Raum klebt, außer auf eurem Teller.
Werbung
Aber genug der Vorsicht, hier geht's zur Vorfreude: Klick dich durch die 5 Slides für easy Gerichte, die schnell und einfach nachzumachen sind. Lasst's euch schmecken!
1 von 5
Illustration: Ly Ngo
Tassen-Rührei
2-3 Eier
Milch (nach Bedarf)

Je nach Hunger, 2-3 Eier in einer großen Tasse mit einer Gabel aufschlagen, nach Bedarf mit etwas Milch. Je nach Modell, 2-5 Minuten bei zweithöchster Stufe in die Mikrowelle geben und im Blick behalten. Wenn das Ei aufsteigt, womöglich sogar den Tassenrand übersteigt, ist es in der Regel fertig.
2 von 5
Illustration: Ly Ngo
Lachs mit Gemüse & Joghurt
Lachs, frisch
1 Pckg. Gemüse (tiefgekühlt)
Joghurt

Lachsfilet waschen und trocknen, mit Salz und Pfeffer würzen und in einem geeigneten Behältnis mit aufgelegtem Deckel für 3 1/2 Minuten auf höchster Stufe in die Mikrowelle stellen. Deckel abnehmen und mit einer Gabel in den Lachs pieksen: Wenn noch rohe Stellen vorhanden sind, noch einmal für 30-45 Sekunden in die Mikrowelle geben.

TK-Gemüse nach Packungsanleitung in einem mikrowellenfesten Gefäß zubereiten. Den Joghurt darüber geben – schon hat man ein gesundes Low-Carb-Lunch!

Das Originalrezept für den Lachs findet ihr hier.
Werbung
3 von 5
Illustration: Ly Ngo
Gefüllte Süßkartoffel
1 Süßkartoffel
Füllung nach Bedarf

Eine Süßkartoffel putzen und mit einer Gabel einige Male einstechen. Auf höchster Stufe circa 8 Minuten in der Mikrowelle garen. Wenn die Süßkartoffel fertig gegart ist, vorsichtig mittig aufschneiden und nach Bedarf füllen, ansonsten für 2-3 weitere Minuten in die Mikrowelle geben. Vorschläge für Füllungen: Magerquark, Couscous, Thunfisch oder Käse – oder auch einer Kombination aus allem. Wer den Käse geschmolzen haben möchte, füllt die Kartoffel und schiebt sie noch einmal 1-2 Minuten in die Mikrowelle.

Das Originalrezept findet ihr hier.
4 von 5
Illustration: Ly Ngo
Pochiertes Ei
1 Ei
Salz
Weißwein- oder Apfelessig

Heißes Wasser in eine mikrowellenfeste Schüssel geben. Eine Prise Salz und einen halben Teelöffel Essig dazugeben und rühren. Das Ei vorsichtig in einem Stück in die Schüssel geben und direkt in die Mikrowelle stellen. Auf höchster Stufe 2 1/2 bis 3 Minuten garen lassen, je nachdem wie heiß das Wasser schon war. Das Ei ist perfekt, wenn es beim Herausnehmen noch etwas gelartig aussieht und wackelig ist.

Besonders passend dazu: ein frisches Brötchen, ein paar Scheiben Avocado und das pochierte ei obendrauf.

Das Originalrezept findet ihr hier.
5 von 5
Illustration: Elliot Salazar
Chocolate Mug Cake
1 EL geschmacksneutrales Öl
1 Ei
2 Teelöffel pures Kakaopulver
2 gestrichene EL gemahlene Mandeln
1-2 EL Honig (nach Bedarf)

Und für die Naschkatzen noch ein Dessert: Alles in einer Tasse verrühren und 1-2 Minuten bei zweithöchster Stufe in die Mikrowelle geben. Wenn der Kuchen aufsteigt, ist der Mug Cake fertig.

Das Originalrezept findet ihr hier.
Werbung

Watch

R29 Originals