Das erste kirakira-Editorial der Welt erweckt den schönsten Schmuck zum Leben

Der Hype ist real. Angefangen hat alles mit schimmernden YSL-Boots, die unseren Instagram-Feed zum Strahlen und tausende Modeherzen zum Schmelzen brachten. Das Geheimnis? Die App kirakira+, der Instagram-Stars wie Chiara Ferragni oder Caro Daur und Models wie Rosie Huntington-Whiteley in Rekordzeit verfallen sind.
Auf den Fashion Weeks ging es diesen Spätsommer schon nicht mehr ohne das schimmernde Add-On aus dem App Store und auch wir sind der magischen Parallelwelt auf unserem Smartphonebildschirm verfallen. Ein wenig fühlt es sich an wie bei Harry Potter, schließlich bekommen unsere Schnappschüsse ein wahrhaftiges Funkel-Update und somit noch eine optische Kirsche obendrauf gesetzt.
Werbung
Das Geheimnis des Erfolgs von kirakira+ ist vielleicht die Schlichtheit der Idee. Denn wo andere Bildbearbeitungsapps mit viel technischem Firlefanz auffahren, den man nicht mal eben nebenbei nutzen kann, liegt hier in der Kürze die Würze. Foto, Glitzerfaktor wählen, fertig. Kein Wunder, dass die App seitdem im Dauereinsatz ist. Wir als waschechte Social-Media-Freaks haben sie deswegen einfach mal für eine ganz besondere Mission zum Einsatz gebracht und ein ganzes Editorial nur mit der App inszeniert.
Denn was wäre schöner, als dem Schmuck der neuen Saison funkelndes Leben einzuhauchen und gegenseitig um die Wette strahlen und glitzern zu lassen? Eben, nichts. Schließlich können wir doch gerade in der dunklen Jahreszeit alle ein bisschen mehr Glitzer und Glamour vertragen. Ob Silber, Strass, Gold oder Perlmutt. Bei uns heißt es es Dank kirakira+ an dieser Stelle „Let’s Glam!”
Willkommen in der kitschig-schönen Schmuckwelt des Herbstes, in der die Realität ein ordentliches Funkelmakeover bekommt – im weltweit ersten kirakira+ Editorial von Refinery29!
Das könnte dir auch gefallen:
Werbung

More from Trends

R29 Originals